1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schneebedeckte landschaft

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von trollhase, 18. September 2015.

  1. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Werbung:
    hallo,

    hatte schon wieder einen traum. ich war natürlich so schlau und hab alle möglichen online traumlexika konsultiert, hab aber lauter widersprüchliche Interpretationen gefunden.
    deshalb dieser thread.
    also, was hat das zu bedeuten, wenn man von einer friedlichen, schneebedeckten Landschaft träumt?

    danke im voraus.
     
  2. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Litha,

    im Winter ist die Natur zur Ruhe gekommen und unter dem schützenden Schnee bereitet sie sich auf das neue Leben vor. Die Gleichnisse von Landschaften beschreiben immer den Zustand deiner Seelenwelt. Es ist also ein Keim von Sehnsucht in dir, der nur darauf wartet, durch Wärme zu neuem Leben erweckt zu werden.

    Wasser wird ganz allgemein mit den Gefühlen verbunden, so ist das auch mit dem gefrorenen Wasser als Schnees. Die Gefühle und Emotionen sollen mit diesem Traumbild in den Mittelpunkt gerückt werden. Es steht also hinter diesem Traum die Frage, mit welchen Gefühlen Du dir einen neuen Anfang erhoffst.

    Warum Du nun unterschiedliche Interpretationen zum Schnee gelesen hast, liegt auch daran, dass der Schnee in Verbindung mit der Kälte der Gefühle stark von der Handlung und den Details abhängig ist. Wichtig ist deshalb die Stimmung, die mit diesem Traum verbunden war.

    Merlin
     
  4. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Ich hatte ein gutes Gefühl dabei, was bedeutet dieser Traum dann?
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Litha,

    von einem guten Gefühl war ich eigentlich auch ausgegangen, deshalb hatte ich mich nur diesem Aspekt zugewandt: „Es ist also ein Keim von Sehnsucht in dir, der nur darauf wartet, durch Wärme zu neuem Leben erweckt zu werden.“

    Alternativ wäre gewesen, dass Du Gefühle lieber zudecken möchtest (verdrängen). Etwas, das verständlicherweise mit einem Gefühl des Unbehagens verbunden gewesen wäre. Ich bin mir da eigentlich ziemlich sicher, dass Du das erwähnt hättest.

    Alles klar? :)


    Merlin
     
  6. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Werbung:
    So ungefähr.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen