1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlimme Müdigkeit/Nebenwirkung von Antibiotika

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von JoyeuX, 26. September 2012.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Ich nehme seit 2 Tagen Clindac 600, ein ziemlich starkes Antibiotika. Und soll das Zeug nun noch 2 Wochen nehmen.

    Die Tabletten hauen mich um, ich bin extrem müde; habe gestern den gesamten Tag verschlafen; fühl mich daneben, und schlapp, und grippig und Kopfschmerzen gesellen sich ab heute auch noch dazu.
    Sind offensichtlich alles "normale" Nebenwirkungen von den Antibiotika, steht auch dabei.

    Wie soll ich denn das bitte noch 2 Wochen durchhalten? Habe einige Dinge zu erledigen, und kann nicht daheim im Bett bleiben.

    Gibt irgendwas womit man da entgegenwirken kann?


    LG
     
  2. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Vielleicht braucht dein Körper jetzt einfach Ruhe, um sich wieder zu regenerieren, und zeigt dir das auf diese Weise... Ich weiß, leider glauben wir immer, dass wir so viel Wichtiges zu erledigen haben, dass wir einfach keine Zeit dafür haben, gesund zu werden...
    Vielleicht verträgst du das Antibiotikum auch einfach gar nicht... Ich würde mal mit dem Arzt reden, der es dir verschrieben hat...

    Liebe Grüße!
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Danke!
    Ich glaube nicht dass ich die Symptome habe, weil ich es nicht vertrage.
    Das Medikament wird gerne verschrieben, wenn man gegen Penicillin eine Allergie hat, (<-habe ich, und beim Arzt auch angegeben) oder andere Medikamente/Antibiotika nicht verträgt. Das Mittel zur Wahl...
    (nehms auch nicht um primär eine Krankheit loszuwerden, sondern nur "einzudämmen", bzw etwas auszuheilen, bevor ich in 2 Wochen zum Chirurgen gehe, wg. einer kleinen OP)

    Diese Nebenwirkungen, die auch ich habe, treten wohl fast immer bei diesem Medikament auf, was ich jetzt in den diversen Erfahrungesberichten aus dem Net so las...
    Etwas Müdigkeit bin ich von Antibiotika ja gewohnt, aber das ist Hammer.

    Ja, ich mache nichts unnötiges momentan, aber einige Dinge muss ich erledigen, lässt sich nicht vermeiden, und sollte dabei auch nicht rumlaufen wie eine Schlaftablette. :(

    Vielleicht weiß doch noch jemand Rat?

    LG
     
  4. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Tja, das tut mir leid... wenn die Antibiotika notwendig sind, kann man da halt wahrscheinlich nicht viel machen... Ich habe allerdings sehr gute Erfahrungen mit Reiki gemacht - es hilft dem Körper, mit den Nebenwirkungen von Medikamenten besser klar zu kommen... Vielleicht hast du jemand in deiner Umgebung, der Reiki oder eine andere Form der Energiearbeit anbietet?

    Ich wünsch dir alles Gute!!!!
    Liebe Grüße!
    Verena

    www.reiki-company.at
     
  5. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Es gibt auch Krankheiten, welche solche Reaktionen mit sich bringen. - Greift das Antibiotikum, zerstört es viele Bakterien. Sind es toxinbildende Bakterien, ist der Körper plötzlich mit einem Haufen Toxinen überschwemmt. - Und muß diese erst mal abarbeiten.
    Gibt da schon einen Tipp, falls es sich auf diese Art verhalten würde, aber den magst Du bestimmt nicht .... :)
    Kaffeeeinläufe :)

    LG Sternwesen
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Werbung:
    Ging mir von Clinda Saar ein wenig ähnlich. Nach Einnahme jeder Dosis habe ich ca eine Stunde später an Schwächegefühlen gelitten und habe mich latent krank gefühlt. Bin sogar bei meinem Zahnarzt im Wartezimmer dann ohnmächtig geworden, umgekippt.

    Habe es aber trotzdem fertig genommen da ich meine Zahnnerv behalten wollte. Was auch funktioniert hat.

    Ich musste es aber zum Glück nur 6 Tage durchhalten.

    Von einem anderen AD vor Jahren habe ich massive Depressionen bekommen. Ich würde an deiner Stelle den Arzt kontaktieren um ein anderes AD zu bekommen wenn das zu belastend ist.
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim

    hmhm, Clinda Saar hat den gleichen Wirkstoff wie Clindac, las ich eben.
    Ja bei ist es auch am schlimmsten nachdem ich die Tablette eingenommen habe, so halbe Std. später fängts an, total benommen und krank...
    Und lässt dann erst nach einiger Zeit nach, aber nur wenig. Bringt ah net viel, wenn man die Dinger 2x täglich nehmen muss. :wut1:

    Was hat denn dein Arzt dazu gesagt, weil du von den Dingern umgekippt bist?

    Ich bin mit Antibiotika vorsichtig, aber noch vorsichtiger bin ich, mit ständigem Wechseln oder Unterbrechen/Absetzen der Einnahme dieser Medikamente. Wer weiß wie es sich auf die Bakterien, die damit weg sollen, auswirkt, wenn ich das Zeug jetzt absetze, und ein anderes Mittel nehme?


    @Sternwesen
    Wenn ich genau wüsste dass Kaffeeeinläufe die toxische Wirkung der Bakterien wegbringen würden; bzw dass das wirklich die Ursache ist; würd ichs sogar machen.
    :)
     
  8. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Besorg Dir in der Apotheke Colibiogen. Das ist ein Konzentrat von einem veränderten e.coli Stamm bei dem die Antibiotika nichts mehr kaputtmachen können.
    Tipp vom HP, selber aber nicht ausprobiert.
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Ich habe vor mir Bioflorin zu holen. Ist wohl auch sowas, und nahm ich schon öfters nach AB, allerdings erst nach Ende der Antibiotikaeinnahme.

    Oder kann/soll man diese Medikamente schon währenddessen einnehmen?

    LG
     
  10. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Werbung:
    Soweit ich weiß ja schon bereits während der Antibiotikaeinnahme, weil es wie ich oben schrieb nicht vom Antibiotika platt gemacht wird.

    http://www.gesund-heilfasten.de/nahrungsergaenzung/colibiogen.html
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen