1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schnee im August/September

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Verra, 2. September 2013.

  1. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    da ich jetzt zwei Mal innerhalb kurzer Zeit einen ähnlichen Traum hatte, bin ich doch neugierig geworden, was er bedeuten könnte.

    Im ersten Traum hat es im August geschneit. Das war es, worum es hauptsächlich ging. Ich weiß nur, dass ich es ungewöhnlich für die Jahreszeit fand und auch als nicht angenehm empfunden habe. Ich habe mir dicke Stiefel gekauft, angezogen und bin durch einem winterlichen Wald durch Schnee gestapft. Mehr weiß ich nicht.

    Im zweite Traum lag im September Schnee und ich habe mich geärgert, dass es schon so früh der Fall war. Ich habe aber im Gegensatz zum ersten Traum mich hauptsächlich im Haus aufgehalten, etwas gebacken und war dann irgendwo drinnen in einem Zoo oder so ähnlich.

    Angeblich soll Schnee ja für Gefühlskälte stehen, aber ich frage mich dann wem oder was gegenüber.

    Vielleicht habt ihr ja eine Idee.

    Danke im Voraus :danke:
    Verra
     
  2. du das war kein Traum, das ist Realität :ironie:

    im Ernst.. der Traum kann wie immer etwas bedeuten, oder auch nicht. Schnee steht nicht wirklich nur für Gefühlskälte, sondern soweit ich weiss steht Schnee, wenn er ganz weiss ist auch für Reinheit.

    Doch ich bin mir jetz nicht sicher, ob diese beiden Träume überhaupt eine wichtige Bedeutung haben.
     
  3. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Na, ist es dir im SP-Forum zu langweilig geworden, dass du sich jetzt auch überall anders rumtreibst? Kleiner Hinweis: Man muss nicht zu allem immer eine Meinung äußern (auch wenn man sie hat)!

    Es geht mir auch gar nicht darum, ob die Träume jetzt wichtig oder unwichtig waren. Ich wollte einfach mal wissen, was es bedeuten könnte (außer Gefühlskälte), weil ich nun zwei Mal hintereinander ähnliches geträumt habe. Nicht mehr und nicht weniger!
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Du hast vermutlich im realen Leben bestimmte Überlegungen angestellt am Tag vor dem Traum.
    Der Schnee im Traum könnte bedeuten: 'Das ist wahr.' Sozusagen eine Bestätigung.
     
  5. Lucimaus

    Lucimaus Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    65
    Ort:
    zwischen Meer und Gebirge
    Schnee ist eine andere Form zu Wassser. Wasser, Urgrund der Seele, im fluss oder fließend ist Leben. Gedanken, die den fluss hindern oder so schmerzhaft sind wären ein Hinweis auf den Schnee.
     
  6. Werbung:
    grosser Hinweis : Ein Forum ist dazu da, das man das, was einem bewegt, schreibt. Und das andere nicht darüber rechten, wer was wo schreiben dürfe..
    und ich wüsste auch nicht, warum ich andere Themen nicht auch interessant finden dürfte, und dazu meine Meinung zu schreiben.
    Wenn dir das nicht gefällt, dann musst du ein geschlossenes Forum besuchen.

    Schreib aber bitte nächstesmal gleich dazu, das nur die Meinung erwünscht ist, die du hören willst.. zb. (ich will nur hören, das der Traum was bedeutet, und natürlich will ich genau das hören, was ich mir vorstelle):confused:

    und kannst du lesen? Und auch eben andere Meinungen aktzeptieren, als die die du hören willst?
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Verra,

    die Symbolik der Träume ist immer abhängig vom Traumgeschehen. Sicherlich kann der Schnee ein Anzeichen von Gefühlskälte sein, er kann aber auch eine Reihe anderer Gedanken darstellen. Hier geht es aber eindeutig um die Wahrnehmung der jahreszeitlichen Veränderungen und dem damit verbundenen Abschied vom Sommer. Es kündigt sich eine Zeit an, in der man sich auch wieder mehr der Innenwelt zuwendet – deshalb erscheint dann in dem zweiten Traum das Leben in deinem Seelenhaus.

    Tröste dich, denn nach jedem Winter kommt auch wieder ein Sommer :schnl:
    Merlin
     
  8. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    Werbung:
    Hi, Verra,

    Du kennst sicher Aussagen, die eine "Unmöglichkeit" andeuten. Wie z.B.: Das (!) kann nur geschehen, wenn Weihnachten und Ostern an einem Tag zusammen fallen - oder, wenn es Schusterbuben regnet - oder, wenn die Hölle zufriert...

    Ich könnte mir vorstellen, dass du um die Zeit des Traumes mit etwas konfrontiert warst, von dem du annimmst, dass es "nie" eintreten wird (oder erhoffst, dass es nie eintreten wird) ... Deín Traum sagt dir aber: He, sei dir nicht so sicher, sieh her.... So, wie sich das Klima wandeln kann, so können sich die Dinge im Leben wandeln und Situationen eintreten, von denen wir nie dachten, dass uns das jemals widerfahren würde.

    Das ist die eine Möglichkeit der Deutung für deinen Traum. Die andere lässt mich annehmen, dass bei dir das "Klimakterium" (der Wechsel) früher eintritt als es "üblich" ist (wobei es da verschiedene Ansichten drüber gibt).

    In den vielen Jahren meiner Beratungstätigkeit habe ich die Erfahrung gemacht, dass JEDER Traum etwas zu sagen hat!

    LG
    Chiron
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen