1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schüssler Salze

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Seaseidh, 15. März 2012.

  1. Seaseidh

    Seaseidh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo meine lieben,

    ihr habt ein nettes forum hier.

    Wollte mal fragen ob einer von euch schon erfahrung mit schüssler salze gemacht hat. Wirkt des, wirkt des net.

    und wieviele tabletten am tag sollte man am tag einnehmen. eine freundin meinte 10 tabletten am tag, aber ich meine dass das zuviel ist.
     
  2. astromaus

    astromaus Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    400
    Ort:
    NRW
    Hallo Seaseidh,

    ich befasse mich seit Jahren mit den Schüsslersalzen. Falls Du Hilfe benötigst müsstest Du schon konkreter werden. Weshalb möchtest Du Schüsslersalze nehmen.

    Alles Liebe astromaus
     
  3. Sahara

    Sahara Guest

    Hallo Seaseidh,

    ja, man kann das offenbar sehr unterschiedlich dosieren, im akuten stadium kann man recht viele davon nehmen.

    ich probier sie selbst gerade aus und meine, jetzt nach einer guten woche bereits eine veränderung zu spüren. nehme nur 3 mal tgl. 1. allerdings bin ich sehr empfänglich für alle naturheilmittel. heiltees wirken bei mir auch bereits nach ein paar tagen. umgekehrt spüre ich auch sofort die nebenwirkungen, die gibts ja auch bei der homöopathie, wenn man ein mittel z.b. zu lange nimmt.....das, was bei anderen noch längst keine und oft nie eine wirkung zeigt, fährt bei mir manchmal schon in geringer dosierung voll ein.

    Glaube, man muss selbst die Dosierung für seinen Körper herausfinden und v.a. das passende Mittel finden!
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Hallo!

    Ich habe schon jahrelange Erfahrung mit der Einnahme von Schüßler Salzen, Bachblüten und Globulis und ich nehme sie gerne ein. Auch mein kleiner Sohn oder mein Kater und Freundeskreis nehmen sie gerne unterstützend ein.
    Je nachdem um welche Krankheit es sich handelt - nimmt man verschiedene Salze ein und auch die Dosierung hängt davon ab ob man was chronisch hat, akut hat oder ein Kleinkind ist.
    Es gibt sehr gute Literatur dazu und mit den Jahren bekommt man auch eine gewisse Intuition, wo man genau spürt "ah, das brauch ich jetzt".
    Mein Bub wird zwar erst vier Jahre alt, aber manchmal kommt er daher und sagt: "Du Mama, ich brauch die Nummer 3 " und er hat wirklich immer recht, er braucht sie dann in diesem Moment.
    Ich verwende sie auch gerne unterstützend zur Schulmedizin, manchmal - bei leichten Erkrankungen reicht die Alternativmedizin völlig aus.

    Liebe Grüße!
     
  5. Sia19

    Sia19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2012
    Beiträge:
    17
    Ich nehm jetzt auch 3 Schüssler-Salze.

    Stimmt es das es besser ist die Tabletten in nem Kaffeefilter oder Teefilter in nem halben Glas Wasser ziehen lassen soll? Warum wird das gemacht? Geht es nur darum dass man den ganzen Michzucker nicht mit aufnimmt?

    Danke
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Davon hab ich noch nie was gehört. Wenn du Probleme mit Milchzucker hast, kannst du auch S.Salze mit Kartoffelstärke nehmen. Ansonsten kannst du den nicht wirklich "weglassen", der gehört ja sozusagen zum Salz.

    Ich kenn die Einnahme nur so, dass man sie entweder auf der Zunge auflösen lässt oder in einem Glas Wasser auflöst und dann über den Tag verteilt trinkt.

    Darf ich mal eine blöde Frage stellen? Ich hab zufällig entdeckt, dass es extra Schüsslersalze für Tiere gibt. Was ist denn an denen anders als an den für Menschen?
    Klar, so eine Tablette lassen die sich nicht so einfach verabreichen, aber der Wirkstoff muss doch der selbe sein.

    Gruß,
    Diana
     
  7. Sia19

    Sia19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2012
    Beiträge:
    17
    Diana 7, Probleme mit Milchzucker habe ich nicht. Dennoch hat mir die Frau in der Apotheke gesagt ich soll nicht den ganzen Milchzucker aufnehmen. Oder liegt es daran dass ich relativ viele Tabletten nehmen (von Nr. 7 Beispielsweise 10 Stück) und es eher ein Problem ist dass man von zuviel Milchzucker Durchfall bekommen kann? Ist eigentlich so meine einzige Erklärung
     
  8. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich


    ...versuch es doch, die Schüsslermittel in selber Potenz und unter gleicher Namens-Bezeichnung wie die Schüssis in Form von homöopathischen Globulis zu nehmen. Die Kügelchen "tragen nicht so auf" als Michzuckerträger, weil sehr viel kleiner. Und das Mittel - ist im übrigen das gleiche. Kriegst Du in jeder Apotheke, vl. muss das kurz bestellt werden, - ansonsten wäre dies aber die "elegante" Lösung, den Milchzucker in Menge zu reduzieren.
    Grüsse
    Angel
     
  9. Azura

    Azura Guest

    So einfach geht das wohl nicht, siehe hier:
    http://www.esoterikforum.at/threads/168178
     
  10. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich
    Werbung:

    Die Theorie Schüsslers entstand in Anlehnung des Vaters der HOMÖOPATHIE.
    Hahnemann war Lehrmeister Schüsslers.
    - Schüssler wiederum reduzierte die vielen Mittel auf jene Stoffe, welche im menschlichen Organismus vorkommen und auch gebraucht werden. Schüssler nannte sie die "Betriebsstoffe" im Organismus.
    Wie kommst Du auf die Idee, - dass die "kleine Homöopathie" nicht ebenbürtig und auch gleiche Stofflichkeit besitzt - nämlich feinstoffliche Schwingung - wie die Homöopathie an sich? Nur weil Du eine Diskussion verlinkst, garantiert dies noch lange keine Wahrheit in sind... Schüssler-Potenzen sind Potenzen aus der Homöopathie. Die Mittel kannst Du in jedem hom. Arzneimittel-Rep. ebenso ausfindig machen. Sogar die sogenannten Ergänzungsmittel - welche erst nach und nach in "Mode" kamen, und sich auf einmal die "kleine Homöopathie" aufgrund des Fehlens der Spurenelemente (nach erfolglosen Gaben zb. durch die Mineralstoffe) doch nochmal vergrössern liess...(?)
    Und ich garantiere Dir noch etwas: Manchmal braucht es Hochpotenzen, damit die Mittel wirklich Wirkung zeigen können - genau wie in der Homöopathie.
    Zb. eine Silicea XM - anstatt versuchsweise den Organismus mit zu niederer Potenz in die Heilreaktion zu geleiten... - die Schüsslerpotenzen sind gut gewählte Potenzen, jedoch nicht allfähig bei sehr tiefsitzenden Schwierigkeiten der Körperlichkeit u. Psyche... und nur mit diesen Potenzen zu spekulieren bzw. zu aktivieren was sich so nicht hilfreich behandeln lässt, sehe ich persönlich nur als verlorene Zeit.
    Gute Heilkundige greifen nicht nach Lektüre und vielerlei Diskussionen, sondern haben auch gewisse Fähigkeit abzuwägen, weil Kenntnis der Therapie in jeder Art und Weise vorhanden ist.

    Angel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen