1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schuld?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Balo_Keat, 29. November 2007.

  1. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Moin moin,

    gestern Abend habe ich gemütlich auf der Couch gesessen und Fern gesehen und so mitten drin ist etwas merkwürdiges passiert.
    Ich habe eine weibliche Stimme gehört, gehört ist evtl. falsch es war mehr so als ob die Stimme aus mir heraus gesprochen hat.
    Das einzige was diese Stimme sagte war Schuld.
    Jetzt stehe ich da und bin am grübeln was das wieder für ein Phänomen war.
    Ach ja aus dem Fernseher kam das definitiv nicht.
    Hat jemand auch schon solche Erfahrungen gemacht?
    Wie, was, warum diese Stimme?

    Gruß

    Balo
     
  2. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Hy, Balo Keat. Vielleicht würde dir das Thema "Stimmen im Kopf" in dem Forum Religion ein bißchen weiter helfen...
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Hallo Balo_Keat,

    vermute mal, dass diese Stimme aus dir kam.

    "Schuld" Spirituell gesehen gibt es keine Schuld. Es gib Ursache und Wirkungen. Und wenn wir eine Ursache setzen, müssen wir halt mit den Wirkungen leben. Auch dann, wenn sie nicht so sind, wie wir das erwartet haben.

    Das führt gerne dazu, dass eine Seele beginnt sich schuldig zu fühlen. Ist sowas wie ein Glaubenssatz.

    Stellt sich also die Frage, wie sich dieses Wort "Schuld" für dich anfühlt. Und welche Gedanken es in dir auslöst.

    Vielleicht war die Stimme ja ein freundlicher Hinweis, dass du dich mit dem Thema mal auseinandersetzen solltest. Und dann verabschieden.

    Mach dir eine gute Zeit

    crossfire


     
  4. Balo_Keat

    Balo_Keat Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    67
    @Alnei

    Danke für den Hinweis, werde ich mir durchlesen.

    @crossfire

    Die Stimme habe ich als normal empfunden ohne dabei etwas zu fühlen,
    sie war eher irritierend.
    Schuld fühlt sich nach nichts an für mich, in letzter zeit habe ich irgendwie
    keine Gefühle, spüre die Gefühle nicht mehr, ist eine merkwürdige Erfahrung.
    Kann sich eine Seele schuldig fühlen, deine Aussage verwirrt mich ein wenig.
    Als Hinweis um sich mit Schuld auseinander zusetzen ist eine gute Idee, sollte
    ich drüber Meditieren, wobei da ist es ebenso das ich absolut leer bin weder
    Gefühle noch Gedanken noch sonst etwas.

    Gruß

    Balo
     
  5. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Hallo Balo,

    Wie kann sich eine Seele schuldig fühlen?
    Ein Beispiel aus der Wirklichkeit: Eine Frau fährt nach einem Freibadbesuch mit Kindern über die Autobahn nach Hause. Ihr unterläuft ein kleiner Fahrfehler. Und die Kinder auf dem Rücksitz sterben. Die Frau überlebt.
    Falls sie im hier üblichen christlichen Glauben lebt, wird sie sich fragen, warum das gerade ihr passiert. Und eine der gängigen Antworten wäre, dass sie von Gott geprüft und nicht würdig gefunden wurde. Sie ordnet sich also eine selbstgemachte Schuld zu. Infolge der gängigen Glaubenssätze.
    Die Frau wird sich schuldig vor Gott fühlen.
    Was natürlich nicht stimmt. Denn Gott hat das Geschehen um den Unfall verstanden. Und ordent deshalb keine Schuld zu.
    Aber die Frau hat nicht verstanden. Und fühlt sich schuldig. Bis sie den wahren Zusammenhang irgendwann erkennt. Dann ist sie auch das Schuldgefühl los.

    Zu deinen nicht vorhandenen Gefühlen.
    Eigentlich sind die kleinen, die Bauchgefühle (Intuition) dafür da, dass wir die Erkenntnisse des Verstandes überprüfen können. Wenn Erkenntnis und Intuition in die selbe Richtung zeigen, ist der Mensch wahrhaftig.
    Nun reichen die geistigen Fähigkeiten des Menschen aber durchaus dafür aus, Verstand oder Gefühle abzuklemmen, zu ignorieren.
    Könnte sowas bei dir sein? Weil du etwas nicht haben willst?
    Ist aber jetzt nur geraten. Aber vielleicht brauchbar als Arbeitstheorie.
    Du kannst diesen Zustand auch wieder aufheben. Durch eine intensive Willensentscheidung.

    LG

    crossfire

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen