1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schon komisch

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Missi3112, 1. Juli 2007.

  1. Missi3112

    Missi3112 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Bad Ischl
    Werbung:
    Hallo zusammen, ich finde es schon komisch, damals als Kind träumte ich immer unterschiedliche Sachen, es geschah dann auch fast immer so, es machte mir immer Angst ich war damals so 13.14 Jahre nicht nur schlechte Sachen auch gute, immer wenn ich es meinen Eltern erzählt habe,meinten diese aber immer, mensch Kind sowas gibt es nicht, über sowas redet man auch nicht. Naja ich wusste damals nicht was ich dazu sagen sollte. Ich habe mir immer vorgenommen bevor ich ins Bett gehe, nein heute träumst du nicht, nein, nein, nein. Es klappte, ich träumte nicht mehr. Was ich dann sehr schade gefunden habe, weil ich träumte immer sehr gerne. Mein Großvater zeigte mir damals das Pendeln ( meine Mutter fand es überhaupt nicht gut ) ich um so mehr, mein Opa war Rutengänger, ich habe es auch mal probiert, nur das war nichts für mich. Damals habe ich immer gependelt, als Kind fand ich es wenig witzig oder lustig, naja es verging eine sehr lange Zeit, ich pendelte dann, weil ich verzweifelt war, ich hab um Hilfe gebeten, ich war erstaunt es gab Aussagen die passten so überein. Ich war nachher schon verheiratet, meine Schwiegermutter starb mit 53 Jahren unverhofft, mein Schwiegervater ( die Seele ) starb mit, er liebte seine Frau ohne Ende, sein Körper war nur noch unter uns, ihm ging es immer schlechter, ich nahm mein Pendel und fragte ob er es bald geschafft hat, zu ihr zugehen, es antwortete mir auch, sogar mit Datum ( ich weiß sollte man nicht machen, tue ich sonst auch nie) eine innere Stimme sagte es zu mir, ich sagte es meinem Mann, er schaute mich nur an. Im März starb er dann wirklich, das ist nun auch schon 10 Jahre her. Ich habe damals mein Pendel weggelegt, ich habe es nicht mehr benützt. Nun habe ich es aber wieder, ich pendel auch wieder, alltäglich Sachen eben, es ist soviel in der Zeit passiert, ich bin 2 mal schweren Unfällen davon gekommen nur weil ich ein Bauchgefühl gehabt habe, wie man ja immer so schön sagt. Nun habe ich vor 2 Monaten, 3 Menschen aus meiner Familie verloren, meine Oma die ich über alles Liebe, sie hatte Alzheimer, ich habe sie nochmal besucht, sie erkannte mich nicht mehr, ich habe so geweint, ich hoffe sie weiß das ich bei Ihr war und das ich jeden Tag an sie denke, sie fehlt mir so sehr. Sorry wenn ich soviel geschrieben habe, musste es nur einmal los werden. Bitte nicht böse sein.

    Liebe Grüße Missi:morgen:
     
  2. erfolgsgefahr

    erfolgsgefahr Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    154
    Liebe Missi,
    sie wusste es.
    lg, erfolgsgefahr
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen