1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schnneeberg

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von samo, 28. Oktober 2013.

  1. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
    Werbung:
    Hallo ihr lieben Leute,

    Ich mache mir zurzeit so einige Gedanke was meine Ausbildung
    angeht und ich welche Richtung ich nun meinen Fokus lenken soll.

    Auf jeden Fall hatte ich einen Traum der mir sehr stark in Erinnerung
    geblieben ist. Ich bin mit meinem Vater am Grundstück des
    verlassenen Hauses meiner Nachbarin als mich plötzlich mich ein Sog
    in die höhen eines unglaublichen Berges voller Eis und Schnee zieht.

    Kurz darauf bin ich aufgewacht. Ich hatte keine Angst und kein
    ungutes Gefühl was den Schnee betrifft. Ja, ich war neugierig.
    Vielleicht könnt Ihr mir ja ein wenig Input geben.

    Alles liebe,


    samo :)
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Ich sehe in deinem Traum sehr große Zuversicht und würde ihn so deuten, daß du auf dem
    richtigen Weg bist.

    Der Vater im Traum ist die mächtigste Kraft in uns, der Leiter unseres inneren Kosmos, Gott.
    Jede Traumrichtung nach oben bedeutet, dieser Kraft entgegen zu gehen, sprich: den Weg zu
    Wahrheit und Liebe einschlagen.

    Die Berggipfel als höchste Punkte der Erde stehen für das, was der Wahrheit am nächsten kommt.
    Und auch der Schnee zeigt durch die Farbe weiß, daß es um Reinheit und Wahrheit geht.

    Interessant wäre es sicherlich für dich zu wissen, welche Gedanken du am Tag vor dem Traum
    hattest. Darauf bezieht sich dein Traum höchstwahrscheinlich.
     
  3. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
    muss garnicht der Tag vor dem Traum gewesen sein. Allzu oft träume ich
    von Sachen die erst in Zukunft relevant sind. Genauso wie dieser Traum,
    der sich heute ein wenig in die Realität geschlichen hat.

    Vielen Dank für deine Deutung aber der Schnee und das Eis lassen mich
    noch ein wenig grübeln. Mal schauen was noch so kommt...

    LG!
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Noch etwas fällt mir ein zu dem Sog, der dich nach oben gebracht hat:
    Hattest du etwas Erhabenes, Erhebendes gefühlt? Hast du dich etwas 'abgehoben' gefühlt?

    Und wegen dem Schnee und dem Eis mach dir keine Sorgen.
    Haben sie dir im Traum keine Angst gemacht, dann brauchst du auch real nicht skeptisch deswegen sein.
     
  5. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
    Werbung:
    Dein Input hat mir wirklich geholfen!

    Vielen lieben Dank sidala :)
     

Diese Seite empfehlen