1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schminke und Politik

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lele5, 22. August 2016.

  1. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Werbung:
    Im Traum befand ich mich unter zwei Frauen u. einem Mann. Es sollte eine Schulung stattfinden über verschiedene politische Richtungen. Erstaunt stellte ich fest dass ich zu den Schülern gehörte. Vorher sollte jedoch jede(r) von uns vieren singen u. deshalb geschminkt werden.

    Ein Mann, attraktiv, groß, gut gebaut, sehr kurze blonde Haare (fast eine Glatze), schminkte bereits eine Frau u. den Mann. Ich sah mir das näher an u. bemerkte bei beiden helles Makeup in den Haaren u. auch sonst wurde nicht sauber „gearbeitet“. Daraufhin weigerte ich mich u. sagte ich würde lieber ungeschminkt singen - wenn überhaupt!

    Der Make-up-Mann wurde wütend u. bedrohte mich mit einem seiner Utensilien welches wie eine Mischung aus Nagelschere u. Wimpernformgerät aussah. Ich betrachtete diese Gerät u. fragte ob es dazu diene Gliedmaße Stück für Stück zu stutzen. Weil ich keine Angst zeigte, zückte er ein weiteres Gerät, Guillontinemässig sah es aus u. wollte mir damit die Haut abziehen. Schnell floh ich in einem Raum in dem sich Leute befanden, erzählte jedoch niemandem etwas von meinem Erlebnis.

    Dann war im Traum ein anderer Tag u. ich befand mich wieder in der Situation dass ich geschminkt werden sollte zum singen. Der Make-up-Mann war in einem kleinem Raum nebenan, die Tür war offen u. er blickte erwartungsvoll auf mich. Ich sah dass er einen kleinen Jungen von ca. 5 Jahren bei sich hatte. Mir kam der Gedanke dass er diesen als Zeuge dabei haben wollte um mir zu zeigen dass nix schlimmes passieren würde.

    Ich wand mich an den Kursleiter u. sagte dass ich heute nicht singen möchte, u. schlug vor man solle mich für die Pressefotos schminken die ebenfalls noch gemacht werden sollten, damit der Mann nicht ganz umsonst gekommen sei.
     
    bodhi_ gefällt das.
  2. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Zusatz, eigene Deutung: der Kursleiter ist vom Gefühl her Gott (mehr od. weniger christlich).
     
    bodhi_ gefällt das.
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Lele,

    es dürfte in diesem Traum darum gehen, dass Du Dich bevormundet und falsch eingeschätzt fühlst. Du glaubst, dass man Dich sprichwörtlich zurechtstutzen und in eine Maske drängen möchte. Du ziehst es aber vor, unter allen Umständen Du selbst bleiben zu wollen.

    Mit der Szene am nächsten Tag soll dieses Thema nochmals aufgegriffen und in ein etwas anders Licht gerückt werden. Es wird da deutlicher, dass es da um etwas geht, das Du notwendigerweise lernen solltest (die Schulung).

    Ein entscheidender Hinweis dürfte hier das Singen und der kleine Junge sein. Mit dem Singen müssen, könnte umschrieben werde, dass Du dich mehr Deiner Fröhlichkeit zuwenden solltest und der kleine Junge verkörpert dabei die unbekümmerte Lebensfreude. Das wird ja dann auch mit dem Gedanken in Deinem Traum bestätigt (der Zeuge, dass nichts Schlimmes geschehen würde).

    Warum Du in Deinem zweiten Beitrag den Mann mit Gott in Verbindung bringst, hängt mit Deiner Einsicht (Dein Über – Ich) zusammen, dass Du Dich mit diesen Gefühlen erfüllen lassen solltest. Im Traum selbst kann ich jedoch keinen Bezug zu Gott erkennen.



    Merlin
     
  4. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Fragtest du nach Deutung deines Traumes, @Lele5 ? Zumindest meine Schminke gab ich dir nicht. Falls dich aber mein Farbkasten interessiert, oder was ich damit anfange, hier ein Foto, einer von mir gemalten Frau, ohne Schminke.
    chinese.JPG
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2016
  5. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Das ist auch so, ecke deshalb öfters an weil die Maske(n) nun mal nicht richtig sitzen :(
    Es hier 1x explizit zu lesen ist mit Trost u. gleichzeitig Hilfe.

    Das mit der Fröhlichkeit hab ich nicht so gesehen, aber du könntest Recht haben...

    Mein Über-Ich :) kommt hin...

    Vielen Dank, Merlin, für Deine freundlich-neutrale Auslegung.
     
    DruideMerlin gefällt das.
  6. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Werbung:
    Ja, Bodhi, woanders habe ich schon von Deiner Idee gelesen Träume auch mal "einfach so" reinzusetzen u. so stehen lassen, als Geschichte (falls ich das richtig verstanden habe). Man könnte ja einen Threat öffnen u. die "besten" Traumgeschichten sammeln...
     
    bodhi_ gefällt das.
  7. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Danke für deine Resonanz und deinen Tipp. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich selbst so eine Idee nicht gehabt und auch nicht publiziert, weil wenn, dann hätte ich so einen Thread schon längst selbst eröffnet.

    Traum, Träume, Deutungen, Bedeutungen, Traumerinnerungen und Auswirkungen. << Dieser Thread besteht schon und beschäftigt sich in einer anderen Art und Weise mit Träumen. LG
     
    Lele5 gefällt das.
  8. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Nun, ich hatte deinen Beitrag im Thread "Äpfel aus Gold":
    so verstanden.
    :blume:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2016
  9. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Ah, so zitiert kann ich es nachvollziehen, worauf du dann, wie Oben, geschlussfolgert haben könntest, gekommen sein könntest.
    Selbst würde ich aber nicht empfehlen einen (reinen) Traumerzählthread zu eröffnen, also ohne Ausdeutungen, geschweige denn selbst einen neu eröffnen. Wobei es gewiss keine üble Idee sein könnte. Wer weiß, vielleicht schnappt diese jemand auf und setzt sie um?
     
  10. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Werbung:
    Ich denke dass viele Leute ab u. zu Träume haben die spannend u. fantasievoll sind - jedoch dazu gar keine Erklärung benötigen. Eigentlich schade dass solche Geschichten einfach "verschwinden". Andererseits ist es dann wohl eher etwas für ein Literaturforum... Unter "Kreativität u. Spiele" käme auch noch hin...
    Die Idee ist noch nicht ausgereift, ich halte mich einstweilen zurück.

    :umarmen:
     
    bodhi_ gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen