1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schokolade Sucht??

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von iveliana, 25. August 2007.

  1. iveliana

    iveliana Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe jetzt mal hier gepostet weil ich nicht wußte wo es reingehört.
    Ich leide zwar an keiner Essstörung, jedoch schaue ich schon sehr auf mein Gewicht, 1,68m 50-53Kg. Seit meinem letzten Kh (habe Depressionen); (keine Gewichtszunahme von den Medikamenten die nehme ich schon Jahre lang)Aufenthalt bin ich ruhiger geworden was sich auch auf meinen Stoffwechsel auswirkt jetzt habe ich schon 57 Kilo innerhalb von 3 Monaten 7 Kilo zugenommen.
    Ich esse morgens und Mittags ganz normal nur abends nach dem Abendessen habe ich ständig das verlangen nach Schokolade, wenn ich versuche mal Obst stattdessen zu essen klappt das auch nicht dann kommt halt hernach der Schoki und ich esse leider auch nicht nur ein Stück sondern 150g mindestens.
    Danach kommt das verlangen nach Saurem usw.
    Was macht ihr wenn ihr so ein Verlangen habt?
    Es vergeht kein Tag wo ich nicht so viel in mich reinstopfe zum Teil esse ich 3500-4000kal am Tag so hat es mir mal jemand ausgerechnet.
    Das ist doch viel zu viel oder nicht??
    Bin jetzt am überlegen ob ich nicht meine Antidepressiva steigern soll da ja Schokolade auch Glücksstoffe ausschüttet und ich vielleicht deshalb immer so ein Verlangen habe?
    Geht es jemanden von euch ähnlich?
    Kann mir jemand einen Rat geben, habe nämlich Angst vorm weiter zunehmen und wenns dann zu hoch wird neige ich meist dazu gar nichts mehr zu essen.
    Bitte um eure Hilfe, Mfg Iveliana
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Hallo Iveliana,

    vielleicht hat Dein Verlangen nach Schokolade einen psychischen Hintergrund. Und je mehr Du sie Dir verbietest, desto schlimmer wird das Verlangen. Wenn Du Heisshunger auf Schoki hast, hilft natürlich kein Apfel, denn die Schokolade hat ja diverse Inhaltsstoffe (nicht nur Serotonin). Ich hab mal gelesen, dass für Frauen Schokolade ganz gut sein soll. Wenn Du Dir den Genuss allerdings verbietest, und dann nicht wiederstehen kannst, dann kommt das schlechte Gewissen - und dann das Frustessen!
    Ich war aber auch schon mal süchtig danach, jeden Tag eine Tafel! Dann musste ich aus Allergiegründen aufhören damit - am 3. Tag war ich richtig aggressiv und hab wieder gegessen. Danach habe ich den Konsum allerdings reduziert - und momentan kann ich auch ohne Schoki leben.

    Sind nur ein paar Gedanken von mir zum Thema Schokolade...

    LG
    Ahorn
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    süchtig kann man auf alles werden, vorallem auf Gifte wie Medikamente :)

    Geh vielleicht mal zu einem Physioenergetiker und lass dein Problem ansehen.
    Mir wurde mein (allgemeiner) Heißhunger mit 1 Behandlung behoben. Auf auf Psychopharmaka nimmt auch zu.

    Raffinierter Zucker (Schokolade) macht das Körpermilieu sauer. Ist er abgebaut, kommt wieder der Gusto auf Süßes, das verursacht wieder eine weitere Säuerung usw. Wenn das die Ursache ist, kann man es nur mit konsequenter Zuckerabstinenz über ein paar Wochen besiegen.
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.493
    Ort:
    Wien
    Auf Schokolade kann ich ja GottseiDank nicht süchtig werde, weil ich nix Süßes mag, aber ich kenn solche Zeiten klarerweise auch, wo das Essen etwas besser schmeckt.

    Ich hatte das jetzt im Urlaub - jeden Tag geschlemmt wie Gott in Frankreich.
    Ich hab auch in zwei Wochen von 50 auf 53 kg zugenommen und ich hatte das Gefühl man könnte mich rollen :roll:

    Und jetzt möcht ich jeden Abend genauso viel essen, wie ich es halt gewohnt bin von den letzten beiden Wochen.

    Ich lenk mich dann ab - geh joggen, oder mit einer Freundin auf einen Drink :sekt: , frag die Nachbarin, ob sie nicht rüberkommen will oder ich hör mir eine schöne Oper an. Für mich ist eben Ablenkung das beste Mittel.Wenn man mal drei, vier Tage geschafft hat, dann stellt sich der Körper wieder um.

    Ausserdem rauche ich, und Zigaretten sind auch ein guter Ersatz :jump20: - weia
    Ich möcht dich aber natürlich nicht zum Rauchen animieren, falls du das sonst noch nicht machst


    Love
    Mandy
     
  5. jakobi

    jakobi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    10
    hallo iveliana!

    ich mache auch grade ein ernährungsumstellung durch, auch mit dem vorzeichen, ohen zucker und so. ich kann nur aus erfahrung sagen, der heisshunger auf süsses, oder schoki kommt ganz eindeutig von den depressionen, von den antidepressiva kann-muss man aber nicht zunehmen, kommt darauf an was du nimmst, lithium zum beispiel, da nimmt man zu.oder tanquilizer da nimmt man auch eher zu,weil sie sehr beruhigen, andere stoffe, da nimmt man nicht zu. wenn du einen schokiheisshunger hasst, würde ich ev. die antidepressiva erhöhen, mit arzt besprechen, und mich ablenken, gut sind auf alle fälle datteln, bananen oder feigen, oder einfach nur einmal reduzieren.:banane:
    alles liebe
     
  6. Crys

    Crys Guest

    Werbung:
    Hi,

    @ Ahorn: Also Schokolade für Frauen ganz gut, nunja...
    Kakao enthält viel Phenyläthylamin, was eine aufhellende Wirkung auf die Stimmung hat.
    Also in Maßen genossen...
    Der viele Zucker kann aber tatsächliche Suchterscheinungen haben und wirkt sich ganz und gar nicht gut auf den Organismus aus. Stark säuernd, mal ganz abgesehen von den Zähnen. Und die Mengen, die du verzehrst, Iveliana, sind alles andere als gesund.

    Frage, wie ändern, wenn du ja sogar gerade aus der Klinik kommst und die "Hirnklempner" es offensichtlich auch nicht hingekriegt haben...
    Die Schokolade ist mehr ein Nebensymptom, du bist immer noch krank. Die Frage ist also eher, wie kann es dir besser gehen?

    Liebe Grüße

    Crys
     
  7. Castanea

    Castanea Guest

    Hallo Iveliana,

    ich finde dein Gewicht für deine Größe zu wenig, von daher.....

    Ich glaub ich bin auch schokoladesüchtig, versuche es aber in Grenzen zu halten, jeden Tag eine Rippe - denn es mir ganz zu verbieten würde meinen Heißhunger darauf noch verstärken.

    Ich bin aber weder krank, noch depressiv, im Gegenteil, ich liebe Schokolade eben und das schon seit meiner Kindheit an.

    Wenn du es schaffst sie in Maßen zu genießen finde ich nichts schlimmes daran.

    Du kannst aber auch versuchen deinen Heißhunger auf Süßes z.B. mit Rosinen oder sonstigem "gesunden Naschwerk" in den Griff zu bekommen, das hilft bei mir ganz gut....

    alles liebe
    castanea
     
  8. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hallo Iveliana,

    ich kann dich sehr gut verstehen - die Lust (Gier?!) auf Schokolade kann durchaus suchtartigen Charakter haben.

    Ich habe mich selbst ziemlich beschwindelt, indem ich "nur" solche aß, die mindestens 70% Kakao-Anteil haben. Über den Zucker-Anteil habe ich großzügig hinweggesehen. Zum Schluß habe ich mindestens 1 ganze Tafel pro Abend gegessen.

    Aber irgendwann hat sich mein Verstand eingeklinkt. Seit nunmehr 2 Wochen bin ich auf Schoko-Entzug. Einfach keine mehr gekauft. Es ist irgendwie ganz schön hart.

    Jetz esse ich Reiswaffeln, die aber nicht die Seelen-Balsam-Wirkung von Suchard & Co. haben ....:clown:

    Castanea, sind Rosinen nicht auch sehr kalorienhältig??

    Hat noch jemand eine Schoko-Ersatz Idee??

    LG
    Daisy
     
  9. DieKleineMaus

    DieKleineMaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    2
    Hallo ihr lieben,

    ich war bis jetzt nur stille Mitleserin, aber irgendwann muss man ja mal den ersten Schritt wagen zum schreiben oder ?

    Das mit der Schokolade kenne ich auch nur zuuuu gut, wenn dann aber auch die 70%ige .. denke es ist aber auch ein großes Problem der Frauen.

    Auf nem lustigen Blog gibt es nen Link zu ner Studie Frauen & Schoki, da ich mir nicht sicher bin ob ich das direkt hier einstellen darf:

    http://www.dicke-deutsche.de/index.php/2007/09/25/schokolade-wenn-dann-aber-vernuenftig/

    Sollte das soo nicht in ordnung sein gebt mir bitte bescheid.

    Viele Grüße,
    die kleine Maus :banane:
     
  10. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Werbung:
    Hallo KleineMaus,

    willkommen hier im Forum!:)

    Und danke für den Link, ebenso interessant wie demotivierend (es gibt leider keinen Schoko-Ersatz, nicht wirklich, auch mit dem Kalorien-Gegenwert von 1 kg Äpfeln abends kann ich mich nicht wirklich anfreunden ...;-)

    Da steht zB auch, dass nach 2 Stückchen der 70%igen eigentlich der Heißhunger darauf verschwunden sein müsste. Ich weiß nicht, wer da getestet wurde - ich jedenfalls nicht *ggg*.

    LG
    Daisy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen