1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schrödingers Katz

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von MorningSun, 3. Mai 2008.

  1. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.683
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    meine Liebe sei doch mal so gut, und zeige mir meine Linien...:liebe1:
    Bitte ...( so zwischen dem Silbeputzen)
    hab mein Leben aus allen Möglichen Sichtweisen betrachtet, noch
    nie über die Sterne...da ist so ein innerer Ruf, oder ist es pure neugierde?
    Ach es wäre mir ein Bedürfnis, mal diese Seite zu beleuchten.
    danke schön, schon im vorraus...
    Alice Nimmersatt
     
  2. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Wird sogleich erledigt, Frau Nimmersatt :stickout2

    :kiss4:

    Ich kenn übrigens einen Austernhändler (u.a.). Soll ich dir welche schicken lassen? :weihna1 Ich meine nur zusätzlich...
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.683
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Danke schön :kiss3:

    nein Danke der Nachfrage, Austern wohin das Auge blickt...:weihna1
     
  4. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Mail ist raus! :kuss1:
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.683
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    das hat schon was, auf der linke seite sieht das wie ein Fenster aus..
    du kannst es auch hierein stellen, ich bin dazu zu doof...:liebe1:
    sag ja, Nimmersatt, würde gern mal das Fenster beleuchten
    und die form einer pyramide sehe ich auch da, begeistert bin, genauso ein durcheinander....
    wie im wahren Leben...
     
  6. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Also jut! Dein Wunsch ist mein Befehl! :liebe1:

    [​IMG]
     
  7. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    So, jetzt musste aber Fragen stellen! :clown:
    Wenn ich mir das so anguck, wundert es mich nicht, dass ich jetzt da hin ziehe, wo dein Kind geboren worden ist :)
     
  8. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.683
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    meine Vordergründigste Frage wäre, warum so viel in einem Leben-Leiden?
    Wieso kann und will ich mich nicht wirklich binden, in der Sehnsucht
    ja, im Realen nein, ein permanent ambivalentes Gefühl...
    mein Ehrgeiz hat sich schon immer, so lange ich denken kann,
    auf spirituelle Dinge konzentriert, der Rest geht an mir, mehr oder weniger
    vorbei, so das ich mich selbst, als seltsam empfinde...
    mein bisheriges Leben, war ich nach außen gerichtet, ein sozialer
    Mensch, dass hat sich in den letzten zwei Jahren verändert, ich bin zugeschlossen und introvertiert,
    fast bis zur grenze des authismus..
    Wieso???
    stellenweise ist es so, dass ich mich selbst, kaum wieder erkenne,
    kommt das von dem vielen Leiden, dass mich wirklich richtig verrückt gemacht hat?
    Wieso erlebe ich mein Leben als permanente Wiederholung, unfähig, den kreis zu durchbrechen?
    Mir scheint es, als würde mich eine fremde Kraft antreiben, und ich bin nur
    der Sender. Schon immer hab ich mich nebendran gefühlt, warum denn bloß?
    Das wäre erst mal so der Anfang, von Fragen.
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Alice im Wunderland,

    Der Kern deiner Frage liegt bei dir in der weiten Konjunktion von Neptun und Mond in der Waage begründet. Dies kann manchmal "Weltschmerz" bedeuten. Beide sind sehr feinfühlige und sensitive Kontaktplaneten, und in der Waage möchten sie es am liebsten einen jeden Recht machen. Aber, die Konjunktion steht im ersten Haus, und hier besteht die Erkenntnis, dass Liebe nicht Leistung bedeutet.

    Du hast ein Fünfeck mit den Aspekten im Radix ( Aspekte zu AC und MC zeichne ich nicht ein, da es Orte, Hinweisschilder sind und keine Planeten ), und diese Figur will Beständigkeit, Sicherheit und Stabilität, trägt also die fixe Motivation in sich. Dieses Fünfeck reicht um den Häuserkreis und beteiligte sind Neptun/Mond, Uranus und Jupiter in der Konjunktion im Krebs im zehnten Haus, der Mars im Widder im siebten Haus, die Sonne/Merkur Konjunktion im fünften Haus im Wassermann, sowie zuletzt Saturn im Skorpion im zweiten Haus.

    An dieser Figur sind also alle drei Persönlichkeitsplaneten beteiligt, also Saturn als Körper- oder physisches Ich, der Mond als Gefühls-Ich und die Sonne als Mental-Ich. Diese stellen die dreifache Persönlichkeit eines Menschen im Horoskop dar. Ein Fünfeck ist hier dreifarbig, hat also rote, grüne und blaue Aspekte. Dadurch entstehen Lerndreicke, die man als Dominantdreiecke bezeichnet. Und diese stellen ein Lebensthema für sich dar. Man braucht längere Zeit, da diese Dreiecke den Kreis in der Mitte des Horoskops umschließen. Der Kreis ist das innerste Wesenszentrum eines Menschen. Aus ihm strömen die feinsten Energien in das Aspektbild, welches wiederum die innerste Bewusstseinsstruktur eines Menschen anzeigt.

    Mit Uranus und Mars sind heftige Gesellen an dem Fünfeck beteiligt, wobei hier mehr Mond und Neptun in Mitleidenschaft gezogen sind. Mit Mars im siebten Haus hast du sicher auch gelernt den Stachel auszufahren, sobald es notwendig erscheint. Aber trotzdem tut es einem hinterher mit dem Mond und besonders dem Neptun wieder leid. Aber, hier kann man die innere Mitte finden, indem man sich selbst ebenso Rechte zugesteht wie die anderen!

    Auch deine Sonne hat es in sich im fünften Haus, da sie mit Uranus, Neptun und Pluto zugleich im Aspekt steht. Das kann anstrengend sein, zuletzt aber lohnt es sich immens, da man ständiger Transformation und Wandlung im Leben ausgesetzt ist, dafür aber extrem hinzulernt, Reife und Erfahrung, sowie Wissen gewinnt, welche zuletzt in echte Weisheit übergehen kann! :zauberer1

    Innerhalb des Fünfecks findet man zwei gekreuzte Quincunxen, welche Hoffnungs- und Sehnsuchtsaspekte sind. Zunächst hat man Zweifel, man gerät in Konflikt und fängt zu suchen an. Man ist unsicher, hat aber irgendwie eine innere Ahnung und entwickelt entsprechend echten Glauben. Zuletzt folgt dem Quincunx echte innere Gewissheit.

    Versuche dir einen inneren Altar aufzubauen, lege diesen Glauben deiner Seele darauf....und plötzlich hat man erkannt, dass man über Konflikte zur Harmonie gekommen ist. Nach Roberto Assagioli und der astrologischen Psychosynthese stellen Uranus, Neptun und Pluto die Verbindung in die Transzendenz zum "höheren Selbst" her. "Aktive Intelligenz" und "konkretes Wissen" sind sicher dein Ding, ebenso die bereits erwähnte "Harmonie durch Konflikt", sowie einen Schuss "Hingabe und Idealismus". Dies hat mit den sieben Strahlen im Horoskop zu tun, und sie entsprechen den sieben Grundtypen im Menschen.

    Mit deinem Alterspunkt, einer Lebensuhr im Horoskop, stehst du derzeit im Zeichen Krebs. Also fühlt man, ist durchlässig und empfindsam. Der Alterspunkt steht vor der zehnten Hausspitze. Man hat das Gefühl, dass man "über den Berg" am MC muss, weiß aber noch nicht so recht was dahinter kommt. Man nennt dies den "Stressbereich" vor einer Häuserspitze. Daher ist man von der Umwelt gefordert, und man soll darauf achten, dass man sich nicht überfordern lässt.

    Zudem bildet dein AP derzeit eine Opposition zum aufsteigenden Mondknoten und der Venus kurz vor der vierten Hausspitze. Da gehts mit dem aufsteigenden Mondknoten IMMER zum ersten Schritt in die richtige Richtung hinsichtlich Lebensfernziel AC Waage. Das bedeutet, du sollst durchaus mehr verbale und auch persönliche Kontakte pflegen, dich weiterbilden, sich mit anderen austauschen, von ihnen lernen, indem du dein Wissen anreicherst und vor allem Details beachtest. Dazu die Venus, es geht auch um deine Wünsche, um deinen Geschmack und deine Bedürfnisse als Frau. Geh unter die Leute und da kann man mit der Venus jeden Tag zu einem kleinen Fest machen.

    Wichig ist mit dem Neptun/Mond - Gespann, dass man kein Helfersyndrom bekommt, sondern auch die persönlichen Wünsche des Mondes in scharfen Kontrast des Zeichens Waage stellt! :banane:

    Alles liebe!:liebe1:

    Arnold
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi Alice

    für mich erklärt vieles sich mit der Mond/Mars Opposition. Einerseits veranschlagt der Mond vermutlich sehr viel deiner Aufmerksamkeit , und ein Mars in 7 ist immer etwas , womit man sich entweder übertrieben oder gar wenig innerhalb dem Kontakt bzw. bei Begegnungen in Szene setzt.
    Bei dir fällt so eine spielerische Mischung auf, wie du die Threads schreibst. Das ist schon ein eigener Weg (und finde ich auch nebenbei gesagt authentisch und bringt anderen mal frischen Wind).

    Nun den Waage-Mond in 1 und die Opposition Mars in 7 kann ich momentan nicht so richtig deuten, aber mit der Venus am aufsteigenden Mondknoten ist eine Beziehung an sich schon mit Integrationsarbeit verbunden, und es muss noch nicht mal eine Partnerschaft sein. Alles ist Beziehung.
    Also was heisst das? Integration? Es heisst, innerhalb dieser Beziehungen gibt es die Möglichkeit, manchmal auch Notwendigkeit, etwas neues aufzunehmen, einzubauen, und in deinem Leben greifbar zu machen, einen Bezug zwischen dir und dem Neuen aufzustellen.
    Neu ist alles, wofür dir der Griff fehlt, oder die Anleitung, die Erfahrung.

    Hier am aufsteigenden Mondknoten mit Venus gibt es nie Langeweile. Aber bis man dahin kommt, erscheint es einem oft als Neuland, auf dem man sich nicht auskennt. Man muss sich trauen: Beziehungen pflegen, knüpfen, etwas beitragen, ausgewogen gestalten usw.. Und ganz allgemein Bezüge knüpfen, auch wenn man nicht weiss, wie man es vielleicht am besten macht, das ergibt sich einfach durch die
    Tat und Handlung und Erfahrung. Der aufsteigende Mondknoten mit Venus lädt dazu ein, gefunden zu werden. Aber solange man ihn nicht findet, fehlt auch etwas anderes im Leben. Das könnten dann die Bezüge und Beziehungen sein, und die Werte, die du hast, sind lebensfähig, aber sie müssen einen Bezug zwischen dir und der Welt finden. Dir erscheint der Weg lang, um diesen Bezug herzustellen... das ist oft beim aufsteigenden Mondknoten so. Man muss auf sich vertrauen, dann findet man auch die Hilfe, die unerwartet kommt.

    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen