1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schneeflockenobsidian

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von bullet, 12. Februar 2008.

  1. bullet

    bullet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    ganz ganz hoch im norden
    Werbung:
    hey ihr alle,

    gestern habe ich einen tropfenförmigen schneeflockenobsidian erworben, er hat mich gleich angesprochen und ich hatte mich vorher über ihn informiert...als ich nach hause kam, habe ich ihn mit warmem wasser abgewaschen und ihn an ein lederband gehängt...

    heute nacht habe ich nun kaum geschlafen...ich hatte ganz wirre gedanken...ist das nomal? ist er überhaupt für mich geeignet? ich empfand das ganze nicht unbedingt als unangenehm...

    wie kann ich ihn am besten ent- und aufladen, es gibt ja soviele möglichkleiten, hat jemand von euch ähnlich erfahrungen gemacht?

    lg,bullet
     
  2. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Hallo Bullet,

    allgemein Obsidiane haben schon die Wirkung, Dinge in uns hochzuholen. Der Schneeflockenobsidian ist zwar noch einer der sanftesten, aber doch ein Obsidian. Er holt Verdrängtes hervor.

    Allerdings hätte ich den Stein vor dem Tragen auch erstmal richtig entladen und aufgeladen. (Ich lege sie dazu in meine Amethystdruse (Stücke der Druse gehen aber auch.) oder räuchere sie zum Entladen und lege sie ins Mondlicht zum Aufladen.)

    Ich denke, vielleicht magst Du dich dem Stein erstmal tagsüber nähern, wenn er doch so arbeitet bei dir. Wobei ich mir auch durchaus vorstellen kann, dass Du ihn auch weiter nachts trägst, wenn er entladen ist, da er schon erste Arbeit geleistet hat und es ja nicht soo unangenehm war. Da wäre es schade, einfach so abzubrechen. Ich erinnere mich noch gut an meine erste Nacht mit Obsidian. (War allerdings nicht der sanfteste - ganz das Gegenteil). Die erste Nacht war wohl wie bei dir. Wirr, aber nicht wirklich so unangenehm, nur super intensiv, was schon leicht beängstigend war. Die zweite Nacht war dann schon wieder fast normal.

    Falls bei dir noch keine Druse vorhanden ist - Du kannst auch mit fliessend Wasser entladen (stark visualisieren, dass dabei alle negative Energie den Stein verlässt - vom Wasser fortgespült, bis das Gefühl sagt, er sei "sauber". Aufladen kannst Du ggf. auch mit Reiki.)

    Lieben Gruss


    Sterni
     
  3. bullet

    bullet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    ganz ganz hoch im norden
    hey...danke für die schnelle antwort...

    ich werde mir dann eine druse besorgen, habe schon von mehreren gehört,dass dies die beste methode sei...

    bin schon ganz gespannt wie es weitergeht
     
  4. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Hallo Bullet,

    es muss nicht gleich eine ganze Druse sein. Die sind schon eine Ecke teuer. Ein Drusenstück reicht auch völlig aus. (So habe ich auch angefangen.)

    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deinem Obsidian.

    Lieben Gruss


    Sterni
     
  5. bullet

    bullet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    11
    Ort:
    ganz ganz hoch im norden
    zur info...

    am zweiten tag stand plötzlich mein freund vor der tür, der eig erst am samstag wiederkommen wollte...mir ging es nicht gut und ich verbrachte den ganzen abend´damit zu weinen zu trauern und zu erzälen, denn viel erlebtes strömte auf mich zurück, ich musste es irgendwo tief vergraben haben....es war richtig gruselig...aber heute...am 4 tag kann ich sagen, es geht mir besser, ich bin zuversichtilicher und fühle mich geliebt...es ist wahnsinn, was so ein stein auslösen kann und ich will ihn nie wieder hergeben...ich bin sehr dankbar für diese nicht ganz einfache aber hilfreiche erfahrung...:liebe1:
     
  6. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Werbung:
    Hallo Bullet,

    auch wenn es nicht so einfach war, klingt das nach einer sehr schönen Erfahrung. Ich glaube dir gerne, dass Du den Stein so nie wieder hergeben magst.

    Da war der Stein bei dir ganz Obsidian und hat gut hochgeholt. Freut mich wirklich für dich. Ich finde diese Erfahrung wirklich toll.

    Lieben Gruss


    Sterni
     
  7. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Nicht gesucht, und doch gefunden.

    Seit einigen Tagen überlege ich schon, daß ich so das eine oder andere in mir vergraben habe und es eigentlich rausmöchte. Bloß wie.

    Da kommt mir dieser Beitrag zupaß. Vielleicht möchts ja auch noch wer anders mal ausprobieren.
     
  8. Rauschkugl0290

    Rauschkugl0290 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Der Obsidian hilft bei Schmerzen, Verspannungen, Energieblockaden. Er stillt Blutungen und heilt Wunden schneller. Da er auch die Durchblutung verbessert, hilft er, bei kalten Füßen und Händne. Der Stein wirkt gut bei Schock, Ängsten und Traumata. Er belebt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. mondsüchtig
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    17.440

Diese Seite empfehlen