1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schon lange ist es her...

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von fuego_caribe, 20. April 2009.

  1. fuego_caribe

    fuego_caribe Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Vor etwa vier Jahren, als kurz zuvor ein freund von mir gestorben ist, konnte ich sehr lange nur mit licht schlafen. dann hatte ich einen traum, in dem mein vater hineinkam und sagte dreh bitte das große licht auf und das kleine nachttischlämpchen ab, weil das kostet mehr strom. er drehte das großelicht auf und schloss die tür. plötzlich war es so, als würde von meiner lampe so ein weißes licht auf mich zuschießen un ich schreckte mich sehr. ich wollte mich aufsetzen und aufstehen. aber ich konnte nicht. ich sah wie mein körper da lag und wie mein geist sich nicht aus den füßen lösen konnte. ich war gefangen, konnte weder raus als geist, noch wieder in den körper schlüpfen. ich verspürte so eine angst. doch dann schaffte ich es doch wieder in den körper.. mein papa meinte am nächsten tag auch, dass er nicht im zimmer war. aber der "traum" war so real. war das eine obe?
     
  2. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Hi fuego,

    Es klingt zumindest nach einem Zwischenstadium. Kann durchaus auch nur ein Traum gewesen sein, aber wie auch immer...warum du das große Licht aufdrehen sollst statt dem kleinen ist metaphorisch schwer zu deuten für mich. Vielleicht findet sich ja noch jemand der eine Idee hat, ansonsten mal im Traum Unterforum probieren!

    lg
    Pan
     
  3. Ijens

    Ijens Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Dass die Füße hängen bleiben hab ich auch vor kurzem erlebt..
    Wollte eig. bewußt - also wach - in meinen Traum gehn doch dann kamen starke Schwingungen (die stärksten die mir bekannt sind) und mein Körper schwebte nach oben doch blieb bei den Füßen hängen. Ging alles sehr schnell und ich hatte auch die Augen zu also hab das nur gespürt gg

    Wenn du wieder mal nicht in den Körper schlüpfen kannst probier mal das:

    Wenn man ganz aufmerksam Wahrnimmt merkt man, dass man eig. noch im Bett liegt und man seinen Körper bewegen kann - meinstens ist man dann Astral schon wieder weg ;(
    Das hab ich zwar noch nie erlebt/ausprobiert aber merke das immer wenn die Schlafstarre einsetzt - dass ich mich eig. noch bewegen kann doch es irgendwie nicht will und auch nicht mache..

    Lg
    Ijens
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen