1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlimm wenn ich nicht den Erwartungen der Menschheit entspreche?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von sonda, 13. März 2011.

  1. sonda

    sonda Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Ich wohne in der Schweiz in der Nähe von Aarau.
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Möchte euch kurz meine Geschichte erzählen.

    Bin 24 Jahre alt und seit 2 Monaten lebe ich in meiner eigenen Wohnung nach der Trennung von meinem Ex.
    Früher in der Schule war ich eine Einzelgängerin, vorallem, weil ich mich den anderen nicht anschliessen wollte die rauchten und Drogen nahmen. So hatte ich es verpasst einen Freundeskreis aufzubauen.
    In der Berufsschule habe ich einen kleinen Kreis gefunden. Mit den Leuten unternehme ich 1-2 mal im Jahr etwas.
    Ansonsten habe ich kaum richtige Freunde/Kollegen. Es sind alles nur so Bekanntschaften mit denen ich ab und zu was mache.

    Selbst gehe ich nicht gerne in den Ausgang. So zusammensitzen bei jemandem zuhause oder etwas trinken gehen ist ok, aber Disco...ne lieber nicht.
    Seit den 2 Monaten in denen ich nun alleine bin, habe ich mich wieder richtig kennengelernt und habe viel Spass mit mir selbst. Brauche niemanden um mich zu haben um mich glücklich zu fühlen.

    Nun ist es so, dass alle um mich herum erwarten, dass mal als junge Frau in den Ausgang gehen muss, viele Kollegen hat und immer was unternimmt. In solchen Momenten wenn alle Fragen was ich am Wochenende unternommen habe, an Neujahr, Bundesfeiertag usw. unternommen habe und ich dann antworte, dass ich alleine war sind alle erstaunt und können es nicht glaubenn wieso eine junge Frau wie ich die Zeit alleine verbringe.

    Ist es denn so schwierig zu verstehen, dass nicht alle immer und überall Gesellschaft benötigen/wollen? Wieso ist das so schwierig zu verstehen? Ich schäme mich jeweils schon fast für mich wenn so eine Frage auftaucht und erfinde ab und zu etwas, nur dass sie mich mit diesen Fragen in Ruhe lassen.
    Ich habe Leute beim arbeiten mit denen ich es super habe und dann noch andere wo ich mich melden kann wenn ich was unternehmen will. Nur ist das halt nicht so oft...

    Muss man denn den Erwartungen der Menschheit immer entsprechen und genau das tun was junge Menschen in meinem Alter zu tun pfelgen NORMALERWEISE? Und ist es wirklich schlimm wenn man das nicht tut und trotzdem akzeptiert werden will? Ich verstehe die Menschen immer weniger...und frage mich, ob ich die seltsame bin...

    Grüsse
    Sonda
     
  2. magnolia

    magnolia Guest

    Wenn du dir deines Weges sicher bist, kann wirklich die ganze Menschheit daran zweifeln und es wird dich nicht kümmern.

    Deine Frage sollte eher so lauten:
    Warum finde ICH meinen Weg schlimm?
    Warum kümmert MICH dass die "Menschheit" was anderes von mir erwartet?

    Du kannst leben was du willst, so lange du niemanden damit verletzt. :rolleyes:
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    So ist es! Gut beschrieben!!!!
     
  4. sonda

    sonda Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Ich wohne in der Schweiz in der Nähe von Aarau.
    @magnolia: Manchmal zweifle ich selbst an mir...gibt Tage, da liege ich im Bett und heule, weil ich selbst nicht mehr weiss, ob noch alles stimmt mit mir oder ob ich verrückt bin. Jeder sagt dir von klein auf dass man Freunde haben muss, dass man alleine nichts ist... dann die vielen Fragen was man denn so alleine macht den ganzen Tag, ob man nicht die Gespräche mit anderen vermisst, usw.
    Und dann kann ich wieder total glücklich sein und bin mir sicher, mich auf dem richtigen Weg zu befinden, bis halt dann wieder die Frage nach dem Wochenden auftaucht...und wehe man sagt, man war alleine unterwegs den Tag über und abends dann alleine vor dem TV: Hast du denn keine Kollegen/Freunde? Wie das so abnormal wäre... Vielleicht, ich weiss es nicht.

    Selbst wenn ich wollte, kann ja so niemanden verletzen in meinen eigenen vier Wänden;)
     
  5. Sonnex

    Sonnex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wiesbaden
    Ich bin der Meinung, dass man nicht unbedingt den allgemeinen Erwartungen der Gesellschaft entsprechen muss. Wenn du selbst vollkommen damit zufrieden bist alleine zu sein, sollte dich die Meinung der anderen diesbezüglich nicht allzu berühren. Es scheint doch, dass irgendwo tief in dir drin etwas fehlt, wenn du dich gezwungen fühlst Ausreden zu erfinden. Normal oder nicht normal - wer kann das beurteilen? Wer ist normal und wer nicht? Was ist normal und was nicht?
     
  6. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Hallo Sonda

    Irgendwann bist du dir wirklich sicher das du richtig bist. Wo man liebt vertraut man. Liebe dich so wie du bist und du wirst dir vertrauen, und das was man dich lehrte in Ehren halten ohne es zu leben!!

    Alles liebe Pia
     
  7. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Liebe sonda,

    Wenn du in deinem Bett liegst und weinst, dann stimmt da vielleicht wirklich etwas nicht. Denn diese Traurigkeit ist ja nun mal da.
    Das hat aber bestimmt nichts damit zu tun, das du nicht normal wärst.

    Manchmal meinen es die Erwachsenen gut oder auch nicht und packen die Kinder voll mit ,,klugen Ratschlägen."
    Und bei gewissen Situationen melden sich diese Ratschläge wieder. Und schon kommt man dahin, über sich ins Zweifeln.
    Das sind die Zweifel anderer Menschen und nicht deine eigenen.

    Schau was dir gut tut. Und darüber musst du auch keine Rechenschaft ablegen. Das ist allein dein Ding.

    Lieben Gruß sunnythecat
     
  8. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.135
    nein.....:)

    auschließlich das trotzdem stört mich - ein wenig.

    gerade dafür, dass du aus dir selbst heraus glücklich sein kannst - willst du akzeptiert werden?

    völlig zu recht - aber vergeblich.

    aus sich selbst heraus glücklich sein zu können, ist eine seltene gabe -
    und menschen können nur nachvollziehen, was sie aus sich selbst heraus erfahren haben -

    also sind menschen, die aus sich selbst heraus glücklich sein können, ein schwer verständliches kuriosum für all jene, die es eben nicht können.

    mach' dir nichts draus - die fehlende akzeptanz ist chance und auftrag deine fähigkeit zur absolutheit zu führen.

    absolut im sinne von loslassen -
    nicht zuletzt den wunsch für die außergewöhnliche fähigkeit von anderen akzeptiert zu werden.

    al
    von einer magdalena, die sich eben geschriebenes auch immer wieder neu ins gedächtnis ruft...
     
  9. silja

    silja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    3.502
    Warum sollte Traurigkeit nicht in Ordnung sein?
     
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Werbung:
    Liebe sonda,

    es gibt Menschen die einfach gerne allein zu Hause sind und sich auch wohl damit fühlen. Auch Menschen die vieles allein machen.

    Doch warum weinst du im Bett, schonmal darüber nachgedacht?

    Wie war es denn mit deinem ex, wolltest du da auch allein sein?
    Ist ja möglich das du deinem Ex noch hinterhertrauerst:rolleyes:

    Sind jetzt Gedanken von mir,

    doch eins solltest du lernen, dich wie du bist nach Aussen hin selbstsicher darstellen und dann wird auch niemand mehr ständig fragen warum du nicht weggehst.

    LG
    flimm
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen