1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schöne Wolfsträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von WolfPack, 9. Oktober 2007.

  1. WolfPack

    WolfPack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo alle zusammen
    bisher hab ich mich nur durchgelesen, also wird dies mein erster Beitrag sein. n__n

    Und natürlich würde ich euch egrne bitten mir zu helfen, was diese Träume bedeuten könnten.

    Erster Traum:
    Ich war ein Wolf, der sich zu einem Menschen verwandeln konnte, sowviel zum Anfang. Es gab ein Gebäude mit vielen Menschen drin, das durch ein Tunnelsystem mit anderen Gebäuden verknüpft war. Ein anderer Wolf hat ein Gebäude angezündet, sodass alle auf einmal Feuer gefangen haben. Doch anstatt den Wolf aufzuhalten, hab ich ihm geholfen, und mich gefreut das die Menschen verbrennen…Dann sind auf einmal mein Vater und meine Mutter aufgetaucht (in Menschengestalt aufgetaucht und sie haben mich gefragt, wo der Wolf hin ist, der die Häuser angezündet hat. Ich bin dann vor ihnen weggelaufen und hab gesagt, dass sie mich nicht nerven sollen und sie sind mir hinterher.

    Zweiter Traum:
    Ich stehe in einem dunklem Raum. Vor mir steht ein Spiegel.
    Ich schaue rein und sehe einen weißen Wolf. Ich hab ihn dann gefragt wer er denn ist und er antwortete: Du

    Meine restlichen Träume haben immer mit Wölfen zu tun, dafür Träume ich leider sehr selten. Dann bin ich immer selbst ein Wolf oder lebe zumindestens als Mensch in einem Wolfsrudel.
    Ich liebe diese Träume, weil ich manchmal selbst das Gefühl habe, einer zu sein. Ich fühle mich mit ihnen seeeehr verbunden.

    Doch jetzt hatte ich irgendwie Angst, was die Träume bedeuten könnten.
    Auch wenn ich immer ein gutes Gefühl hatte, dachte ich das der erste traum vll so etwas bedeutet, wie dass ich vor der Realität flüchte oder so...
    aber warum hab ich dann in den Träumen so ein gutes Gefühl? Selbst als ich im ersten traum zu meinen Eltern gesagt hab sie nerven, war ich einfach nur glücklich, weil ich wusste ich bin das was ich sein soll und dass sie mich nicht kriegen können.

    Also, ich danke euch schonmal für euren Rat. n__n

    Liebe Grüße
    WolfPack
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Du lebst ganz nach Deinen animalischen Kräften und Fähigkeiten und Du liebst die Wölfe (letzteres war nicht schwierig :weihna1)
    Alle Autoritätspersonen möchtest Du aus Deinem Leben tilgen
    Du hast einen Hass auf alles Menschliche.

    Du siehst im Spiegel, was Dein anderer Wolf ist, nämlich ein weißer Wolf, auch stark und mächtig aber nicht böse.

    Ein gutes Gefühl hast Du nach dem ersten Traum, weil Du endlich die verhassten Autoritätspersonen entsorgen konntest.

    Im Zweiten dann kannst Du anfangen mit gut sein, nachdem die bösen Menschen weg sind.
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo WolfPack!

    Als erstes möchte ich dich erstmal herzlich hier begrüßen. :)

    Deine Träume lasse ich jetzt mal etwas außenvor. Du liebst die Wölfe und du träumst sehr viel von ihnen, also hast du auch die Eigenschaften eines Wolfes in dir. Mir ergeht es genauso mit dem Luchs. Der Wolf ist, so wie ich das sehe, dein Krafttier und deswegen möchte ich dir mal hier aufschreiben, was der Wolf als Krafttier zu dir sagt...

    Erreicht der Wolf dein Revier, so mach dich bereit, dich auf den silbernen Pfad des Mondlichtes zu begeben, der Führung in dir zu vertrauen. Er weist dich ein in Rituale, über die du mit deiner dir innewohnenden Kraft, deinem höheren Selbst, kommunizieren kannst. Als Seelenführer verleiht dir der Wolf einen sicheren Instinkt, feine Sinne, Vertrauen in deine Kraft, innere Geborgenheit und Wärme. Er lehrt dich, dich den Umständen anzupassen und trotzdem deiner Vision zu folgen. Er bringt dir bei, aus dir selbst zu schöpfen und deine Ideen und Wünsche in die Realität umzusetzen. Von ihm lernst du, die Botschaften in deiner Mitte zu empfangen und sie zu befolgen. Er führt dich dorthin, wo Heilung benötigt wird und kennt viele Möglichkeiten, Kraft zu beschaffen und zu geben, gerade in schweren Zeiten. Auch zeigt er dir, wie du deine Selbstheilungskräfte aktivieren kannst. Er kommt mit seinem Rudel und hilft dir, dich von Abhängigkeiten, dämonischen Kräften und negativen Einflüssen aus deiner Vergangenheit zu befreien. Er führt dich zu der Fülle und dem Reichtum in dir.

    Wölfe sind gesellige Tiere, die über ein hochentwickeltes reiches Kommunikationssystem mit ausgeprägter Mimik und breitgefächerter Lautgebung verfügen. Sie zeigen dir damit, wie du dich klar, deutlich und unmissverständlich ausdrücken kannst. Damit kannst du klare Grenzen abstecken. Bei ihnen lernst du, wie du in einer Gruppe erfolgreich kommunizieren kannst, damit gute Ergebnisse erzielt werden. Eine Gruppe ist mehr als die Summe ihrer Mitglieder. Sie hat ein größeres Potential zur Verfügung, um Erfolge zu erzielen, Kräfte aufrecht zu erhalten und jeden einzelnen gut zu versorgen. An der Seite des Wolfs lernst du, innerhalb der Sippe, der Gemeinschaft und des Landes zu leben, dich anzupassen, dich zu bewegen. Wenn deine Zeit gekommen ist, so lehrt er dich, herauszutreten und die Führung zu übernehmen, so dass du sie im Sinne der Gemeinschaft anwenden kannst, wenn du eine Gruppe zu führen hast.

    Er zeigt dir, wie du ein guter Führer für deine Sippe, deinen Clan, deine Projekte und Ideen wirst. Er lehrt dich, dafür zu kämpfen, dich einzusetzen, nicht aufzugeben und dir auf kreativer Art und Weise Gehör zu verschaffen. Er offenbart dir das Geheimnis der Demut, denn nur wer dienen kann, kann auch herrschen. Unter ihm wirst du zu einem guten Führer, der auch in schlechten, harten Zeiten alle Gefährten gut über die Runde bringt. Du lernst von ihm, was dazugehört: Alleinsein, dich deiner inneren Führung anzuschließen, dich mit der Gemeinschaft treffen und absprechen, feste Regeln definieren und sie einhalten.

    Natürlich hat der Wolf auch einige negative Seiten...

    Der Wolf steht für Mobbing, Verschlagenheit, Feigheit, Wildheit, Unbeherrschtheit, Gerissenheit, Verwegenheit, Begierde und Gier, da er oft mehr erlegt, als er zum Überleben braucht. Er lässt sich vom Gruppendruck lenken. Wenn er angreift, dann kommt er, wenn du schwach bist, aus dem Hinterhalt und meist nicht allein. Als schwarzer Wolf mit rotglühenden Augen kann er auf die Ahnen und dämonisch wirkenden Triebkräfte hinweisen, außerdem auf Mangeldenken, Machtmissbrauch, Energieraub, hemmende Muster und massive Angriffe auf der Ebene des Unbewussten. Wirft er dich aus seinem Rudel, so ist dies eine Aufforderung, deine eigene Kraft zu leben, dein eigenes Rudel zu gründen und zu führen.

    Der Traum mit dem Feuer... Ein Wolf hat sehr viel innere Energie (das Feuer = Energie) und wenn er zuviel davon abgibt (zu übermütig ist), dann kann es schon mal andere verbrennen. Und deine Eltern... wenn man anfängt, eigene Wege zu gehen, selbständig zu werden, dann kann es schon mal sein, dass die Eltern nerven, wenn sie einen dann nicht loslassen wollen.

    Der weiße Wolf ist übrigens ein Wolf mit positiven Eigenschaften.


    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. Fuchur

    Fuchur Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Chiemgau (Oberbayern)
    Hallo WolfPack,

    Dann begrüße ich dich auch erstmal hier bei uns.

    1. Traum:
    Ich sehe darin eine starke Energieumwandlung ablaufen. Du freust dich als Wolf mit dem Wolf dass altes menschliches verbrennt. Das können alte überflüssige Gewohnheiten und Verhaltensmuster sein die dir zu menschlich vorkommen. Du entledigst dich ihrer somit um Platz zu machen für einen neuen Teil in dir der sich dadurch befreit fühlt.
    Als Wolf denke ich mal hast du ein wahnsinniges Gefühl von Freiheit, nichts "menschliches" begrenzt dich mehr, du bist frei - kannst durch die weiten Gegenden laufen, den Mond anheulen und dich vollkommen stark der Natur verbunden fühlen.
    Kann es sein, dass du eine gewisse Abneigung gegen allzu menschliche dich selbst beschränkende Eigenschaften hast und dich danach sehnst innerlich frei zu sein.
    Es scheint mir so als ob du auf dem Weg einer inneren Metamorphose / Verwandlung bist.
    Dann die Szene mit deinen Eltern. Sie können hier für die alten in dir anerzogenen Muster stehen, da scheint noch ein kleiner innerer Konflikt in dir zu bestehen. Einerseits läufst du vor diesen alten (rationalen) Gewohnheiten davon, sie beängstigen und bedrängen dich vermutlich noch und du willst dich endlich von ihnen lösen, andererseits zeigst du ganz klar dass dir dieser Teil selbst überdrüßig geworden ist (sie nerven dich).

    2.Traum:
    *ich schmunzel* Dein Traum irrt sich nicht. Du bist wirklich dieser weiße Wolf. Weiß ist auch die Farbe der inneren Reinheit, des spirituellen Wissens. Ich würde es so interpretieren: Der Wolf zeigt dir: in dir steckt bereits alles was du suchst. Überwinde die dich begrenzenen "menschlichen" Ansichten und du wirst frei sein und einen neuen Weg beginnen. Sie dir selbst in die Augen und erkenne die Wahrheit die in dir steckt.


    Auf dieser Ebene ist alles möglich. Genieße einfach das Gefühl ein Wolf zu sein. Ich denke nicht dass die Angst vor Realitätsflucht begründet ist.
    Im Wolf materialisieren sich viele deiner inneren tiefen Wünsche und verborgenden Persönlichkeitsaspekte die dir zeigen wer du bist und was in dir steckt. Durch ihn erhälst du Zugang dazu und du bist glücklich das bisherige dir so menschlich erscheinende überwunden zu haben.

    Also lebe! Du kannst mit den Wölfen umherlaufen und den Mond anheulen. Du bist frei.


    Liebe Grüße,
    Fuchur
     
  5. dreamweaver

    dreamweaver Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    Hast du schon mal was von Therianthropen gehört, WolfPack? Das sind Leute, deren Seele entweder die eines bestimmten Tieres ist oder die sich den Körper mit dem betreffenden Tier teilen. "Erwachte" Therians berichten von sehr enger Kommunikation mit "ihrem" Tier, geschärften Sinnen (z.B. deutliches Sehen im Dunklen, scharfer Geruchssinn), bestimmten Instinkten des Tieres, die sich bei ihnen bemerkbar machen. Ich denke, du bist wirklich dieser Wolf, WolfPack, es ist nicht "nur" ein Krafttier. Und zwar denk ich das deswegen, weil es dir im Traum solche Glücksgefühle verursacht hat, ein Wolf zu sein. Bin selber kein Therian, aber ich hab welche getroffen ... ich glaube, es wär gut, wenn du mit deiner Wolfsnatur anfängst bewußt zu kommunizieren und zu sagen, daß du sie besser kennenlernen willst. Ein deutsches Forum hab ich gefunden (das meiste andere zu dem Thema ist auf englisch): Therians.de/community/ Aber man muß registriert sein, um die Beiträge lesen zu können, somit weiß ich nicht, ob es zu empfehlen ist. Dort gibt's jedenfalls auch ein Traum-Unterforum, wo du vielleicht deinen Traum mal posten und nachfragen könntest.

    Viel Glück!
    dreamweaver
     
  6. der Spatz

    der Spatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo WolfPack,

    2 neulinge;-))))))))))))) freut mich, bin auch grad eingestiegen. und träumen tun wir alle und das ist gut.

    ich möchte anfangs sagen, dass ich in sachen traumdeutung kein profi bin. bisschen eingelesen und sehr instinktvoll.

    es sind alle so auf den wolf eingegangen, weil er ja ein starkes auftreten zeigt. dazu brauch ich nix mehr sagen.

    eine wandlung ist das in der tat. und viele menschen, viele häuser, ein labyrinth von gängen. dann ein wolf, der alles in brand steckt. ich mag die reinigende wirkung von feuer. mein instinktiver impuls dazu ist, dass ein wolf (einer deines rudels vielleicht) alles in brand steckt, um dein umfeld zu reinigen, dass dich aufgrund des massiven auftretens (viele menschen, viele häuser, viele gänge) weg führt von dir selbst. der brand löscht die verwirrenden umstände, damit du deinen blick auf dich selbst richten kannst und dich nicht mehr verirren kannst, in den häusern den gängen und den reden der vielen menschen.

    geh mit dem wolf (und seinem rudel, wenns da ist), geh mit dir, und finde dein eigenes haus. finde deine natur.

    vielleicht kannst du was damit anfangen;-)

    lg vom spatz
     
  7. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo der Spatz!

    Ich finde du hast den Traum super gedeutet. :) Können wir dich denn jetzt als neues Mitglied der Traumdeuter begrüßen? Hier gibt es viele Träume zu deuten und wir freuen uns über jeden Traumdeuter, der sich zu uns gesellt. :D

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  8. WolfPack

    WolfPack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Sry, das ich so späöt antworte, aber ich wollte euch nochmal danke sagen :)
    Eure Beiträöge zu lesen war, als hättte ich eine Analyse über mich gelesen, danke danke danke

    von Therianthropen habe ich noch nichts gehäört, aber ich werde mich mal erkundigen ... auch danke hierfür


    (P.S. tut mir leid das ich erst jetzt schreibe, aber mein pc war total kaputt ~_~)

    Liebe Grüße WolfPack
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen