1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schüler und Lehrer?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Jelda, 19. Mai 2005.

  1. Jelda

    Jelda Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Wo habt Ihr Euer Wissen erlernt oder gefunden? Hattet ihr einen Lehrer oder habt ihr euch alles selber angeeignet? Oder wurde es Euch in der Familie weiter gegeben, ...?

    Bzw. habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, was Ihr später einmal mit Eurem Wissen machen wollt? Würdet ihr es Euren Kindern übergeben? Könnt Ihr vorstellen es einem "Schüler" zu übermitteln oder würdet ihr es lieber versiegen lassen?

    Jelda
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Hallo Jelda
    Welchen Sinn hat Wissen wenn man es für sich behält?

    LG
    Galahad
     
  3. Jelda

    Jelda Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Niedersachsen
    Mich beschäftigt vor allem (die vielleicht eher alte und vergangene ?) klassische Rollenverteilung Meister und sein Schüler... Oder gibt es das nach wie vor noch immer?

    Ich meine damit nicht die vielzahl an Seminaren, Kursen, etc...

    Sondern wirklich das "in die Lehre gehen". Der blutige Anfänger, noch dumm und unerfahren, bleibt so lange der Schüler, bis der Lehrer ihn entlässt... :zauberer1

    sich immer Fragend...
    Jelda
     
  4. Iffi

    Iffi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nördlichstes NRW
    Es geht hier ja nicht nur um das Wissen..
    das Wissen an sich ist nutzlos...
    wenn darauf nicht das Handel erfolgt.

    Theorie und Praxis müssen Hand in Hand gehen.

    Ich gebe mein Wissen weiter, wenn mich jemand findet und mich anspricht.
    ich bin Reiki-MeisterLehrerin und natürlich gebe ich auch Reiki an andere weiter.
    Wenn es jemand von mir möchte ....*lächel*
    z.b. haben mich auch einige Menschen gefunden, die von mir das Kartenlegen lernen wollten... und ich lehre es sie so gut ich kann ...
    aber sie werden es auf ihre Art lernen, das annehmen und umsetzten was für jeden einzelen passend ist.
    Lernen kann im Endefekkt jeder nur für sich selber,
    egal ob im Selbststudium
    oder über einen Lehrer.

    .. und Schülerin bin ich immer noch .. und werde ich wohl immer sein....


    licht und Liebe Iffi
     
  5. Iffi

    Iffi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nördlichstes NRW
    Hm... wenn du es so meinst...

    ja, ich habe auch einen Lehrer... nein, mehrere.
    Diese Menschen tauchen meistens ganz plötzlich in meinem Leben auf,
    ich habe "unerklärlicherweise" sehr starke Vertrauen zu ihnen,
    (trotz Kritik und ab und an einen A .....tritt, kann ich ihnen nie böse sein)
    und ich lerne in vielen endlosen Disskusionen oder auch mal in einem einzigen Satz von ihnen.
    Und irgendwann verschwinden sie wieder aus meinem Leben.

    Im Moment habe ich zwei ... drei.. *lächel* und hoffe das ich sie noch eine Zeitlang an meiner Seite habe werde.

    licht und liebe Iffi
     
  6. Jelda

    Jelda Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Das ist etwas, was mir manchmal zu schaffen macht. Denn wen ich glaube Menschen gefunden zu haben, die mich persönlich wirklich weiter bringen, mich inspirieren, dann verschwinden sie schneller aus meinem Leben als ich "halt" sagen kann.

    Sie gehen ja nie so ganz, sie haben mir bisher immer sehr viel da gelassen...

    Scheinbar muss das so sein, sie haben mehr zu tun, als nur mir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen :rolleyes:
     
  7. Jelda

    Jelda Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Niedersachsen
    @Iffi

    Du hast geschreiben, dass DU selber auch unterrichtest...

    Gibt es eigentlich auch Menschen, die Du als Schüler ablehnst? Bzw. wie merkst Du, dass sie nicht dafür bereit sind zu lernen?

    P.S: und eine kleine Frage am Rande: Macht Reiki einen Menschen wirklich "zufrieden"?
     
  8. Iffi

    Iffi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nördlichstes NRW
    Ja, es ist auch schon vorgenkommen das ich einen "Schüler" abgelehnt habe.

    Wenn jemand beim mir Reiki erlernen möchte und die Begründung bringt:
    "... weil meine Mutter meint, das es so gut tut....." das reicht mir nicht aus.
    Da habe ganz konsequent abgelehnt.
    Ich gebe auch aus Prinzip kein Seminare, sondern begleite jeden Menschen einzeln.

    Ja, Reiki richtig verstanden, macht "zufrieden".
    Reiki ist ja nicht nur die Energie arbeit, die die meisten Menschen damit verbinden, sondern wenn man sich wirklich damit auseinander setzt, auch Persönlichkeitesentwickung - Selbstfindung - Bewusstwerdung.
    Und ja,.. sich selbst zu finden macht wirklich zufrieden.

    licht und Liebe Iffi
     
  9. Jelda

    Jelda Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Niedersachsen
    Und ich muss ja noch weiter fragen:

    Speziell nun auf Magie bezogen, ist es da nicht schwer einen Lehrer zu finden? Bzw. umgekehrt auch seinen passenden Schüler?

    Vielleicht an alle Anfänger, Neulinge, etc...: Wie lernt Ihr? Von wem lernt Ihr? Mir geht es nicht um bestimmte Namen, sondern darum, habt ihre einen Lehrer, der Euch begleitet oder kauft ihr euch hier mal ein Buch, da was im internet lesen, usw.... also eher durch eigenes Lesen und Üben und Anwenden
     
  10. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté
    Ich denke man kann viel alleine Erreichen aber man braucht einen Lehrer. So wie wir in der Schule Lehrer brauchen. Mag sein das es einen gibt der Mathe von alleine sehr gut lernen könnte aber was ist mit den anderen Fächern? Was ist mit den vertiefen des wisssens? Wie kann jemand alles alleine erreichen? Lehrer oder Meister sind äußerst wichtig für die Spirituelle Entwicklung. Ich habe meinen Lehrer und auch meinen Meister gefunden dafür bin ich Gott sehr dankbar, ich musste nicht lange suchen nur 2 Jahre!
    Wenn man einen Lehrer hat so sollte man ihn Respektieren, denn der Lehrer gibt einem so viel Lehren was man alleine durch sehr viel leid vielleicht hätte man erlernen können. Der Lehrer nimmt einem auch viel Arbeit ab, klar der eine mag diese Arbeit aber es gibt auch genau so viele die diese Arbeit nicht wollen.
    Wieso den Körper schädigen, wieso das Gehirn belasten wenn man doch einen Lehrer haben kann. Allerdings muss man gut achten was man für einen Lehrer kriegt. Wir sollten den Lehrer respektieren aber auch ihn Kontrolieren. Als ich meinen Meister fand setzte ich mich hin und Meditierte um heraus zu finden wer er ist, ich sah Goldenes Licht und einige Sachen mehr die hier nicht hinein gehören, da wusste ich das dieser ein guter Meister ist. Ihr solltet die Lehren eurer Lehrer oder eurer Meister untersuchen, glaubt nicht alles und jedem.
    Es gibt auch viele Scharlatane, die Lehrer die euch damit locken das sie euch Techniken beibringen um schnell Techniken zu erlernen wie Levitieren, Telekinese etc. von denen sollte man abstand halten. Es gibt aber auch gute Lehrer die diese Fähigkeiten haben und sie auch weitergeben. Der unterschied ist dieser, der schlechte Lehrer nimmt den Schüler an ohne ihn zu kennen und bringt ihn diese Technik bei, obwohl er weiss welchen Schaden er anrichten kann, klar jetzt werden viele sagen ,,Hmm ist ja das Karma des Schülers" aber es ist nicht ganz so denn man ist verantwortlich für das was man sagt und für das was man macht, also ist es auch ein Teil des Karmas vom Lehrer.
    Der gute Lehrer der diese Technik weitergeben will macht es so, er kennt seinen Schüler gut über viele Jahre und weiss das er nun bereit ist also wird er die Technik erlernen.
    Wie oft bat ich meinen Lehrer mir die Kunst des Levitierens oder der Telekinese beizubringen und immer wieder musste ich hören ,,Noch nicht, werde erwachsen" Ich fühlte mich ähnlich wie Anakin Skywalker (Darth Vader) aber ich wurde gelehrt das es so besser ist.
    Alles kommt mit der Zeit, man kann die Zeit nicht schneller voran bringen lassen als sie geht und wenn etwas geschieht kann man die Zeit auch nicht mehr rückgängig machen. Das ist die Wahrheit, wir sollten nur nach der Wahrheit leben, mit dem Wissen das die Wahrheit aus vielen Ebenen besteht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen