1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schmerzen nach Wurzelbehandlung! Bitte um Hilfe...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Snefli, 29. September 2005.

  1. Snefli

    Snefli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Ich habe ein furchtbares Wochenende mit Zahn/Kieferschmerzen hinter mir. Am Montag war ich dann bei meinem Zahnarzt, der machte ein Panoramaröntgen und stellte fest, dass ich Karies unter (!) einer Füllung hatte. Und zwar auf der Seite die weh tat (tut) und auf der anderen Kieferseite am haargenaugleichen Zahn! Auch unter der Füllung. Es ist der Sechser.
    Auf der linken Seite wurde nun eine Wurzelbehandlung gemacht, nächste Woche ist die andere Seite dran, dass heißt die linke Seite muss vorher noch endgültig verschlossen werden.Ich habe vor Zahnärzten noch dazu einfach Angst, kann mich aber mit ein paar Tricks ganz gut selber motivieren. Das ist der Vorteil wenn man erwachsen ist, oder?
    Mein letzter Zahnarztbesuch davor lag ein Jahr zurücke, damals war alles in "Ordnung", wir haben aber kein Röntgen gemacht, also die Herde nicht gesehen.
    Tatsache ist, dass ich immer noch Schmerzen habe, ich denke das ganze Areal ist einfach noch in Mitleidenschaft genommen.
    Meine Fragen:

    -wie kann ich die Heilung unterstützen?
    -wie kann ich Amalgam ausleiten? (bei dem Rausbohren der alten Füllung wurde ich mit dem Zeugs sicher überschwemmt)
    -was kann ich alternativmedizinisch noch gegen die Schmerzen tun?
    -weiß wer was über Zahn-Organ-Wechselwirkungen?


    ich danke Euch im Voraus und bitte Euch um Eure Hilfe!
    Bin schon ziemlich mutlos... Es dauert einfach schon zu lange
     
  2. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    homöopathisch helfen Arnica und Staphisagria..
    Amalgan ausleiten geht gut mit Akupunktur und Bioresonanz..
    organisch ist das - glaube ich (nicht sicher) - mit dem Dickdarm verbunden.

    Jedenfalls sind die "Breizähne", also die, wo es um die vorbereitende Verdauung geht. Die Frage also, was Du nicht (Vor-)verarbeiten kannst und dann ??? vielleicht dennoch schluckst???

    wenns übrigens "untendrunter" fault und oben noch schön aussah - dann musst Du wohl "tiefer" oder genauer hinsehen, was zwar noch gut ausschaut, aber eigentlich doch schon länger faul ist.

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  3. Snefli

    Snefli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Gaby,

    danke Dir! Damit kann ich sehr viel anfangen!
    In welcher Potenz würdest Du Arnica oder Staphisagria geben?
    Und ev wann wiederholen?


    :danke:
    Snefli
     
  4. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    ganz klein..

    D 6 und dann alle halbe Stunde oder so..
    Staph vielleicht einen Tag lang und Arnica bis Du eine deutliche Wundheilung siehst.

    Es gibt sicher noch andere Mittel, die passen - je nach Zustand und Schmerz - aber das kann ich nicht pauschalisieren.

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  5. Snefli

    Snefli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Salzburg
    Danke Gaby,

    ich hoffe ich schlafe heut mal ein wenig besser des Nächtens....

    VIelen Dank für Deine Bemühungen!!!!!!!!!!!!!!

    Snefli
     
  6. Werbung:
    Hallo,

    ich weiß Du hörst das sicher jetzt nicht gerne, aber ich habe einen ganzheitlich orientierten Zahnarzt und der macht gar keine Wurzelbehandlungen. Er sagt, man solle am besten alle wurzelbehandelten Zähne sofort ziehen lassen.
    Denn wurzelbehandelte Zähne sind tote Zähne, der Nerv ist nicht mehr vorhanden und ein toter Zahn vergiftet den ganzen Körper ständig mit Leichengiften. Viele Menschen haben ständig Beschwerden die von solchen Wurzelbehandlungen herrühren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen