1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schmerzhafte trennung

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von sehnsuchtsvoll, 3. Dezember 2005.

  1. sehnsuchtsvoll

    sehnsuchtsvoll Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,


    Ich bin neu hier und habe auch gleich ein riesen Problem, das ich euch gerne schildern möchte.
    Alles fing so an, dass ich vor etwa 6 Jahren die Bekanntschaft einer wundervollen Frau machte (ich selbst bin auch weiblich). Von Anfang an verstanden wir uns blind, ergänzten uns bis zum äußersten und waren immer unzertrennlich. Die Liebe und Zuneigung, die wir füreinander empfanden ging weit über alles andere hinaus. Nun kam es so, dass ich wegen meinem Studium 2003 in eine andere Stadt ziehen musste und wir uns daher nur selten sehen konnten. Trotzdem waren unsere wenigen Treffen so innig und erfüllend, wie zuvor.
    Wir beide haben Partner, die uns nicht das geben können, was wir brauchen, was wir vermissen und nur bei uns finden können.
    Ich fühle mich so verdammt leer und einsam. Es ist so, als würde ein Teil von mir woanders leben. Ich habe verlernt zu reden und meine Seele leidet, bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich meine schwester wieder sehe. Unsere Wiedersehen sind so angefüllt von Freude und Geborgenheit, als würden wir ganze Welt umarmen. Ich vermisse sie so sehr…
    Ich fühle, dass es ihr nicht anders geht als mir.
    Wir haben auch schon überlegt uns von unseren Partnern zu trennen, um ganz für uns da zu sein. Aber, ob das die richtige lösung ist?

    Vielleicht kam jetzt nicht genau rüber, warum ich hier geposted habe. Ich möchte lediglich wissen, ob jemand von euch in der gleichen Situation ist/war und mir eventuell ein paar Tipps geben kann. Das wäre wirklich nett!!!

    In Liebe,

    Die Sehnsuchtsvolle
     
  2. krieger32

    krieger32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    26
    oft liebt man dinge die man nicht kriegen kann nur gerade deswegen.
    doch egal was ist das leben ist gefühl.das ist das einzige was dich lebend macht deswegen sollte man immer schauen das man sich gut fühlt.
    sollte das länge rnicht der fall sein dann muss man etwas unternehmen,daß es besser wird.

    ich hoffe das hilft dir.:)
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo sehnsuchtsvoll,

    ich habe jetzt beim lesen mit dir mitgelitten und mitgezittert. ich kenne das gefühl sehr, sehr gut, nur ist es bei mir nicht gut ausgegangen und bei dir scheint noch alles offen zu sein.

    ich denke nicht, dass es gut wäre dir jetzt einen ratschlag zu geben (auch in ratschlägen, steckt das wort schläge drin), denn ich kenne dich nicht und dein leben, daher habe ich nicht das recht dir zu sagen, was du tun sollst.

    doch ich denke, schon beim erzählen ist für mich so gut rübergekommen, dass du eine sehr feinfühlige frau bist und ich denke, wenn du so richtig gut in dich hineinspürst, dann wirst du auch spüren ob du dich, oder besser gesagt ihr, euch von euren partnern trennen sollt oder nicht. es kann nie falsch sein auf sein herz und sein gefühl zu hören, auch wenns weh tut, es ist nur feige es nicht zu tun und weiter leben als bissher, auch wenn man dabei unglücklich ist.

    alles liebe und danke für deine schöne aber auch traurige geschichte.:danke:
     
  4. Subhadda

    Subhadda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    185
    Ort:
    z.Z. Sydney/ Surry Hills - NSW
    Werbung:


    ... verletztes Ego !!!
    Es gibt ein sehr schönes Buch darüber - " Die Trennung der Liebenden "

    Auszug:

    Die Neuauflage des Hauptwerks Carusos zeigt, dass der Text so zeitlos ist wie das Thema. Der legendäre österreichische Psychoanalytiker der 60er und 70er Jahre entwickelt anhand verschiedener Fälle aus der Praxis das Ende von Liebesbeziehungen und beschreibt die psychischen Phänomene von den ersten Reaktionen bis hin zur jeweiligen Lösung des Konflikts. Die umsichtige Darstellung der Fälle und psychoanalytische Antworten greifen ineinander. Über das therapeutische Verständnis der individuellen Trennungserfahrungen hinaus will diese Studie aber auch allgemeine Einblicke in die metapsychologische Dimension des Todestriebes geben, der in der Situation der Trennung offenbar besonders sichtbar wird. Im Dialog zwischen Psychoanalyse, natur- und gesellschaftsphilosophischen Positionen kommen die konstitutiven Bedingungen der westlichen Gesellschaften ins Blickfeld des Psychoanalytikers. Diese Horizonterweiterung und die Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen Diskussionen machen das Werk zu einem Klasssiker der psychoanalytischen Literatur.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen