1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schmerzen im linken Oberarm...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Hexenlady, 24. April 2011.

  1. Hexenlady

    Hexenlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo an alle :winken5:

    Ich habe schmerzen im linken Oberarm.
    Es liegt an einer verkalkung im Schultergelenk,
    ich möchte aber nicht unters Messer ( OP )
    hat einer eine alternative Idee?
    Über ein Tipp wäre ich euch Dankbar...

    LG Hexenlady :flower2:
     
  2. beere

    beere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.330
    in diesem buch stehen viele wichtige informationen die dir vielleicht weiterhelfen können

    http://www.amazon.de/Rückenschmerze...=sr_1_5?s=books&ie=UTF8&qid=1303641192&sr=1-5

    oder dieses habe ich vor kurzem gelesen ist auch sehr empfehlenswert

    http://www.amazon.de/natürliche-Nah...3702/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1303641434&sr=1-1

    hab ich mir vom internet runtergeladen und asugedruckt

    lg. beere und viel erfolg zur besserung
     
  3. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Stosswellentherapie und Krankengymnastik haben sich sehr oft bei der Tendinosis calcarea bewährt. Ebenso die Druckpunktmassage und Elektro-u. Ultraschall - die werden meist zu Beginn einer Therapie eingesetzt -.
     
  4. Hexenlady

    Hexenlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr 2 :winken5:

    erstmal ein :danke: für eue Antworten!

    @ beere das mit dem Buch

    Rückenschmerzen Bandscheibenschäden
    Gelenkerkrankungen: Ein Wegweiser zu
    Selbsthilfe Heilung und Vorsorge [Broschiert
    klingt interessant, ich werde es mir wohl besorgen!!!

    @dragonheart7

    würde die Krankenkasse sowas übernehmen ??
    das wäre dann auch eine alternative ..

    LG Hexenlady :flower2:
     
  5. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Die Krankengymnastik würde sie übernehmen - leider nicht die Stosswellentherapie - die kostet so um die 50 Euro pro Behandlung - man benötigt so um die 6 Behandlungen - je nach dem Zustand der betroffenen Stelle .... da würde ich aber mit dem Hausarzt drüber sprechen - es kommt immer auf eine Begründung an, ob eine Krankenkasse nicht doch auch zahlt oder nicht .... ein Versuch ist es allemal wert. Alles Gute Dir - und hoffentlich hören die Schmerzen bald auf :trost:
     
  6. hellennaenergie

    hellennaenergie Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    344
    Werbung:
    Kann auch sein das du zusätzlich noch einige Gedankenmuster im Unterbewußtsein diesbezüglich gespeichert hast.Die linke Seite hat mit der Mutter zu tun,du trägst von deiner mütterlichen Seite eine Last,welche du nicht tragen bräuchtest.
    Viele Krankheiten haben auch mit dem seelischen Bereich zu tun.
    Dies nur als kleiner Tip.Es sollte nicht nur an der Oberfläche behandelt werden.

    LG Hellenna
     
  7. ille

    ille Guest

    Hallo Hexenlady,

    mir fällt da vorrangig Osteopathie ein.
    Zumindest wäre das meine erste Option bei diesem Problem.

    LG ille
     
  8. user2010

    user2010 Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    609
    Genau diese Schmerzen und diese Diagnose vom Orthopäden hatte ich auch. Verkalkung in der Schulter. Mein Physiotherapeut hat die Schmerzen wegbehandelt. Er macht so eine Art Massage, Krankengymnastik und xxxxxx (ich komme jetzt nicht darauf wie das heißt). Am wichtigsten war dass er den ganzen Muskelbereich (Brustmuskel bis Wirbelsäule im Rücken) wieder weichbekommen hat. OP hatte auch mein Arzt gesagt. Seit 17 Jahren bin ich beschwerdefrei. Wirst leider nicht hier in der Nähe wohnen und ob jeder Therapeut das kann, kann ich leider nicht sagen. Von vielen Physiotherapeuten bin ich auch enttäuscht gewesen (sieht man an den Behandlungen von der Familie, Freunden und Verwandten). Leider....
     
  9. Hexenlady

    Hexenlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    22
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr alle :winken5:

    ich hab mich über eure anregungen sehr gefreut!!!

    @dragonheart7

    es klingt gut, leider hab ich zur Zeit nicht soviel Geld, das ich 50€
    dazuzahlen könnte.. trotzdem "Danke"

    @hellennaenergie

    mir wäre es zwar gerade nicht bewußt, das ich eine Last von meiner Mutter trage, aber ich werde mal in mich hineinhorschen! ille

    @ille

    was genau meinst du nun mit Osteopathie ??

    @user2010

    schmerfrei zu sein, das wäre schön!!!!
    wie finde ich einen guten Physiotherapeuten ??
    und muss ich dort auch selber zuzahlen...

    Danke für eure Antworten...

    LG Hexenlady :flower2:
     
  10. ille

    ille Guest

    Werbung:
    Hallo Hexenlady,

    nun, Du wolltest alternative Tipps zur OP.

    Osteopathie könnte da sehr hilfreich sein, das ist meine Idee als Alternative.

    Gute Besserung.

    LG ille
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen