1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schulbildung in Österreich

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von PaulaM, 26. September 2016.

  1. PaulaM

    PaulaM Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    2.986
    Werbung:
    Es wäre nett, wenn Du differenziert zu lesen vermagst. Matura gehört zum Muß-Standard im gepflegten Bürgertum, das die Basis der ÖVP ausmacht, besonders mit dem Hintergrund des Unternehmer-Vaters.

    Lehre neben Matura (Waldorf-Schulen bieten Ansatz an, in England auch entsprechende Schultypen zu finden) finde ich als eine der besten Ausbildungswege, in Ö

    http://www.berufsmatura-wien.at/de/foerderprogramm/voraussetzungen

    Ich stehe für Bildung, statt für Absitzen der Jahre in einem Schulsystem, das die besten Lernjahre des Menschen vergeudet, um am Ende beinahe Analphabeten (leseschwach, Verständnis-, Zusammenhangschwierigkeiten, kein selbständiges Arbeiten...) ins Leben zu entlassen - das ist Realität in der Arbeitswelt von Heute, eine ganze Generation betrifft es (stark ab 1985 bis 1995). Und alle, die es interessiert, wissen, daß eine Bildungsreform dringend notwendig ist.
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ach ja, ich kenne diese Aussage "nicht mal Matura" aus eigenen Reihen - selbstvernatürlich Intellektuell, gehobener Bildungs- und Berufsstand. Scheint kein Einzelfall zu sein, diese Ansicht.
    Über deine Meinung bzw. "alle, die es interessiert, wissen..." kann ich ehrlich gesagt nur den Kopf schütteln, mit welcher Penetranz du eine ganze Generation über einen Kamm scherst. Es wäre nett von dir, wenn du dich bequemen könntest, zu erkennen, dass (m.M.n. mit Sicherheit) NICHT ALLE dieser Jahrgänge (laut deinen Angaben leseschwach, Zusammenhangschwierigkeiten, kein selbständiges Arbeiten usw.) betroffen sind.

    Keine Frage, dass man Kinder bestmöglich fördern soll - individuell, je nach Begabung. Ob man allerdings dann gleich eine Ausbildungspflicht bis 25 daraus basteln muss, halte ich für überzogenes Wunschdenken bis undurchführbar.
     
    Gabi0405 und Loop gefällt das.
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.221
    Ort:
    Oberösterreich
    Das hat sie ja gar nicht geschrieben? Oder heisst für Dich "verstärkt" so viel wie "alle"?
     
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.221
    Ort:
    Oberösterreich
    Zwar ein Video aus Deutschland, aber die Denkansätze treffen doch auch auf Österreich zu, nicht?
     
    Laws gefällt das.
  5. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Empfehle zum Thema Schulbildung in A, Niki Glattauer (kennengelernt hab ich ihn über Willkommen Österreich), selber Lehrer und Buchautor, neben seinen Büchern gibts auch Vorlesungen auf der Tube, wie zB nachfolgende. Er ist sehr systemkrytisch und anregend.

     
    Frl.Zizipe gefällt das.
  6. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.871
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    "Nicht mal Matura"? Was glaubst Du, wie viele Menschen keine Matura haben? Mein Bruder hat keine, er ist hochbegabt und konnte wegen verschiedenen Umständen keine machen. Er ist Künstler und Tontechniker, würde trotzdem nie die FPÖ wählen.
    Wie kannst Du behaupten, das wäre ein klares Wählerprofil, was hast Du für Vorurteile? o_O
     
    Lichtpriester gefällt das.
  7. PaulaM

    PaulaM Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    2.986
    Hast du nicht mitbekommen, daß ich diese Bemerkung aus der Perspektive des Unternehmers Vaters und der ÖVP geschrieben hab...? Und es ist kein Geheimnis, sondern mehrfach untersucht, daß Menschen mit niedrigem Bildungsstand FPÖ wählen, am ehesten auf die populistischen Wahlversprechungen reinfallen. Auch historisch belegt, schau dir die Zeit des deutschen Reichs unter diesem Gesichtspunkt an.

    Ich hab keine Vorurteile, schließlich lebe ich in Österreich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2016
    Lucia gefällt das.
  8. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.871
    Ort:
    Wien
    Das gepflegte Bürgertum, ich seh wohl nicht richtig, was ist denn das für Snobismus? Was sind denn dann die normalen Arbeiter für Dich, Unterklasse-Proleten, grad noch arbeiten dürfen sie, aber wählen am besten nicht mehr, wählen ja eh alle die falsche Partei? Keine Matura, schon zweite Klasse, eh typische FPÖ-Wähler?
    Da schau her, meine Großeltern waren beide Arbeiter, keiner von ihnen hatte eine Matura, und trotzdem haben sie ÖVP gewählt. Meine anderen Großeltern, ebenfalls keine Matura, beide SPÖ-Wähler!

    Ich finde sowas absolut daneben, ganz ehrlich! Eine Matura macht noch lange nicht den Charakter und Wert eines Menschen aus, ich hab Matura und bin deswegen noch lange nichts besseres als ein Mensch mit Lehre, ich bin nicht mal was besseres als ein Mensch ohne Schulabschluss, der kann hundertmal liebenswerter und intelligenter sein als ich. In einem Land, in dem Bildung immer noch vererbt wird, ist es einfach nur gemein zu sagen, daß Matura dazugehört, manche Kinder müssen früh arbeiten und Geld verdienen, um die Familie zu unterstützen.
    Und was den Typen betrifft, der trotz Bürgertum-Standard keine Matura gemacht hat und lieber Künstler ist und auch noch FPÖ wählt, frag Dich mal, warum er das tut, oder frag noch besser ihn selber, vielleicht will er ja gerade etwas ganz anderes machen als sein Vater, sich nicht seiner Gesellschaftsklasse gemäß verhalten und den genormten Weg beschreiten.
     
    Lichtpriester und regen... gefällt das.
  9. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.871
    Ort:
    Wien
    Ja klar, niedriger Bildungsstand, sag doch gleich, die sind zu dumm um zu kapieren, daß die FPÖ böse ist.

    Und da wird gemeckert, wenn in der FPÖ die Rede davon ist, besachwalterte Menschen überprüfen zu lassen, ob sie überhaupt verstehen, wen sie da wählen, das hier ist ja noch viel schlimmer, da werden gleich mal alle Menschen ohne Matura über einen Kamm geschoren.
     
  10. PaulaM

    PaulaM Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    2.986
    Werbung:
    Du willst nicht verstehen, was ich meine, hab keine Lust auf deinem Selbstmitleid-Zug mitzufahren. Entweder kennst Du meine Meinung nach all diesen Jahren beim Forum, oder nicht.
     
    Lucia und Kallisto gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen