1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schrecklicher Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von amurie, 8. Mai 2012.

  1. amurie

    amurie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    vielleicht kann mir jemand weiterhelfen!!! Ich träume zur Zeit sehr eigenartige Träume. Gestern Nacht träumte ich (immer das selbe Haus von meiner verstorbenen Oma im oberen Stock / ich wohne auch im 3 Stock) dass ein großer sehr gefährlich aussehender (hatte große Probleme mit seiner Haut) Mann im Rollstuhl mich ansprach und zu meinem Vater wollte, der sich in diesem alten Haus befand. Ich habe versucht ihm klar zu machen, dass er nicht mitkommen könnte, weil in diesem Haus eine sehr enge und steile Treppe sich befindet. Das hat im überhaupt nichts ausgemacht und ich merkte das seine sehr freundliche art über meine ursprügliches gegenhalten völlig von ihm übergangen wurde und wir gingen zum Eingang. Vor diesem Eingang war eine art kleine Brücke mit so einem Holzlattenweg um darüber zu gehen. Da lag aber eine sehr korpulente Frau die diesen Weg durch ihr Gewicht kaputt gemacht hatte. Nun war keine Brücke mehr da nur dieser art Bach der so schutzig war und ich diese Frau geschimpft habe, dass wir so nicht rüber gehen könnten. Aber irgendwie sind wir drüber gekommen, kann sein dass wir durchgegangen sind. Dann an der Treppe, war es für mich erschreckend wie er in seinem Rollstuhl in windeseile die Treppe hoch gekommen ist. Dann saßen wir am Tisch mit meinem Vater, dieser Mann war sehr freundlich aber auch bestimmend, ganz komisch man konnte auch wenn man dagegen war durch seine art nicht dagegen an. Nun mein Vater hatte einen Bündel Geld in seiner Hand und er nahm ihm dies eingach weg. Dann war der Traum zu Ende.

    Ach so, noch was: auf dem Weg zu diesem Haus begegnete ich eine frühere sehr gute Freundin/Nachbarin mit der ich aber privat nichts mehr zu tun habe...sie ist psychisch sehr labil... und auch sehr spirituell in so einem moslemischen schwarzen Gewandt (sie ist türkin) und von ihr kam so eine schwarze schlechte aura, aber eine Stimme sagte mir das sie es doch nicht sei...

    Also Ihr merkt schon, total craxy... vielleicht hat einer von Euch eine Idee was denn sein könnte.

    Vielen herzlichen Dank schon mal im Voraus.

    LG amurie
     
  2. enny

    enny Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    722
    vielleicht hat jemand Geld ersteckt? So wie es der Weg beschreibt, könnte das sein?
     
  3. amurie

    amurie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    18
    Danke schön für deine Antwort, enny :umarmen:

    ja, könnte so sein. aber irgendwie weiss ich das da noch was anderes dahinter steckt... naja... vielleicht haben wir ja vollmond ???

    lg
     
  4. enny

    enny Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    722
    Werbung:
    -----------------------------------------------------------------------------
    also ich musste direkt an Geld denken. Bin aber nicht hellsehend oder so. Vielleicht wäre das Andere ja wer es versteckt hat, denn es macht den Eindruck, dass da etwas nicht ganz korrektes hinter steckt und vielleicht aus einer zeit stammt wo das Haus noch anders war. Wegen dem Stück wo du nicht durch konntest wegen einem schweren Gegenstand. Da müsste man versuchen den verstand mal weg zu lassen und es auf das haus zu beziehen meine ich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen