1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schreibtisch

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von kaixin, 16. Dezember 2007.

  1. kaixin

    kaixin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo Leute,
    kann mir jemand sagen wo am besten der Schreibtisch stehen soll.
    Meiner steht mit Sicht zum Fenster, aber mit der Tür Rücken. Es faellt mir auf, dass ich an diesem Platz nicht richtig arbeiten kann. Ich will ein Platz finden an dem ich richtig arbeiten kann und nicht immer so unruhig bin.

    Danke schon mal :)

    lg
    kaixin
     
  2. sonne 88

    sonne 88 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    116
    Hallo kaixin,

    Laut Feng Shui steht der Schreibtisch am besten so:

    in der Ecke die am weitesten von der Haustuer weg ist und in der Ecke die der Zimmertuer am weitesten weg ist. (= groesste Kontrolle ueber sein Leben).

    Den Schreibtisch so aufstellen, dass man mit dem Ruecken zur Ecke bzw. zur Wand und mit dem Blick zur Tuer sitzt.

    Es darf im Ruecken kein Fester (auch kein Spiegel oder durchsichtige Plastikwand oder aehnliches) sein, es darf nichts (auch kein Schrank) hinter dir sein, dessen Ecken auf dich weisen/zeigen, also auch keine Pflanzen mit spitzen Blaettern. Keine offenen Regale im Ruecken.

    Optimal ist es, wenn du die Ecke hinter dir ausfuellst (z. B. kleines Schraenkchen ohne Kanten oder Ecken ohne Verschnoerkeleien die auf dich zeigen).

    Gut ist es, das Bild von einem Berg im Ruecken aufzuhaengen (symbolisiert Unterstuetzung) , aber es darf kein spitzer Berg sein, optimal ist der "rote" Berg aus Afrika (wie heisst er doch gleich ??) Auch im Bild duerfen keine Spitzen sein, die auf dich zeigen koennten, auch kein Wasser hinter dir, weder auf dem Bild noch sonstwie.

    Optimal ist auch, dass der Buerostuhl Lehnen seitlich hat und so gross wie dein Ruecken die Rueckenlehne ist (symbolisiert Unterstuetzung im Leben).

    Du bist unruhig, weil du mit dem Ruecken zur Tuer sitzt (urinstinkt - jemand kann dich von hinten "anfallen" )

    Ach ja, und auf gar keinen Fall, den Schreibtisch zwischen Fenster und Tuer stellen !!

    Und ansonsten wuerde ich noch schauen, welche Farben um dich herum sind, rottoene machen unruhig, keine spitzen Gegenstaende um dich herum usw.

    Gelb regt die Denktaetigkeit an, unterstuetzt sie...
    gruen und blau wirken beruhigend..

    So, das waers erst mal, vielleicht hilft es dir ja schon ein bisschen...
    Lg welt
     
  3. kaixin

    kaixin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    18
    Woowwwww vielen vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung. Bin beeindruckt!!! Du hast mir sehr sehr geholfen. Jetzt weiss ich wo ich mein Tisch hinstellen soll.
    Mein Schreibtisch steht genau zwischen Fenster und Tür :( kein Wunder.
    Wo hast du dein Wissen her, wenn ich fragen darf. Ich interessiere mich auch sehr für dieses Thema. Kannst du mir vllt ein paar gute Bücher dazu empfehlen.
    Danke für deine Mühe*

    lg
    kaixin:weihna1
     
  4. sonne 88

    sonne 88 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    116
    Hallo Kaixin,

    war keine Muehe, ich hab das alles im Kopf.
    Ja, probier erst mal aus, hoffentlich hilft das schon...

    Buecher empfehlen, das wird schwer, weil ich vor 10 Jahren angefangen habe und seit Jahren keine mehr benutze.
    Also, ich habe damals so angefangen: Ein Buch gekauft, gelesen, immer wieder gelesen, weil es interessant war, in meiner Wohnung umgesetzt und durch das staendige wieder hinein schauen verinnerlicht. Als ich alles im Kopf hatte aus dem Buch, habe ich mir das naechste gekauft (ich denke bis ca. 20 Buecher, weiss aber nicht mehr so genau.) Habe vor 2 Jahren alle Buecher bis auf eines verschenkt, sorry.

    Eines weiss ich sicher: ein Buch, das ist von LILIAN TOO (ist das jetzt richtig geschrieben ??) und ist gross, von aussen Lila und ein Gesamtwerk von ihr (vor wievielen Jahren im Sonderangebot fuer 50 Euro).

    DAS habe ich noch. Dieses Buch ist sooooo umfassend, da stehen sehr wichtige Dinge drin. Sehr zu empfehlen.
    (Bin mir nicht sicher, ob es fuer einen Anfaenger zu anstrengend ist, habe ca. 1 Jahr dieses Buch immer wieder durchgearbeitet und immer wieder was neues entdeckt.)
    Alles drin: fuer Haus, Buero, Geschaeft oder Firma, fuer Problembereiche, und auch fuer den Anfang (wie berechne ich ueberhaupt die Sektoren, und beide Berechnungen sind sehr ausfuehrlich und gut dargestellt...)
    SEHR zu empfehlen. (Habe es nur leider bei einer Bekannten, komm grad nicht dran...). ABER es wird sehr gut die Kompassmethode erklaert, dieses Buch ist das einzige, in dem ich auch die Kompassdaten gefunden habe....

    Als Anfaenger wuerde ich an deiner Stelle mit dem Buch "Feng-Shui Heute" von Herr Martin Froehlich (wurde von einer Frau und einem Mann geschrieben) anfangen.

    Und dann die Buecher von Knaur Verlag (hellblau/grau, ich denke das war Knaur Verlag) durchgehen, da steht auch wichtiges drin, wie man den Energiefluss innerhalb der Wohnung lenkt, Ecken und Kanten entschaerft usw. auch mit interessanten Beispielen und Bildern.

    Dann hatte ich noch ein sehr schoenes Buch, nicht direkt FengShui, aber man lernt auch sehr viel daraus. Ich glaube es hiess "Magie in der Wohnung" oder so aehnlich. Es war dick und mittelgross und hat vorne ein Photo mit esoterischen Utensilien (Stein,...) sorry, erinnere mich nicht mehr so gut.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man in Koeln am besten an solche Buecher kommt, also nicht direkt nachfragen muss, sondern sie stehen schon "rum".

    Ansonsten, staendig umgezogen, auch Feng-Shui Berater am Anfang in den ersten beiden Wohnungen zur Hilfe gezogen und Erfahrung Erfahrung Erfahrung (bei Freunden angewandt), staendig in der eigenen Wohnung experimentiert. Also z. B. Partnerschaftsbereich mal dieses angewandt. Uuups, Auswirkungen sind doch nicht was ICH wollte, umgestellt, neu umgeraeumt usw.
    Die Erfahrung kommt mit den Jahren, wenn du experimentierfreudig bist.

    Viel Spass beim Experimentieren:zauberer1
    sonne 88
     
  5. sonne 88

    sonne 88 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    116
    Ach ja, Blockaden aufloesen (siehe andere Fragen von dir), dabei kann dir Feng Shui vielleicht auch helfen: wie im innen so im aussen. Du hast innerlich Blockaden (oder hab ich falsch verstanden ?)

    Tu folgendes:
    geh durch deine Wohnung, fang bei der Haustuer an, von hier stroemt die Energie in deine Wohnung rein (sollte sie zumindest).

    Schlecht ist, wenn du als erstes eine Wand siehst (blockt Energie ab, Hilfe Z. B. Pfeil nach links oder rechts auf die Wand machen, oder ein Bild draufmalen, welches Weite bringt, grosse Wiese oder so),
    schlecht ist auch, wenn du von der Tuer reinkommst, gerade aus gehst und auf ein Fenster stoesst (die Energie fliesst von der Tuer rein und durchs Fenster wieder raus, Hilfe z. B. runder Tisch in die Mitte (klein genug, dass er nicht alles versperrt oder runder Teppich zw. Tuer und Fenster usw.).

    Geh durch alle Zimmer und achte darauf, wo geht die Tuer nicht ganz auf bis hinten hin (nichts hinter die Tueren stellen, das blockiert).

    Liegen irgendwo Sachen zusammengehaeuft herum - Schreibkram auf einem Haufen, die Buegelwaesche in der Ecke - das alles blockiert (dein Innerstes und dein Leben).

    Ragen irgendwo Ecken oder Kanten von Moebelstuecken in den Weg, weil sie an der Stelle zu gross sind - Blockade - weg damit..:escape:

    "Tanze" durch deine Wohnung und fuehle, wo du 'haengen' bleibst, da stockt auch die Energie und da hast du Blockaden, entferne sie.

    eine luftige "leichte" Wohnung, bewirkt ein Fliessen der Energie, bewirkt dass dein Leben 'fliesst'.
    Lg sonne 88
     
  6. kaixin

    kaixin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    OOhhhh mein Gott.... wie kann ein Mensch soooo hilfsbereit sein wie du.
    Bin sprachlos. Ich danke dir vom ganzen Herzen. Ich werde deine Tipps beherzigen. Normalerweise hätte ich gesagt:" man bist du ein guter Mensch". Naja, wenn man mich nicht kennt klingt das bisschen schleimmig:weihna1:weihna1 anyway... xiexie (danke auf chinesisch)
    Ich hoffe ich kann dich zukünftig auch mit Fragen nerven.:clown:

    Best Wishes**
    lg
    kaixin
     
  7. sonne 88

    sonne 88 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    116
    Hallo kaixi,:liebe1:

    Ja, frag ruhig, Feng-Shui ist einfach mein Hobby,:weihna1
    sofern ich Zugang zum Internet habe, werde ich dir antworten..

    also viel Erfolg bei der Umsetzung wuensche ich dir !!

    Alles liebe sonne 88
     
  8. Werbung:
    Früher als es noch kein feng shui gab, als ich noch zur schule ging, wurde mir geraten, die wände zartgelb zu streichen, etwa cremeartig, und der schreibtisch sollte so stehen das das meiste tageslicht von draussen darauffallen sollte.
    Bei durchzug machte man damals einfach das fenster zu.
    Aber ich sag euch was so hats am besten gewirkt.
    Die noten wurden zwar nicht besser, aber ich sass am liebsten auf diese weise, und machte auch sonstiges am schreibtisch.
    Zb. habe ich so viel lieber die sachen für den nächsten tag in die schultasche geschlichtet.
    Tja, was ganz viel tageslicht ausmacht, wenn man sehr viel besser sieht, zusätzlich hatte ich eine schreibtischleselampe, aber nur weil es damals so modern war.:)

    Das man den schreibtisch so stellen sollte das man nicht zur tür blicken sollte wenn man zuhause lernt, weil man sonst abgelenkt wird, wurde aber früher schon geraten, man wurde aber oft auch akustisch abgelenkt, und zwar öfter als es lieb war, das hat auch gereicht, bei uns war es nämlich immer schon sehr laut.:weihna1

    Trotzdem die gelbe farbe und das mit dem tageslich, hat schon wirklich geholfen.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen