1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schnecke, Spinne und Kröte

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Cipher, 6. März 2010.

  1. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Hey ihrs ;)

    So, mein Traum ist eher seltsam und die Tiere vermitteln alle eher die Botschaft, dass man geduldig sein soll (ich vermute dies bei mir in Zusammenhang mit dem Job)

    Wie würdet ihr folgendes deuten:
    Ich fahre mit einem Fremden zu einem Esoterikladen davor wird der Fremde in eine Schnecke verwandelt, ich finde diese sehr eklig und sehe einen Frosch, der diese fressen will und dies auch tut. Dann kommt eine Spinne daher und wickelt den Frosch in dessen Netz ein, ich möchte was tun, ekele mich aber sehr vor der Spinne (wie im Wachleben)

    Was fällt Euch noch zu diesem merkwürdigen Traum ein? Wäre für Denkanstösse dankbar ;)
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hm....??? wenn o.g. Tiere WIRKLICH "Geduld" vermitteln sollen,
    warum habe ich dann kaum von solchen Tieren geträumt?!! ??
    Ich träume ja nunmal sehr viel, wie hier alle wissen.
    (ok, ausser einmal von einer Eidechse/Kröte - kurz, und da hatte es eine andere Bedeutung.)

    Denn gerade ich habe große Probleme mit der Geduld! :)
    Zumindest in meinen Träumen hatte Geduld einmal mit Tier Schildkröte zu tun.

    Von o.g. Tieren war bei mir nämlich noch nie die Rede, deswegen würde ich dabei nicht aufs Thema Geduld kommen. Wobei ich wirklich sehr unter Ungeduld leide.

    Ich mein ja nur...

    lg Wally
     
  3. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Cipher

    Mal eine kurze Deutung: Dein Weg (fahrt) führt dich zu einem Esoterikladen, das kann für irgendetwas stehen. Spiritualität vielleicht? Inspiration? Wandel?
    Der Fremde kann einen Gedanken, Verstandesaspekt oder Helfer darstellen, der dich auf diesem Weg begleitet. Bist du angekommen, brauchst du ihn nicht mehr und er wird langsam, fällt hinter dir zurück. Dann taucht ein Seelenaspekt von dir auf, der dir bisher unbekannt war (Frosch). Was verbindest du mit Fröschen? Aber auch dieser wird von einem weiteren Aspekt "aufgefressen" - du willst ihn retten hast aber Ekel davor. Die Spinne scheint in diesem Fall ein negatives Gefühl, dass die vorherigen verschlingt zu sein.

    Nur mal so ganz kurz....


    lg
    Krähe
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Träume sind plastisch: Sie passen sich dem Träumer und seiner Situation an. Einige sind Verarbeitungen, andere sind Wünsche oder Ängste wieder andere so etwas wie Vorahnungen. Daher sind auch die Symbole veränderbar.

    Wenn man die allgemeine Bedeutung kennt, muss man immer noch die eigenen Assoziationen und Verbindungen zu dieser Sache miteinberechnen. Deshalb.... du hast wahrscheinlich einfach etwas anderes, dass du mehr mit Geduld in Verbindung bringst, zu dem dein Bezug stärker ist. ;)
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,
    also das KANN sein, oder aber auch nicht!!
    Ich werde das ganz einfach - bei mir und anderen Träumen - mal beobachten.

    Irgendwo stimmt deine Aussage so nicht ganz: (denke ich momentan)
    schau mal: es gibt Traumdeutungssymbole. Es gibt dann Träume und Symbole. Es gibt das kollektive Unterbewußtsein usw....

    Ja, ich beobachte das mal. (bei mir und anderen)

    Danke.
    lg Wally
     
  6. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Danke erstmal für die Anregungen:

    Keine Ahnung, ein Frosch bedeutet für mich etwas neutrales, ich find den weder eklig im Wachleben noch mag ich ihn besonders. Schnecken empfinde ich genau so, jedoch im Traum war die sehr eklig und extremst schleimig, was ich als eklig empfand, die Spinne davor hatte ich Angst, wie im Wachleben, sie stand wohl für die ultimative Gefahr, da sie auch ein Netz gebaut hatte in einer Art kleinem Erdloch..

    Aber so richtig viel verbinde ich mit den anderen beiden Tieren nicht, eine Idee?
     
  7. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Der Froschkönig - Wandlung vom Unpersönlichen, Kalten hin zur menschlichen, warmen Seite!

    Die Schnecke - beständig und gelduldig aber zugleich unentschlossen, unvorsichtig geht sie ihrer Wege und wird so auch sehr verletzlich - wodurch letztendlich sie sich gern mal in ihr Schneckenhaus zurückzieht!

    Die Spinne - eine sehr doppeldeutige Figur, kunstvoll und eifrig spinnt sie ihre Netze, geduldig und geschickt erklimmt sie jede erdenkliche Ecke, scheint friedlich, jedoch wehe dem, der sich in ihrem Netz wiederfindet, sogleich macht sie ihm den garaus. Nicht zu vergessen, das Männchen - nach getaner "Arbeit" - verschlingt sie sogleich .....

    Der Fremde, ein rationeller Anteil in dir selbst, begleitet dich zum Esoterikladen. Dort findest du eine gewisses Angebot (an Spirituellem) aus welchem du eine Wahl treffen kannst. Nun verwandelt sich deine Vernunft (der Fremde) in eine Schnecke: mag sein, dass du in dieser Beziehung noch ein bissl unentschlossen, vielleicht auch unvorsichtig bist - dadurch kannst du leicht verletzt werden, kein Wunder also, dass dich die Schnecke abstößt. Der Frosch (das Wandlungssymbol) will diese Unentschlossenheit beseitigen und wird zugleich Opfer der Spinne.

    Vielleicht kannst du jetzt deinen Traum nachvollziehen, vor allem dann wenn du beachtest, dass diese Tiere im Traum jeweils Aspekte deiner Selbst sind.

    Den Ausführungen von Stormcrow kann ich, wie du siehst, also nur zustimmen!

    Herzliche Grüße

    hoizhex
     
  8. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Hey!!

    Ja, dass macht echt wirklich zu 100% Sinn, damit kann ich etwas anfangen, danke Euch ;)

    Manchmal brauche ich eben ein paar Denkanstösse von außen, für sich selber ist deuten mitunter schwieriger, bestimmt weil man da befangener ist.

    LG,
    Cipher
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen