1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schrei nach hilfe.....!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von DayaLina, 21. Oktober 2009.

  1. DayaLina

    DayaLina Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, Hessen
    Werbung:

    Ich kann einfach nicht mehr...hab keine Kraft mehr...ich habe Depressionen...schon länger...und meine Kräfte neigen sich dem Ende...

    Ich scheine Freude daran zu haben, mich selbst zu verletzten und mich in Schwierigkeiten zu bringen...

    und ich weiss nicht, warum....

    Ich habe kaum noch die Kraft- hier meine Geschichte zu schreiben- alles, ist mir zuviel geworden....

    Ich bin fast LEER...nichts ist mehr bei mir...

    ES GEHT MIR SEHR SCHLECHT....

    Ich möchte kein Anti-Depressiver nehmen und einer Therapie auf der Couch wird mir nicht helfen....

    Ich möchte weg von den Oberflächlichen Hintergründen - zu den wirklichen Ursachen und suche daher jemanden, der mich zurückführt!

    Ich möchte wissen, warum ich mich als WERTLOS BETRACHTE und WARUM ES MIR SO SCHLECHT GEHT...

    KANN MIR JEMAND HELFEN?

    ICH habe nicht das Geld für eine Rückführung (160€) leider...

    ....aber vielleicht gibt es wen, mit einem großen HERZ, der mir auch eine Ratenzahlung einräumt...und das auch kann....ich möchte niemanden in Schwierigkeiten bringen...

    DANKE....ehrlich....vielen Dank aus tiefster Seele...
     
  2. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    hi dayalina,
    du musst keine antideppresiva nehmen. wie wäre es mit hochdossiertem johanniskraut. mich würde auch interessieren, wieso du der meinung bist eine rückführung zu brauchen. versuch doch mal in eine kirche zu gehen, dass hat mir mit meinen deppresionen geholfen. nicht in eine messe oder so sondern einfach nur für dich alleine um die ruhe zu genießen. dann kannst du ja auch mal mit gott ganz in ruhe reden und ihm dein leid klagen.
    liebe grüße maik
     
  3. DayaLina

    DayaLina Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, Hessen
    Hallo Hilflos.....

    Danke Hilflos...ich fühl mich Hilflos gerade....und das gerade Hilflos mir antwortet...lässt mich noch Hilfloser fühlen....!!!!!

    Warum ich glaube....das mir nur eine Rückführung hilft?
    Weil ich an die Ursachen nicht rankomme....es ist im Verborgenen...ich hab es verdrängt...ich hab selbst eine Ausbildung zur Reinkarnationstherapeutin, aber keinen Zugang zu dem, was in der Kindheit passierte....ich weiss aber, das sowas kein gutes Omen ist...wenn man kaum noch Erinnerungen hat....

    und mein "Ich bin nichts Wert und Wert a nix" gefühl stammt aus meiner Kindheit und selbst zurück führen kann ich mich nicht....leider!!!!

    Ich bin spirituell...helfe gern anderen Menschen, mache GERNE viel ohne BEZAHLUNG...weil es mich glücklich macht zu HELFEN!!!!!!

    Mache BB THERAPIE...habe alles DAHEIM....schaffe es aber nicht, mir selbst zu helfen....wobei ich es könnte...es ist mir egal....tue lieber ALLES für andere...und jetzt komm mir nicht mit den Sprüchen

    "Ja fann machs doch einfach für Dich....." bla bla bla

    HALLO!!!!!!!!!!!!!! ES GEHT NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ICH KANN ES EINFACH NICHT!

    Es GRENZT SCHON AN HASS GEGEN MICH SELBST

    ABER ICH WEISS NICHT WARUM!!!!!!!!!!!!!

    Und bevor ich das nicht weiss, kann ich auch nichts machen!!!!!!!!!!!!

    Und wenn ich das nicht bald herausfinde....kannst mich bald auf dem Friedhof besuchen!!!!!!!!!!

    Am 28.03.2010 ist es soweit..... hab davon geträumt....und ich muss es schaffen, da VORHER RAUS ZU KOMMEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    FRAGE BEANTWORTET?

    ENTSCHULDIGE.....ES TUT MIR LEID..............BIN LEIDER SEHR AGRESIV GEWORDEN....WEGEN DEN DEPRESSIONEN!!!!!!!!!!!

    TUT MIR LEID

    DU WOLLTEST JA NUR HELFEN!!!!!!!!!!!!!
     
  4. Meine Liebe,
    bitte beruhige Dich.

    Bist Du gerade alleine zuhause oder ist da jemand, der bei Dir sein kann?
    Der einfach nur da ist vorerst?
     
  5. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    ich kann dir nachfühlen wie du dich fühlst. meine depressionen erreichen gerade auch wieder absolute höhepunkte. friedhofbesuche mach ich nicht und habe auch nicht vor ausnahmen zu machen. ich weis wie absolut hilflos man sich da fühlt mit einer depression. ich bin selber auch ziemlich angeschlagen gesundheitlich und kann allen anderen die händeauflegen und helfen nur mir nicht. ich weis wie du dich fühlst. aber es gibt für alles eine lösung und friedhof wäre zu einfach. du wirst das schaffen denn viele engel passen auf dich auf und dann wird es dir bald besser gehen.

    hilflos heiße ich weil ich mit diesem gefühl in diese forum gekommen bin. glaub mir hier bist du gut aufgehoben. hier sind alle für dich da und sicher findet sich jemand der dir helfen kann und das dann auch tut.
     
  6. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Werbung:
    Liebe DayaLina,

    wie meinst du das, dass dir eine Therapie auf der Couch nicht helfen wird?
    Eine Rückführung ist nichts anderes als auf der Couch, auf einer Behandlungsliege oder sonst wo. Sicher ist die Rückführung für deine Situation das Beste, aber auch in der Rückführung müssen die Ursachen psychotherapeutisch verarbeitet werden (in dem Unterbewusstsein), damit sie dir nicht "hier und jetzt" das Leben schwer machen.

    Da führt kein Weg vorbei; nur ist es in einer Rückführung viel leichter, weil man methodisch so geführt wird, dass man nicht endlos suchen muss und gleichzeitig auch aufgebaut wird.
    Bei einer Depression sollte sich ein Therapeut heran wagen, der das auch verarbeiten kann und ich hoffe für dich, dass sich Jemand meldet, der dir helfen kann.

    lg
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Hallo DayaLina

    Das hört sich ja alles sehr traurig und verzweifelt an.
    Vielleicht solltest du doch besser zu einem Psychologen gehen.
    Ich selbst bin auch häufig depressiv, aber ich neige nicht zu Hysterie und Unüberlegtheit in dem was ich mache.Mein Problem ist eher, dass ich mich komplett zurückziehe und jeden Anschluss an meine Umgebung verliere.

    Mag sein, dass es für mich auch besser wäre wieder zu einem Therapeuthen zu gehen, aber zum einen ist es nicht leicht mir etwas zu erzählen (ich habe mir sehr wahrscheinlich mehr Gedanken um vieles gemacht als die meisten Psychologen), zum zweiten habe ich auch keine Lust darauf, weil der letzte mich angezeigt hat, weil es Probleme meiner Mutter mit ihrer Versicherung gab, in der ich mitversichert war.

    Ich kann und werde niemandem erklären wie man (wieder) glücklich wird.
    Ich denke, das ist auch nicht das wichtigste. Wichtiger ist eher, dass man
    in der Lage ist in irgend etwas was man tut einen Sinn zu sehen, und dabei kann denke ich niemand einem helfen. Wenn du allerdings irgend etwas für dich entdeckt hast, was deinem Leben einen Sinn gibt, könnte es schon nützlich sein sich Hilfe zu suchen, dahin zu kommen, aber lass dir nicht sagen was gut und nützlich ist. Da gibt es kein Gesetz für. Objektiv ist alles sinnlos,
    wir sind es die den Dingen und uns Sinn geben, ist keine kleine Aufgabe, aber
    darin ist mehr Größe als in stupidem Hinterherlaufen fremder Ideale.

    LG PsiSnake
     
  8. Laras

    Laras Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Österreich
    Hallo DayaLina!


    Melde dich einfach dort... Weil in Selbsthilfegruppen lernst du MENSCHEN kennen die ebesno in deiner SITUATION sind! Das aber KOSTENLOS!!! ;)

    Hab in deinem Profil gesehen, bist ja eine Steirerin! ;)

    http://www.projekt-x-graz.org/

    http://www.buendnis-depression.at/in-der-Steiermark.268.0.html

    http://www.selbsthilfesteiermark.at/index.php?option=com_content&task=view&id=71&Itemid=22



    Jeder Mensch hat einmal Zeiten der VERZWEIFLUNG... Die gehören ZUM LEBEN...



    Wünsche dir VIEL KRAFT und ALLES GUTE
    Laras
     
  9. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo DayaLina
    Viele Menschen leiden und greifen nach allen Strohhalmen, die sich bieten. Sie versuchen dies und jenes. Sie gehen zu Ärzten, Psychologen, suchen bei Heilpraktikern Hilfe, versuchen es mit Heilsteinen, Bachblüten, Homäopathie ... suchen in der Esoterik nach Auswegen ... manchmal hilft dann dies oder jenes, aber machmal auch gar nichts.
    Diese Menschen wissen nicht, wo sie sich noch hinwenden könnten.
    Manchmal setzen sie sich dann in letzter Verzweiflung ruhig irgendwo hin und beten. Sie beten, obwohl sie eigentlich gar nicht an Gott glauben. Sie beten, weil sie nicht mehr wissen, wo sie sich noch hinwenden sollen. Sie beten von Herzen, weil sie im Leid gelernt haben, wie man von Herzen betet und weil sie im Leid gelernt haben, vorbehaltlos zu beten. Vielleicht war das Leid dafür da ...

    Lelek
     
  10. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Liebe Dayalina,

    ich habe mit dem Pendel meine frühren Leben herausgefunden, es war sehr mühselig, denn man muß so viele Kleinigkeiten erfragen. Ich weiß nicht, ob Du Dich mit pendeln auskennst, die Fragen werden so gestellt, dass "Ja" oder "Nein" rauskommt. So ging ich erst in Zeitschritten von immer 50 Jahren zurück, bis das Pendel "Ja" sagte, dann fragte ich den Kontinent, dann das Land, dann das Geschlecht, wer von Familie und Freunden da war, in welchem verwandtschaftlichen Verhältnis und,und,und. Dann habe ich angefangen, nach den Umständen zu fragen, nach schönen und problematischen Dingen und fand so langsam meine Leben heraus. Viele Ängste, die ich habe oder auch sonstige Empfindungen konnte ich mir damit endlich erklären und ich kann viele Sachen besser verstehen. Seitdem ( das ist jetzt seit 3 Jahren ) sehe ich vieles gelassener. Du kannst es so versuchen. Wenn es Dir zu mühsam ist, könnte ich es für Dich versuchen, wenn Du mir die Erlaubnis gibst, in Dein "Lebensbuch" reinzuschauen. Es wäre ein Versuch und es kostet nichts! :trost:

    Liebe Grüße, Siriuskind
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen