1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schlechte/negative Energien?

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von karink, 24. Juli 2012.

  1. karink

    karink Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo liebe Esoterikfreunde! :)

    Ich möchte euch von einem Problem berichten, vielleicht habt ihr gute Tipps, wie ich das lösen kann:

    Ich mache seit 5 Jahren regelmäßige Energieaufnahme, auch in Gruppen, seitdem war ich so gut wie nie mehr krank und ich bekam sogar meine chronischen Harnwegsinfekte weg. Hatte inzwischen keinen einzigen mehr. In den letzten Monaten komme ich leider nicht mehr so oft zur Energieaufnahme mit der Gruppe, da ich arbeite und nebenbei studiere. Bin also etwas "energieloser".
    Jetzt mache ich seit etwa einem Jahr Nachtdienste in einer Notschlafstelle (wo man eigentlich nicht viel gute Energie wahrnimmt), und das vielleicht 1-2 mal pro Monat. Ansonsten habe ich meistens Nachmittagsdienst dort. (Das mache ich ehrenamtlich, kann es mir also selbst einteilen.)
    Seit 7 Monaten ist es so, dass ich jetzt insgesamt wieder drei Harnwegsinfekte hatte, die jedesmal mitten in der Nacht im Nachtdienst genau dort aufgetreten sind. Als ich am Abend hinkam, habe ich eigentlich nie etwas gespürt, da war alles ok. Aber wenn ich mich dann ins Bett lege, merke ich, dass irgendetwas nicht passt und mein Körper sich gegen irgendetwas wehrt. Das kommt dann immer nach Mitternacht mit einem Harnwegsinfekt raus. Natürlich musste ich dann immer Antibiotika nehmen.
    Ich habe den Verdacht, dass das mit einer negativen Energie dort zu tun hat. Ansonsten fühle ich mich ja wohl, komme gut mit den Bewohnern dort klar und es zieht dort auch nicht, sodass das von einer Verkühlung kommen könnte. War eigentlich schon lange nicht mehr verkühlt.
    Ich war jetzt in einem Esoterikshop und habe mir eine Engelessenz, bzw. einen Auraspray für Abgrenzung gekauft. Mal sehen, ob das hilft.
    Habt ihr noch Ideen, woher das kommen könnte, bzw. was man noch dagegen tun kann? :dontknow2

    Vielen Dank, alles Liebe,

    Karin
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Meiner Meinung nach ist immer das dahinter stehende Thema einer Erkrankung zu lösen. Du hast bisher mit Energieaufnahme dagegen gehalten, was immer das auch ist. Das Grundproblem/Anfälligkeit/Schwachstelle blieb aber weiterhin bestehen.
    Das das nun wieder auftaucht hat wenig bis gar nichts mit Deiner Arbeitsstelle zu tun, außer das beim Kontakt mit den Bewohnern Dein eigenes Thema wieder aufflammt. Passt ja zur "Entzündung". Es muss immer eine gewisse Resonanz da sein.

    Anhaltspunkte worum es geht findest Du u.a. in den Büchern von Dahlke "Krankheit als Weg" - "Krankheit als Sprache der Seele". Soweit ich in Erinnerung habe, bin jetzt zu faul um nachzusehen, hat Niere und Blase was mit Beziehungsthemen und Angst zu tun.

    Bei den ersten Anzeichen eines Harnwegsinfekts hilft Cranberrysaft oder Kapseln + viel trinken.
     
  3. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Harnwegsinfekte haben auch meistens mit Loslassen zu tun. Etwas in Deinem Leben kannst Du nicht loslassen, hast es nicht annehmen können und somit auch nicht losgelassen, nicht vergeben...ja, das kann auch ich so wie Einewiekeine sehen...

    Schau doch mal, mit welchem Thema Du noch nicht abgeschlossen hast, vielleicht hat es etwas mit dem Thema Deiner Arbeit dort zu tun, würde mir die Frage kommen, warum arbeitest Du dort, was hat Dich dort hingezogen, welches Thema in Deinem eigenen Leben hat Dich dazu veranlasst, dort zu arbeiten?

    lieben Gruß, Orion7
     
  4. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Ja das dachte ich mir im nachhinein auch. Etwas in Dir will erlöst/angenommen werden sonst hättest Du diese ehrenamtliche Arbeit dort nicht angenommen. Das ist immer so d.h wir bringen uns in Situationen die bearbeitet, gesehen, angenommen werden wollen. Du gehst hin weil Du helfen möchtest und Dir selber. Auch wenn Dir das vermutlich nicht bewusst war. Sieh es als Chance.
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Empfehle chinesische Medizin. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen