1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schlimme träume in den letzten Wochen ertrinken, heiraten, geburten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ichbinichbinich, 4. November 2011.

  1. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    Werbung:
    Die letzten Wochen hatte ich unglaubliche Träume. Zuerst den, dass ich Kinder bekomme, ich glaub es waren drei auf einmal. Danach, dass ich zweimal heirate, aber bei der zweiten hochzeit draufkomme, dass das ja nicht geht, da ich ja im traum schon zwei wochen vorher geheiratet hatte.Nun hatte ich gestern einen grausigen Traum, nämlich dass alle ertrinken,ich stehe mit Freunden in einem Haus und das wasser steigt immer höher. Es kommt einfach so aus der Luft und steigt und steigt. Wir retten uns in ein anderes haus, da stehen aber soviele herum, da sich jeder darin retten möchte. ICh sehe das Wasser steigen und keine Möglichkeit der Flucht mehr.
    Das Wasser kommt direkt aus losen Ästen, die in der Luft herumfliegen! Ich gebs auf, sehe keinen Ausweg mehr, auch wenn wer daneben sagt, das Wasser wird auch wieder fallen, mache meinen Mund auf und ertrinke.
    Vielleicht kann jemand von euch sich die Zeit nehem und mir einen Ansatz zeigen, etwas zu deuten. Das was ich selber im net gefunden war einfach nur grausig (große verluste, schwere Krankheiten, schlechte Gefühle... usw.)
    Doch jede MEdaille hat doch zwei seiten?
    vielen lieben dank fürs lesen.
     
  2. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    Hi,

    also, ich glaube nicht, dass da Krankheiten und sonst schlimme Dinge auf dich zukommen.

    Geburten deuten auf neue Möglichkeiten hin. Auf Kreativität, die gelebt werden will und auf Lebendigkeit...
    Die Hochzeiten könnten dir sagen, dass "die Zeit reif ist"... wofür, dass weißt du vielleicht schon? Und sie deuten auch darauf hin, dass die "Dinge sich verbinden" lassen. Etwas, was vielleicht bis vor Kurzem noch nicht möglich schien, funktioniert jetzt ganz leicht...

    Wasser sagt etwas über unsere Gefühle und Emotionen aus. Da kommt viel Wasser in deinem Traum, eine Sache, auf die du (glaubst) keinen Einfluss zu haben oder nehmen zu können!

    Das ist nur ganz oberflächlich gedeutet, denn es geht in erster Linie darum, dass du in dir nachfühlst, ob da etwas in dir anklingt.

    lg
    Chiron
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Dein Traum ist ein wenig chaotisch,bist du es auch?? Negatives ist darin nichts,aber warnendes..Es scheint so,das du Relativ viel zu tun hast,so einiges beschäftigt dich,ich werde fast sagen das du auch an deine Karriere bastelst,so wurde ich es zusammenfassen,einiges neues kommt auf dich zu,etwas recht erfreuliches,und jetzt kommt das warnende,du musst lernen deine Kräfte zu dosieren,richtig alles zu trennen,es ist ein wenig zu viel auf einmal was um dich herum geschieht,wenn du nicht einiges trennst und dir grenzen setzt,wirst du immer schwächer,es wird zu viel..Lerne auch einmal Nein zu sagen,du musst nicht für alle gleichzeitig greifbar sein.:)
     
  4. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    transformation gewünscht, erzwungen........??? angehnem od. unangehnem verlaufend??? mein erster gedanke ;)

    veränderungen sind zwingend nötig, ob du sie selbst vornimmst, oder du durch diverse umstände "gezwungen" wirst dinge zu verändern, dinge aufzugeben.......stellt sich noch heraus....
     
  5. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    HMMM...danke erstmal für die Antworten.
    Mein Leben läuft gerade richtig chaotisch und stressig. Aber eher vom seelischen und Materiellen her. Bin seit eineinhalb Jahren auf Arbeitssuche, und hab die letzten Wochen einfach unglaublich viel "Pech" gehabt. Mittlerweile stapeln sich um die 130 Absagen, ...bin aber nicht mehr beim AMS und bekomme auch keine Bezüge, da ich das seelisch nicht mehr pack. Es hat einfach eine Idee nach der anderen nicht hingehauen, jetzt hab ich zum Glück etwas gefunden, dass ich von zuhause machen kann.... leider nicht sehr ertragreich, auch nicht angemeldet, macht aber Spaß. D.h unser Haussegen hängt etwas schief, da mein Mann für uns alle (3 Kinder, einer schon 14, die anderen Klein) aufkommt und ich immer gewohnt war, mein eigenes Einkommen zu verdienen. Nebenbei arbeite ich auch immer wieder als Energetiker, auch zuhause, ist aber natürlich sehr unregelmäßig --kann mich aber nicht dazu aufraffen, mehr "zuzulassen" obwohl meine Freunde sagen, dass ist meins, das soll ich tun, ich passe nicht ins reguläre Berufsleben.
    Andererseits fällt mir zuhause schon die Decke am Kopf. Immer nur putzen, Teire versorgen, Kinder hüten, macht mich wuggi.
    Daneben hab ich noch eine Freundin, die vor einem halben Jahr von ihrem MAnn zusammengeschlagen vor meiner Tür stand. Ich riet ihr zur Polizei zugehen. JEtzt bedrohte er mich und droht mir über meine Kinder.. "pass auf, ich kenn hier leute, deine kinder werden auch noch in die schule gehen, ich weiß was du für eine bist.. usw..weil er mich für schuldig hält, wegen der Zerstörung seiner Ehe.Er war selber bei mir damals, zur energetischen Behandlung, war damals auch sehr begeistert, und hat noch Freunde von ihm zu mir geschickt!!!! Jetzt rennt er herum und erzählt ich würde schwarze Messen halten, Teufelsaustreibungen,keine Ahnung was noch für einen Unsinn.!!!
    Das belastet uns auch ziemlich, vor allem weil wir zu der Freundin sehr engen Kontakt halten, seit dem Vorfall.
    Ich träume auch von viel Feuer, Vulkanen, von der Flucht vor den Vulkanen und hab das Bedürfnis mir mal eine Auszeit zu nehmen, was aber familiär zurzeit eher schwierig ist.
    Ich hoffe, dass ich es hinbekomme irgendwas an meinem Leben, bzw. Einstellung zu ändern, weil irgendwie fühl ich kaum mehr, nur noch kaputt. Was gut läuft ist das Leben mir meinen Kindern, die wirken sehr entspannt, ...
     
  6. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Hallo @ichbinichbinich

    So wie du die Lage in deinem letzten Post beschrieben hast, erkennst du ja selbst, daß du 'auf zu vielen Hochzeiten tanzt'
    und daß du in deinen Emotionen ertinkst.
    Nichts anderes sagt dir dein Traum.

    Dein Gefühl verrät dir auch die richtige Lösung dafür: 'hab das Bedürfnis mir mal eine Auszeit zu nehmen'
    Das muß ja nicht gleich eine 3-Monate-Pilgerreise sein, es reicht fürs erste schon, wenn du dich jeden Tag für eine Stunde
    in ein Zimmer einschließt und dich z.B. mit Yoga, Hometrainer oder einem Hörbuch oder auf einem Waldspaziergang
    oder was dir eben gefällt aus dem Alltagstrott ausklinkst.

    In dieser Auszeit werden dir dann die Lösungen für alle anderen Probleme einfallen.
     
  7. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    :danke:Hallo Vielen dank für deine Antwort. Tja, es ist echt ein bisserl viel zurzeit. Vor allem, weil ich einfach keine Lösung sehe, wo ich darauf hin arbeiten könnte, sowas wie ein bestimmtes Ziel, das es zu verwirklichen gibt. Schreib auch kaum Bewerbungen mehr, vielleicht, 1,2 die Woche.
    Hab mir meinen eigenen Beitrag von Gestern noch mal in Ruhe durchgelesen und es ist wohl wirklich an der Zeit, mal einen Tag unterzutauchen. Meine Kinder gehen zwar nicht gerne "lange" in den Kindergarten, dafür dass ich dann aber entspannter bin, wenn ich mich einen Tag verzupfe, da werden auch sie etwas davon haben. Ob ich wirklich zu einer Lösung komme??? Keine Ahnung. Hab mir im Sommer jeden Tag eine Stunde genommen, damit ich meditiere, entspanne, nur etwas für mich tue.. besser wurds trotzdem nicht. In meinem Kopf wurdelts, dass ich nicht die Ruhe finde, mir Ruhe nu gönnen.
     
  8. johsa

    johsa Guest

    Dann war das Meditieren nicht das richtige.
    Es sollte etwas sein, worauf du dich schon den ganzen Tag freuen kannst, etwas, was wirklich für dich ist.
    Es sollte ein Wunsch sein, den du dir jeden Tag erfüllst.
    Keine Pflichterfüllung in der Art: Das muß ich jetzt machen, weil irgendwo geschrieben steht, daß es gut sein soll.
     
  9. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    Werbung:
    verstehe, meditieren tut mir gut, mach ich gern, aber da brauch ich eine gewisse "grundruhe und entspanntheit" damits mir wirklich spaß macht. (wobei ich damit geführte meditationen meine, dahlke usw..)
    was mir wirklich spaß macht.. keine ahnung,...also werd ich mir was suchen.
    DAnke für den Hinweis!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen