1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schon wieder diese innerliche Unruhe...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von DeepBlue, 17. September 2005.

  1. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    Werbung:
    die mich seit gestern plagt.
    Und das schlimme daran ist,das ich nicht damit umgehen kann.Es ist aus der Haut zu fahren!!
    Es hört sich jetzt vielleicht blöd an,aber ich warte nur darauf,das etwas geschehen könnte.So als wäre man bestellt und man wartet darauf abgeholt zu werden. :)

    Ich weiß,diese Diskussion hatten wir schon einmal,wegen Annäherung eines Seelenverwandten und im Zusammenhang der unterschiedlichsten Gefühle.

    Was meint ihr dazu?

    Liebe Grüße
    DeepBlue :winken5:
     
  2. jana2901

    jana2901 Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Ostsee
    Hi!

    Eine Art Unruhe kenne ich auch. Beschreib doch mal näher wie sich diese Unruhe äußert, was sie ausmacht. Dann können wir vielleicht gezielter darauf eingehen.

    LG
    Jana
     
  3. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    Hallo Jana2901!

    Ist wirklich schwer zu beschreiben.Aber ich versuchs mal.
    Es ist eine innerliche Unruhe,nervös,aufgewühlt.
    So,als würde man auf ein Ereignis warten,aber ich habe keine Ahnung was das sein könnte.
    Und das ist das,was es so schlimm macht.Nicht zu wissen,was kommt.

    Habe gerade eben mit meiner besten Freundin tel.die auch meine Seelenverwandte ist.
    Sie empfindet auch seit gestern solche Gefühle.

    Kurz noch am Rande erwähnt ( vielleicht ist es doch wichtig in diesen Zusammenhang ) ich habe noch eine andere Freundin,die seit ihrem 18 Lj.an Morbus Crohn leidet.Wir haben sie gestern kurz gesehen und ihr Zustand ist fürchterlich!
    Sie nimmt zwar zur Zeit Kortison,aber es geht ihr immer schlechter.Sie musste sogar am Wochenende mit der Rettung abgeholt werden,weils ihr nicht so gut ging.Ihr Mann ist nächste Woche in Pflegeurlaub,er lässt sie nicht alleine.
    Bei mir schrillen alle Alarmglocken.

    Ich weiß nicht,wohin ich meine Gefühle einsortieren soll!

    Liebe Grüße
    DeepBlue
     
  4. Mali17

    Mali17 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    109

    Hallo DeepBlue,

    wenn ich diese Unruhe habe, gehe ich im Kopf immer alle möglichen Ursachen durch z.B. geht es meiner Oma gut und wenn mein Gefühl sagt ja, nehme ich mir andere Sachen vor. Ich werde dann von meinen Gefühlen gelenkt. Und so kann ich dann lokalisieren woher meine Unruhe kommt. Klappt prima,hab noch nie daneben gelegen.

    Ist mein Tipp, muss aber nicht zwangsläufig klappen.

    Liebe Grüße

    Mali :rolleyes:
     
  5. jana2901

    jana2901 Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Ostsee
    Hi Mali,

    genau so mache ich es auch des öfteren. So komme ich darauf, ob etwas mit mir passiert und ich direkt in die Sache eingebunden werde, oder ob es bekannte Menschen von mir sind.

    Du, DeepBlue, kannst nur abwarten, denn ändern an der Situatoin kannst du momentan nichts. Aber im Nachhinein wird vielleicht jemand deine Hilfe brauchen und du kannst für ihn da sein und dein bestes tun.
     
  6. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Werbung:
    Diese Diskussion wird immer aktuelle bleiben, denn es gibt im Grunde keine andere.


    Aber endet sie nicht genau dort (mal nachdenken), wo ich aufhöre mich für meine Gefühle verantwortlich zu fühlen?


    Was ist, wenn du deine Gefühle gar nicht steuern kannst.




    Ich meine das im Ernst: Glaubst du, dass du deine Gefühle steuern kannst?
    Gab es heute ein Ereignis - denke mal nach, analysiere - das DU gesteuert hast?
     
  7. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    eine hohe kunst:

    das denken, was man fühlt.
    das sagen was man denkt.

    anstatt das sagen was man denkt zu denken zu fühlen :D
     
  8. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Es ist manchmal ein Segen, dass das so ist, wie es ist. ;)

    MfG
    Jea
     
  9. DeepBlue

    DeepBlue Guest

    Hallo!

    @Mali17 und jana2901

    das ist wirklich ein guter Tipp von euch :danke: :kiss3:
    vielleicht noch kurz dazu: ich war gestern abend mit 2Freundinnen unterwegs und eine von ihnen hat Partnerschaftliche Probleme.Natürlich haben wir darüber gesprochen.Für sie ist es sehr schlimm,denn sie sieht keine Lösungsmöglichkeit.Vielleicht war es diese Hilfe,für sie da zu sein,zuzuhören und mal ganz feste drücken.

    @rocket_soft
    Ich stimme dir ganz sicher zu,das man Gefühle nicht steuern kann.Darum geht es mir auch gar nicht.
    Was ich meinte,das man damit lernt damit umzugehen.
    Nachgedacht habe ich ebenfalls schon ( mir wurde des öfteren schon gesagt,ich denke zuviel ) :) aber mir ist kein Ereignis dazu eingefallen.

    Liebe Grüße
    DeepBlue :winken5:
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    deiner Freundin geht es schlecht und sie liegt im Krankenhaus, ist das nicht genug Grund innerlich nervös zu sein?
    Bete einfach für sie und sende ihr deine Anteilnahme und die guten Wünsche um Gesundheit.

    Lieben Gruß
    Willibald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen