1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schuhe verloren

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von nomadasinnomos, 6. Januar 2012.

  1. nomadasinnomos

    nomadasinnomos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Gestern Nacht hatte ich viele Traeume, von denen mir nur zwei Szenen noch deutlich in Erinnerung sind.

    Also ich hatte irgendwo meine Stiefel verloren. Das waren so mittelbraune, Cowboy-Stiefel. Ich konnte meine Stiefel nicht mehr finden. Ich war in irgendeinem Saal und musste bevor ich in ein Zimmer betreten konnte, meine Schuhe ausziehen. Danach fand ich sie nicht mehr. Aber ich suchte wirklich sehr lange nach ihnen ... also das war so die Hauptsache in diesem Traum.

    Dann traeumte ich auch, dass ich Probleme hatte.(Das hatte nichts mit dem vorherigen Traum zu tun) Ich weiss nicht mehr was für Probleme, aber es waren persönliche Sachen glaube ich. Nicht zu schlimm, aber einfach unangenehme Probleme. Ich hatte einen sehr dünnen besten Freund im Traum, der mir in diesem Leben nicht bekannt ist. Ich weiss noch, wie dieser Typ aussah. Es war ein sehr dünner Mann, mit viel Locken am Kopf. Er hörte mir zu, da er ja mein bester Freund war. Dann plötzlich umarmte er mich von hinten, aber greifte meine Brüste an, was ja nicht gerade eine freundschaftliche Geste war. Ich bin verheiratet und das wusste er, ich war plötzlich sehr konfus und nahm seine Haende und stosste ihn ein bisschen zurück. Ich empfand naemlich gar kein sexuelles Interesse an dieser Person!

    So das war's. Dieser Schuhen-Traum interessiert mich doch sehr. Was meint ihr dazu? Any ideas?

    Liebste Grüsse an alle und ein frohes neues Jahr auch hierbei!

    :umarmen:
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Nomadasinnomos,

    mit den Stiefeln wird umschrieben, wie Du im Leben mit Kraft und Elan vorankommen möchtest. Auf diese Weise bewegst Du Dich in der Gemeinschaft mit anderen Menschen (der Saal). Du möchtest Dich aber einem einzelnen Seelenaspekt zuwenden (das Zimmer).

    In der folgenden Sequenz wird Dir klar, daß Du in diesem Bereich mit Deiner sonst üblichen Strategie nicht vorankommen kannst (Du ziehst die Stiefel aus). Leider findest Du dann keine andere Möglichkeit zur Problemlösung, deshalb bist Du dann auf der Suche den "Stiefeln", welche Dich voranbringen sollen. Im ersten Akt des Traumes soll also ein Gefühl von Unsicherheit erzeugt werden.

    Du wirst mit dem scheinbar zweiten Traum gleich merken, daß damit das Thema vom vorherigen Traum fortgesetzt wird.

    Mit dem Freund sind vertraute Kräfte gemeint, die in Zusammenhang mit der Lebensfreude (Locken) stehen. Es ist nicht so sehr von Bedeutung, deshalb wird er auch bildlich dünn dargestellt (wie Du selbst bemerkst).

    In der folgendenden Sequenz mit der Verletzung Deiner Intimsphäre soll umschrieben werden, daß es zu diesen Kräften einen seelischen Konflikt in Dir gibt. Eine Sache, welche Du auch nicht so recht verstehen kannst und der Du Dich schutzlos ausgeliefert fühlst (der Angriff aus dem Rücken).

    Das Ende des Traumes zeigt ganz deutlich, daß es da nicht um Sexualität geht, sondern um den subtilen Grenzbereich der eigenen Emotionen und den Bedürfnissen.


    Merlin :zauberer2
     
  3. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.098
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    verlorene Schuhe heißt geboren in der Welt der Spiritualität zu werden, was bei den meisten erst nach dem Tod ist.

    Friede Inverencial
     
  4. nomadasinnomos

    nomadasinnomos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Danke für eure lieben und inspirierenden, lehrreichen Antworten! :) @DruideMerlin, ich weiss jetzt ganz gut worum es geht :). Also vielen lieben Dank für die detailreiche Analyse!
    Ich liebe euch alle!

    nomadasinnomos
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen