1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schreckliches Jahr 2007

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Quilu, 19. Oktober 2007.

  1. Quilu

    Quilu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    ich brauche Hilfe weil irgendetwas in meinem Umfeld nicht stimmt. Im Dezember letzten Jahres hat es eine große Veränderung in meinem Leben gegeben. Ich konnte mir einen gorßen Traum erfüllen. Die Erfüllung dieses Traumes brachte es mit sich, daß sich das Umfeld in dem ich meine Freizeit verbringe räumlich geändert hat. Daraus folgte der Bruch mit einem Teil meiner früheren Bekannten. Das war im Dezember letzten Jahres.
    Im Januar hatte ich einen Unfall (im Rahmen meiner Freizeit), hatte aber noch Glück und mußte nur 2 Tage im Krankenhaus bleiben. Ich hatte aber dauerhaft Rückenschmerzen, die von den konsultierte Ärzten nicht in den Griff zu bekommen waren. Im Februar gab es einen weiteren Unfall, der mich nicht direkt betraf aber auch Folgen hatte. Im März ging daraus die Trennung mit einem Teil meiner Partner ( bzgl. der Freizeit) hervor. Kurz davor sind unsere sind nur durch Achtsamkeit und Glück nicht verunglückt. Im April konnte ich mir einen weiteren Traum erfüllen und lernte einen Knochenbrecher kennen, der mich innerhalb von 5 Minuten von meinen Rückenschmerzen erlöste, aber ein Freund wurde verletzt und 2 Tiere kamen um haaresbreite mit dem Leben davon. Im Juni hatten wir (meine Familie und Partner) einen schlimmen Unfall, durch fremdverschulden. Der Schaden der daraus hervorging bewirkte daß ein Teil unserer Träume für die nächsten 2 Jahre begraben werden mußte. Meine Tochter und 2 Tiere wurden verletzt. Im Juli stellte sich heraus, daß eines der Tiere psychisch nicht mehr wieder herzustellen war und das andere auch intensiv behandelt werden musste. Der August war relativ ruhig, im September verletzte sich meine fast Tochter durch einen Unfall und mußte behandelt werden. Im Oktober brach ich mir ein Bein und ein Freund und sein Sohn wurden schwer verletzt. Außerdem wurde ein Tier von einem anderen toggebissen und ein weiteres Tiier wurde gestern verletzt. Wir hatten andauernd mit Stoffwechselproblemen bei den Tieren zu tun. Wir üben das Hobby schon seit einigen Jahren aus und hatten noch nie solche Vorkommnisse.

    Mir ist aufgefallen, daß alle Personen, die den Ort bewohnt haben unglücklich waren oder sind. Diejenigen, die ich kenne oder von denen ich gehört habe, hatten großen Enthusiasmus mit dem sie ihre Träume erfüllen wollten. Eine Person hat vor langer Zeit einen schrecklichen Selbstmord verübt, die anderen sind nach Unfällen oder Kriesen weggezogen. Diejenigen, die sich noch an dem Ort befinden sind entweder unglaublich positive Menschen (trotz der Kriesen), denen man die Spuren aber ansieht. Die anderen wirken auf mich total zerstört und neigen zu agessiven Ausbrüchen.

    Die Verbindung zwischen all diesen Vorfällen ist das gemeinsame Hobby mit den Tieren. Bis auf einen Unfall waren alle an dem beschriebenen Ort. Und es ist hauptsächlich eine Tierfamilie und eine Menschenfamilie davon betroffen, was sich nicht in allen Fällen deckt.

    Soweit die Tatsachen. Ich fühle einfach, daß das nicht alles nur reiner Zufall ist, sondern daß irgendetwas nicht stimmt. Ich habe schon ein Gebet von einer Heilerin bekommen, da ich mich aber mit der Kirche sehr schwer tue hilft mir das einfach nicht.

    Wie kann ich herausfinden was nicht stimmt und wie kann ich dann dagegen angehen?
    Liebe Grüße
     
  2. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    Hallo Quilu

    Oh man das ist ganz schön stark was ich da gelesen habe und das alles in dieser Zeit.

    Ich habe leider von den Dingen auch nicht soviel Ahnung wie ich es gerne hätte aber fasse mal zusammen.

    Zufälle gibt es nicht den das Wort besteht aus zu und fallen also eher bestimmt würde ich es interpretieren.

    Es passierte alles in dieser Ortschaft, also Ortsbezogen wenn ich mich nicht verlesen habe.

    Gut was weist du über die Ortschaft den ???? Seit wann sie es gibt auch, wer dort wo gelebt hat.....kurz gesagt alles was wichtig über diesen Ort sein kann mal zusammentragen und auswerten. Viel leicht hast du es schon getan auch aber es kann ne Hilfe mal sein zu wissen was alles war dort.

    Weiters schreibst du es hängt mit eurem Hobby den Tieren zusammen, was für ein Hobby den ????

    Du schreibst du hast ein Gebet von einer Heilerin erhalten und denkst es funktioniert nciht da du mit der Kirche nichts am Hut hast.

    Du musst das Gebet aus vollster Überzeugung, dem Innersten senden bzw beten und überzeugt sein das es klappt das ist bei allen solchen Dingen so. Dann müsste es klappen auch. Versuch es einfach.

    Weiter kannst du die Engel bitten dir zu helfen, das mache ich meist wenn ich mich nicht mehr raussehe wo und dann bitte ich sie um Weisheit...usw.

    Es tut mir leid das ich dir nicht mehr helfen kann und schicke dir viel Liebe und Kraft vorbei auch.

    lg
    phoenix
     
  3. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hallo Quilu,

    dein Beitrag liest sich für mich schon fast mysteriös. So viel geballtes Unglück ist in der Tat außergewöhnlich.

    Dennoch habe ich wirklich kein Bild vor Augen, weil ich mir nichts unter deiner (eurer) Freizeitbeschäftigung vorstellen kann.

    Um welche Tiere handelt es sich denn?

    Meinst du mit "Ort" eine Ortschaft oder die Stätte deines Wirkens?

    Etwas mehr Info wäre sicher hilfreich.

    LG
    Lucille
     
  4. Quilu

    Quilu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    2
    Hallo,
    unser Hobby ist das Reiten und wir haben uns gemeinsam mit Freunden einen Stall gepachtet. Der Hof ist schon ziemlich alt, ich glaube von 18 irgendwas, ich kann meine Verpächter noch mal fragen.
    Wir sind 3 Parteien und haben insgesamt zur Zeit 9 Pferde und 13 Kaninchen ... hähhh...komische Zahlenkombination...ist mir vorher noch nie aufgefallen...die älteren Einwohner kennen den Hof unter dem Namen 6 Arschbacken. Der Name soll zustande gekommen sein, weil zu der Zeit als die alten Leute in der Gegend noch sehr jung waren 3 Geschwister eine Kneipe auf dem Hof geführt haben. Ich bin mir nicht sicher ob eine Person von den Geschwistern war, die Selbstmord begangen hat indem sie in den Güllekeller sprang. Zu der Zeit war der Hof dann aber Bauernhof.
    Mir ist klar, daß Reiten gefährlich ist, aber soviele Unfälle gehäuft in einem Jahr sind schon komisch. Die Pferde die durch die Unfälle betroffen waren sind Mutter, Geschwister oder Halbgeschwister. Alles totale Verlaßpferde und grottenbrav. Der schlimmste Unfall passierte als uns ein Auto, um die Ecke von unserem Stall, in die Kutsche raste und meine Stute auflud, sodaß sie auf dem Dach saß. Ich habe mir Gehen ohne Fremdeinwirkung den Knöchel umgeknickt und das Wadenbein gebrochen, die Pferde sind obwohl alles ganz ruhig ist, plötzlich von jetzt auf gleich agressiv untereinander und verletzen sich gegenseitig (das ist vorher noch nie passiert), meine Stute die Ruhe in Person fängt auf einem Ausritt aus dem Nichts an zu bocken (und zwar wie ein Berserker), ich stürze und weiß erst am nächsten Tag wieder wer ich bin, ein Freund bekommt den Huf seines Pferdes ins Gesicht, beim Ausspannen von der Kutsche bekommt ein Pferd am Strom eine geflitscht und hüpft nicht nur ein paar Meter wie sonst, sondern geht mit seinem Kumpel durch und läuft nicht zu den anderen Pferden auf die Weide sondern auf die Bundesstraße, dabei überrennen sie noch ein Familienmitglied, das 6 Wochen nicht laufen kann weil sein Bein grün und blau ist. Die drei Pferde, die Geschwister sind und ein Pony haben plötzlich Stoffwechselprobleme, ein Hund bricht in den Auslauf der Kaninchen ein und beißt eines tod. Dinge verschwinden, Türen stehen auf, Weidetore sind total verheddert.
    Jeder der Unfälle ist erkärlich und nachvollziehbar. Aber die Häufung und Details stören mich. Ich komme mir irgendwie doof vor, aber ich finde wir haben im Moment zu viel Pech und ich will mich davon befreien. Mehr kann ich nicht erzählen, weil es andere Personen betrifft.
     
  5. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hi Quilu,

    kein Wunder, dass du dich von solch geballter Negativ-Energie befreien möchtest.

    Vielleicht versuchst du es einmal mit einem Wünschelrutengänger, der das Stall-Areal überprüft. Die Methode ist zwar wissenschaftlich nicht haltbar, wird aber sehr oft und erfolgreich zur Diagnostik von Störfeldern eingesetzt.

    Und die Pferde würde ich eventuell einmal anschauen lassen von einem Pferdeflüsterer, der einen besonderen Zugang zum Verhalten der Tiere hat.

    LG
    Lucille
     
  6. Fedelta

    Fedelta Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    Hallo Quilu,

    das ist ja gruselig, was du da berichtest. Das liest sich für mich nach geballter negativer Energie an diesem Ort. Du kannst natürlich Nachforschungen betreiben, was da wohl mal war oder was da mal passiert ist, wenn du meinst, dass dich das weiterbringt.

    Hatten sie eine Futterumstellung? Wenn nicht, könnten die Stoffwechselprobleme (Durchfall??) auch durch Angst ausgelöst worden sein. Da scheint ja die geballte Angst und Aggression an diesem Ort zu sein, woher auch immer das kommen mag. Menschen können ja sowas realisieren und mit Willenskraft dagegen angehen, aber Tiere wohl nicht, die spüren einfach und bekommen dann auch Angst.

    Vielleicht ist auch irgend ein Geruch an dem Ort, den nur sie bemerken und der ihnen Furcht einflößt. Oder ein unbekanntes, unnatürliches Geräusch? Eine Autobahn? Oder vielleicht eine Hochspannungsleitung?

    Gut, speziell das würde ich jetzt nicht unbedingt unter "ungewöhnliche Vorkommnisse" einreihen, wenn es nicht euer eigener Hund war ... fast jeder Hund trägt nun mal irgendwie noch das Raubtier in sich.

    Aber das andere ...

    Allerdings. Und das ist doch total gefährlich. Wenn Pferde die Nerven verlieren ... und auch total verstörend, wenn Tiere, die sonst so lieb und ruhig waren, plötzlich ausrasten.

    Von heute auf morgen geht da wohl nichts, aber ich würde evtl. noch die Ideen von Lucille mit dem Rutengänger und dem Pferdeflüsterer aufgreifen. Du kennst deine Tiere aber am besten und kannst einschätzen, wie verstört sie sind.

    Ich persönlich würde mich allerdings dieser Energie und der Gefahr nicht weiter aussetzen, mir sagen "vertan", und so schnell wie möglich da wieder wegziehen.

    LG Fedelta
     
  7. AngelosEngel

    AngelosEngel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    13
    Ort:
    HB
    Ich stimme meiner Tead Änfängerin zu dies Jahr ist schrecklich. Mein großmutter verunglückte am 25.02.07 lag dann bis 10.05.07 in sämtlichen einrichtungen weil sie ein Schlaganfall mit linkseitiger lähmung erlitt. Versorgte mich fast 22 Jahre weil ich selbst auch ne behinderung habe. Dann verstarb ne gute Freundin einfach so im Agust und nun im okt. st en sehr guter freund von uns wieder erkrankt hat keine beine mehr, kann nicht mehr hören und sehen. Dann hat sich juni juli mein aller besterfreund von mir verabschedet hat den kontakt abgebrochen. dann wurde mir mein und weg genommen. Datenmissbrauch hat immer noch kein Ende. Mein Seelenverwandter gab ein gig im Tivoli am 4.10.07 konnte ihn aber ega schecht sehen weil egoisten meinten mir die sicht zu versperren. Im Mai war ich selbst auch mal im Krankenhaus für ne woche weil mein knie sich endzündet hatte das auch mal noch erwähnt. Und nun im okt. bin ich selbst noch mal erkrankt an einer erkältung. einfach ein misses jahr..-
     
  8. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Werbung:
    Hallo Angelos,

    scheint ja auch für dich ein schlimmes Jahr gewesen zu sein.

    Dein Text ist ein wenig verwirrend.
    Was wurde dir weggenommen?
    Datenmissbrauch? Was meinst du?
    Was ist ein gig?

    Vielleicht magst du ja nochmal schreiben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen