1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schlechtes gewissen

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von ~Cornelia~, 13. März 2005.

  1. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    430
    Ort:
    grüne Insel
    Werbung:
    hallo,..

    ich weiß, das es da einen engel gibt, der bei mir is, und das er mir auch hilft,...

    seit kurzem bitte ich ihn auch mal um hilfe, und entäuscht wurde ich noch nicht :rolleyes:

    naja,...jetzt kommt mein schlechtes gewissen ins spiel,...
    ich würd so gern auch was für ihn tun,...ich sag es ihm/ihr auch immer wieder,...

    wie war das bei euch so?

    wurdet ihr aúch schon mal um hilfe gebeten?

    neugierige grüße
    cornelia
     
  2. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Eigentlich sollte man ja nichts sagen, wenn man nichts zu sagen hat. Deshalb sage ich auch lieber nichts dazu, ich möchte dir nicht wehtun.

    Aber denk mal an dich und dein Leben, vergiss dich nicht.

    Reinhold
     
  3. Snefli

    Snefli Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Cornelia,

    ich weiß ja nicht ob das für Engel auch gilt..
    Aber im Buddhismus kommt es öfters vor daß man sich vorstellt als Dank
    Blumen, Räucherwerk, Licht, Duftwasser, Nahrung und Musik zu "schicken" oder "opfern". In unbegrenzter Anzahl. Ich finde das eine sehr schöne Art sich zu bedanken. Kannst du damit etwas anfangen?
    :daisy:

    liebe Grüße
    Snefli
     
  4. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hi, Cornelia! :)

    Ich kenne das Gefühl ebenfalls; aber mach Dir keine Gedanken... :) Dein Schutzengelchen handelt ganz uneigennützig aus großer und selbstloser Liebe zu Dir. Es erwartet keinen Dank. Aber Du kannst ihm/ihr natürlich trotzdem mal ein kleines Dankeschön sagen. Weißt Du aber, wie Du ihm richtig danken kannst? Führe einfach ein möglichst vernünftiges Leben. :angel2:

    Behandel Deine Mitmenschen gut und aufrichtig, unabhängig von ihrem sozialen Status oder ansehen. (Oder wenn Menschen schwächer als Du sind, mach sie nicht fertig...) Halte Abstand von Drogen oder Rauschmitteln. Bete wenigstens ab und zu mal. Folge Deinem Gewissen und Deinem Herzen. "Fahre nie schneller, als Dein Schutzengelchen fliegen kann." Versuche andere Menschen zu verstehen und vergib ihnen. Eltern gehen einem manchmal ganz schön auf den Keks, trotzdem ist es wichtig sich mit ihnen zu arrangieren und sie zu lieben. Beweise Zivilcourage. Halte Deinen Geist und Körper fit. Versuche aus Deinen Fehlern zu lernen...

    Die Liste ließe sich bestimmt weiter fortführen... Aber so kann man seinem Engelchen eine ganze Reihe Überstunden ersparen... ;) Zumindest versuche ich auf diese Weise meinem Schutzengel zu danken. :)

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  5. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    430
    Ort:
    grüne Insel
    Werbung:
    @snefli,..ja ich weiß damit etwas zum anfangen,...an sowas dachte ich auch,...

    @toffifee,...danke!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen