1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schon mal was von Clearing gehört?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Helga17, 4. November 2004.

  1. Helga17

    Helga17 Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Weiz (Steiermark)
    Werbung:
    Hallöchen!

    Ich möchte mal, nachdem ich diesen Begriff hier noch nicht gelesen habe, durchfragen, ob schon jemand was von Clearing (Befreiung von erdgebundenen, an Menschen angehängten, Seelen) gehört hat. Ich werde an den nächsten beiden Wochenenden, die Ausbildung dafür machen und finde das Thema - nachdem ich zwei Bücher darüber gelesen habe - total faszinierend. Hat schon jemand Erfahrung damit?

    Würde mich sehr über Erfahrungsberichte freuen!

    Liebe Grüße

    Helga Stössl
    Dipl. Mentaltrainerin
    **** Link entfernt, Forumsregeln beachten! ****
     
  2. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    joa...
    aber ich frag mich ganz ehrlich, wieso man dafür 2 wochenenden braucht, wenn meine lehrerin mir das in 10 min am telefon vermitteln konnte
     
  3. jesus

    jesus Guest

    auf welchen wissenschaftlichen grundlagen beruht diese erkenntnis?
    WER sagt sowas, und WIE kommt er/sie darauf?

    lg
     
  4. Helga17

    Helga17 Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Weiz (Steiermark)
    Das mit den erdgebundenen Seelen ist schon eine alte Geschichte, die auch als "Besessenheit" betitelt wurde. Die beiden Bücher, die ich über das Thema gelesen haben heißen "Heimkehren ins Licht" (weiß jetzt auf die Schnelle die Autorin nicht) und "Besessenheit und Heilung" von Edith Fiore. Fiore ist eine Psychotherapeutin in Amerika und arbeitet schon lange mit dieser Technik. Außerdem geht es den "geclearten" Patienten binnen kürzester Zeit besser, sodass was Wahres dran sein muss!

    lg

    Helga
     
  5. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Helga

    Ist eine normale Methode.
    Jeder der sich seiner (erweiterten) Mitwelt ein bisschen bewusst wird kommt über kurz oder lang selber drauf.

    Die Methoden welche gelehrt werden funktionieren (irgendwie) immer.

    Doch woher weist du welche Seele du wohin schicken sollst?
    oder wer sagt dir das genau diese Seele überhaupt gebunden ist und woanders hin möchte?

    Vorsicht vor zu einfachen Antworten.

    Die Methode hat sicher ihren Platz im Werkzeugkoffer, doch bitte nicht planlos anwenden.

    lieben Gruß

    Alexander
     
  6. Helga17

    Helga17 Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Weiz (Steiermark)
    Werbung:
    Hallo Alexander!

    Ist es nicht so, dass alle Seelen "hinauf" ins Licht müssen? In dem Buch von Rhea Powers "Heimkehren ins Licht" beschreibt sie (gechannelt), dass auf der Erde schon viel zu viele Seelen "herumwandern" und deshalb eine "Vergiftung" - d. h. ein Überschuss an Energie vorliegt. Wir alle müssen mal rauf und wieder herunter, um unsere Fehler in einem neuen Leben - wenn wir es diesmal nicht geschafft haben - noch einmal durcherleben.
    Und das generelle Problem dieser Seelen ist ja, dass sie nicht wollen - sonst wären sie ja schon im Licht. Sie blockieren aber die Energien von lebenden Menschen und können sogar Bewusstseinsstörungen auslösen. Für mich ist diese Theorie eigentlich logisch und nachvollziehbar. Siehst du - oder irgend jemand - das anders?

    Lg aus der nebeligen Steiermark!

    Helga
    **** Link entfernt, Forumsregeln beachten! ****
     
  7. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    ist es nicht so, daß man nicht alles unhinterfragt übernehmen sollte, was in eso-büchern steht?
    helga, du bist ne seele, los auf! ab ins licht mit dir. ... aber wäre es das, was DU willst? wäre es das, was die seelen wollen?

    wie wäre es, einfach mal die vorhandenen seelen /energien/informationen/bewußtseinsanteile zu fragen, wo sie hinwollen bzw sollen? bzw selber zu schauen, wo das teil hingehört?

    und vor allem zu schauen, warum es ausgerechnet bei DIR sitzt? stichwort: resonanz

    klar, gibt es dinge, die ins licht sollen. aber das kann man nicht verallgemeinern
     
  8. Helga17

    Helga17 Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Weiz (Steiermark)
    Hallo Asathiel!

    Für dein Alter hast du offensichtlich schon eine sehr reife Seele (habe in deine HP reingeschaut)!

    Kennst du die Bücher? Mich haben die Erfahrungsberichte schon überzeugt und das mit dem Licht findet man ja sogar in den meisten Glaubensrichtungen.

    Und dass ich mir die Seele bewusst angezogen habe, glaube ich auch nicht, denn ich hege den Verdacht, dass ich sie schon seit meinem 4. Lebensjahr (Mandel-OP in Vollnarkose) mit herumschleppe, denn ich war ein ziemlich schräges Kind mit teilweise sehr erwachsenen Ansichten, dann aber wiederum ziemlich gewalttätig meinen Mitschülern gegenüber. Und ich habe damals Aktionen gesetzt, für dich ich mich dann richtig geschämt habe und eigentlich nicht wusste, warum ich es getan hab. (z.B. Mitschüler über die Treppe hinuntergestoßen.)
    Im Nachhinein betrachtet glaube ich sehr wohl, dass ich zu diesem Zeitpunkt "fremdgesteuert" war. Ich wurde damals sogar von meiner Lehrerin zum Schulpsychiater geschickt. Der konnte aber nichts feststellen, außer dass ich ein aufgewecktes Kind war.
    Auf jeden Fall fand ich mich in diesen Büchern ziemlich wieder und warte schon gespannt auf morgen, was da passiert!

    Wo hast du dein Wissen her?? Alles Intuition und "Eingebung"??

    Und noch zum Clearing: Dabei spricht man ja mit den Seelen und hinterfragt, warum sie noch da sind! Außerdem kommen die "Helferleins" (Verstorbene Verwandte der Seele, Engel, ...) von oben und unterstützen die Arbeit. Dann denke ich, kann der Ansatz nicht der falscheste sein, oder?

    Lg

    Helga
     
  9. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    danke, helga
    ich brauch die bücher nicht. das ist ein teil dessen, was ich dir mit meinem ersten posting zeigen wollte. man kann tausende seiten über ein thema lesen, zig workshops besuchen etc.
    und man kann es direkt erfahren und unterwegs die notwendigen infos sammeln.

    läßt du dich von büchern (bzw den erfahrungen ANDERER) mehr überzeugen, als von eigenen erfahrungen/wahrnehmungen?

    zu besetzungen/unreiheiten der aura etc: es gibt da prinzipiell 2 ursachen.
    a) man war zur falschen zeit am falschen ort. eine besetzungsgeile wesenheit schwebt rum. die eigene deckung ist offen. wesenheit nutzt das, ZACK man hat was sitzen. ohne großen grund dahinter
    b) man zieht anteile aus einem grund an, bzw schleppt diese schon lange mit sich rum. karmische bindungen können auslöser sein, beziehungen, klammern, wünsche (auf personen gerichtet), macht etc. ... gründe sind vorhanden, liegen bei beiden. n ins-licht-schick-clearing bringt in dem fall nix, weil ursache nicht gelöst. also holt man sich den rotz solange wieder ins system bis die ursachen behoben sind.

    du warst n schräges kind. und schiebst die schuld auf ne besetzung. damit machst du es dir ziemlich einfahc und gibst die verantwortung für dein verhalten ab. "ich bin nicht schuld, das böse wesen in mir is schuld" ... klasse ausrede...

    aufgeweckte kinder sind oft sehr emotional. und ecken oft an. daraus erklärt sich viel von ihrem verhalten.

    wo ich mein wissen hernehme? anfangs bücher. das lehrte mich hauptsächlich das grobe weltbild, die möglichkeiten und techniken. gespräche, austausch mit anderen. eigene direkte erfahrung, intuition, kombination, logik, befragung von wesenheiten, channeln.

    zum clearing: schau, obs für dich funktioniert und ob die seelen hinterher dort sind, wo sie sein wollen/sollen. schau obs paßt. ich formuliere das für mich so, daß diese anteile ins licht gehen bzw zurück ins universum und dort ihren platz finden. sehr viele läuft bei mir pauschalisiert, d.h. bei vielen arten von wesenheiten muß ich net explizit nahcfragen, das läuft automatisch. nur die bedeutsamen sachen erfordern "handarbeit".
     
  10. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Werbung:
    Hallo Helga,

    Astathiels Meinung ist mit meiner in vielen Dingen hierzu deckungsgleich.

    Eigene Erfahrungen. Ja. Genau. Doch dazu muss man eigene Erfahrungen auch machen können.
    Oft sind die Fähigkeiten solche Dinge wahrzunehmen etwas vom Tagesbewusstsein und von den bisherigen Realitätsausgrenzungen überdeckt.

    Solche Seminare sind ganz gut um Menschen damit in Kontakt zu bringen.
    Sie hinzuführen um dann ihre eigenen Erfahrungen zu machen.

    Ich halte es eben nicht für gut solche "Lichtarbeitertechniken" einfach so zu übernehmen.
    Vorsicht. Ohne Diagnose keine Behandlung. Oder möchtest du zu einem Arzt welcher meint er könnte dich einfach so behandeln wie die letzten 3 Patienten?

    Ein differenzierter Umgang, ein verstehen und entdecken, dass würde ich dir empfehlen.

    lieben Gruß

    Alexander
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen