1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schlecht drauf

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von lolaorange, 12. Dezember 2009.

  1. lolaorange

    lolaorange Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    ...ich bin seit wochen eigentlich schon monaten schlecht drauf...

    ich dachte ich krieg die kurve wenn ich themen die gerade einfach anstehen angehe und mich endlich von "meinem bär/herrn(?)" verabschiede...

    aber...

    ich kriegs einfach nicht so gebacken wie ich es mir erhofft hatte...
    und das mit dem bären/hm rumort noch immer so dolle in mir...

    frage an die karten:
    was muss ich tun damit es mir wieder besser geht?
    was muss ich in der angelegenheit mit "meinem bär/herrn" tun damit ich innerlich endlich wieder frei bin? warum macht mir das so verdammt zu schaffen? noch immer?
    was übersehe ich bisher?

    geht irgendwie um alles...

    ich lege jetzt die große tafel doch noch einmal (die letzte war im oktober)

    herausgefallen beim mischen ist:







    ich sag jetzt erstmal nichts dazu....mag jemand schauen? wäre lieb...
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    mir kommts so vor, als waerst du zwiegspalten, als wuerdest du eine 'rolle'
    einnehmen, die nicht deine ist. genauso auch dieser ''mann'', der fuer dich
    eine andere 'rolle' spielt, als er wohl spielen sollte. du hast einige legungen
    gepostet hier - die ich (zugegebenermassen) nicht gelesen habe - aber du
    scheinst fieberhaft nach etwas zu suchen. kann es denn sein, dass du da an
    der falschen stelle suchst. 24 in 36. schau mal auf dein herz; 8 in 24/ 36 in
    25, stagnation und ewige wiederholung, fast zwanghaft; 36 - 23 - 14, also
    der falsche loesungsansatz; 25 in 32, drueber 8, die wiederholten versuche
    emotional die verbindung herzustellen, etwas zu veraendern, was sich nicht
    mehr bewegt... nicht so...
     
  3. spacy

    spacy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    Schweiz
    ich denke, diese "liebe" ist ne deftige lernaufgabe für dich (herz in haus kreuz)...
    dann der sarg in haus herz.....ring in haus mond.......du bist hin und hergerissen, weisst nicht was richtig und was falsch ist.....du erhoffst dir eine schnelle klarheit und veränderung, doch das ganze wird noch etwas dauern...in der mitte turm/baum/lilie/hund...du blockierst dich selber und traust deinen empfindungen nicht wirklich....

    mein tip: lerne dir selber wieder zu vertrauen und wie luo schon so schön schrieb: höre auf dein herz.....lerne deiner intuition wieder mehr zu vertrauen. und vorallem: nimm dir nicht alles so zu herzen sondern übe dich in gelassenheit....

    alles liebe dir
    spacy
     
  4. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Hallo lolaorange,

    tja du krallst dich förmlich an deinen Hoffnungen fest (29+3+35+11), und schiebst deinem HM die Verantwortung zu (35-33-28-22)... soll er doch entscheiden (das sind deine Gedanken). Du wartest, dass er eine Entscheidung trifft (28-22) und sich seinen Gefühlen, seiner Liebe zu dir bewusst wird (Sterne kk Herz) und dabei ist dir nicht wirklich klar, dass es keine echte Liebe zwischen euch ist (28 spiegelt 24-14 kk Dame).

    Lernaufgabe ist es eigentlich loszulassen (36-23), zu akzeptieren was nicht zu ändern ist, um eine Veränderung zu bewirken (36 kk 17), aber du willst nicht aufgeben (36-23-14), empfindest es nicht als richtig (23-14), weil das (un-)gesagte zwischen euch so einen wunderschönen Schein hinterlassen hat (29 kk 31 und 29 spiegelt 11). Nur den Fuchs willst du nicht sehen (31-14)... das falsche Bild, die Seifenblase... daraus resultierend auch deine Unzufriedenheit (29-30-23), die eine Heilung blockiert (29-30-23-21-9) und deinen Wunsch nach einer Beziehung nicht Wirklichkeit werden lässt (29-30-23-21-9-20-25-24-18-15).

    Du musst dich bewusst verändern (16-36-17-25), aber das willst du im Moment nicht, weil dann das, was du denkst, vermeiden zu können (23-14-28 die Loslösung vom Herrn), nicht mehr zu vermeiden wäre. Und das willst du im Moment nicht ... du willst nicht die Verantwortung (für dich) übernehmen (29-3-13-24 und 24 spiegelt 28).

    Du bist für dein Glück selbst verantwortlich, nur dazu müsstet du tote Beziehungen loslassen, die Tür hinter dir schließen, um eine neue öffnen zu können (29-5-22-34-31-30-35-8-29).

    Der Schlüssel liegt bei dir, du hast es in der Hand, welchen Weg du weiter gehst oder ob du stehen bleibst (29-33-22). Das ist deine Aufgabe, die Macht, die du hast zu nutzen (36-16) und bewusst zu wählen.

    LG Alissa
     
  5. lolaorange

    lolaorange Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    179

    Liebe Luonnotar,

    hab vielen herzlichen Dank.
    Dieses Zwiegespaltene, diese Rollen siehst Du das an der Schlange, die direkt neben mir liegt und an dem Bären bei ihm? Das mit den Rollen könnte auf jeden Fall schon irgendwie stimmen. Unter anderem habe ich mir die Rolle aufgezwungen sachlich-rational zu entscheiden weil er mir nicht gut tut und er mich nicht liebt und war beim Durchsetzen der Trennung sehr kalt und empathielos (was nicht meinem Naturell entspricht) da ich mir nicht anders mehr zu helfen wußte (ich wollte nur noch dass es endet und aufhört mich aufzufressen - hat aber offensichtlich ja alles nicht so geklappt wie geplant.

    das mit dem zwanghaften suchen und dem falschen lösungsansatz und 24 in 36 usw. ja, irgendwie paßt das alles sehr gut. ich bin so verbittert, so desillusioniert und je mehr ich mich in den rationalen blick hineinsteigere was das überhaupt mit ihm war desto verbitterter werde ich und bekomme kaum mehr zugang mehr zu meinem herzen (zu meiner hoffnung, zu meiner liebe zum leben und zu menschen) und ich habe angst davor immer und immer wieder verletzt zu werden. vermutlich hoffe ich, dass ich - wenn ich das mit ihm im guten auflösen kann (und wenns nur in mir selber ist )- wieder zugang zu meinem herzen habe. aber ja, wahrscheinlich kann das nicht gehen....oder doch nur dass ich den weg dazu nicht finde?

    lg
    lola
     
  6. lolaorange

    lolaorange Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:

    liebe spacy,

    liebe in "" paßt und auch dass es ne heftige lernaufgabe für mich ist. und auch mit dem herzenskummer (der irgendwie nicht liebeskummer ist obwohl durch was "liebes"mäßiges ausgelöst, sondern was viel tieferes, ne tiefe desillusionierung/verbitterung, weltschmerz?)...auch das mit dem hin- und hergerissen paßt sehr gut...ich bin mir auch unsicher über mein eigenes verhalten, hadere sehr mit mir...

    mein herz sagt mir unterschiedliches, das macht es so schwer mit mir. ich kämpfe mit eigenen früheren werten ("das gute im menschen", vertrauen, nächstenliebe...)...mein herz sagt mir auf der einen seite er ist ein a....., er beutet aus, es juckt ihn nicht was er bei anderen/mir anrichtet....und dann erschrecke ich über mich selbst ....und dann sagt mir mein herz so denkst und fühlst Du nur aus verbitterung....und dann dreht sich wieder alles im kreis.
    ich bin eigentlich ein toleranter, empathischer und freundlicher mensch, aber gerade habe ich kaum mehr zugang zu diesen qualitäten....das macht mir zu schaffen...ich schwanke hin und her....aber weder der negative blick auf ihn noch der positive paßt....und so hadere ich mit mir....und kann es nicht auflösen....(das war jetzt alles sehr konfus formuliert - aber so schauts halt gerade auch in mir aus - ich hoffe es war dennoch einigermaßen verständlich)

    das üben in gelassenheit, ja das versuche ich....sauschwer wenn man so verbittert ist...aber ich versuche es weiter, ja

    lg
    lola
     
  7. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.094
    huhu,

    du bist aufgefordert, klar zu erkennen und klar zu entscheiden, auch wenn dir dieser schnitt unheimlich wehtun wird. deine innere harmonie ist derart blockiert, da du dein glück über alle möglichen umwege suchst, statt ganz klar zu erkennen, was getan werden muss bzw danach zu handeln.
    deine energie, dein glück sind erst dann wieder für dich erreichbar, wenn du beginnst, deinen eigenen gefühlen zu trauen, auf das zuhören, was deine innere stimme dir sagt.
    es kommen dir kontakte ins haus, wobei es dauern wird, bis du neu anfangen, dich neu orientieren kannst.
    dem herrn selbst liegt der neubeginn mit dir im rücken, etwas. dass ihn bedrückt, doch gleichzeitig liegen auch die zweifel, der zwiespalt bei ihm, der ihn behindert.
    auf der liebe liegt deutlich der kummer und die belastung, auch diese beziehung war für dich eine lernaufgabe. erkenne, wo deine innere harmonie und stärke liegt, vertraue dir selbst und lasse dich nicht von äusseren begebenheiten derart beeinflussen und lenken. die entscheidung in der liebe liegt hier, doch du windest dich, den schlüssel zu benutzen, durch diese tür zu gehen.
    deutlich gibt es unausgesprochene dinge, die zu missverständnissen führen und im prinzip den weiterverluf verhindern. wenn klartext gesprochen wird, kommt auch die veränderung in bewegung. die liebe im haus,auch als selbstliebe zu betrachten, nicht an gefühlsduseleien- entschuldige das wort- festhalten.

    ich weiß nicht, ob du dich ein wenig erkennst, ich bin nicht so firm wie manch einer hier im forum.
     
  8. lolaorange

    lolaorange Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    179
    liebe alissa,

    hab herzlichen dank für Deine deutung.
    ich habe Dein posting jetzt mehrmals durchgelesen und habe manchmal bei einer Deiner aussagen zuerst den kopf geschüttelt und beim nochmal durchlesen dann doch auf anderer ebene betrachtet, zustimmen müssen.
    der übersichtlichkeit halber, füge ich meine kommentare unten ein...



     
  9. lolaorange

    lolaorange Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    179
    liebe rosenrot,
    hab herzlichen danke für Deine deutung


    lg
    lola
     
  10. Mondstern

    Mondstern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Liebe lolaorange,
    wen ich darf, möchte auch dir auf dein Kartenbild antworten :umarmen:
    Was mir aufgefallen ist, kannst du dir vorstellen deine Einstellung zum Thema Liebe anzugehen/ zu überdenken. Diesen Kummer mit der belasteten und schon von Kind/klein an geprägten Einstellung "Was ist für mich Liebe?" "Wie definiere ich Liebe?" scheint schon jahrelang ein Thema von dir zu sein.
    Vielleicht hast du jemanden oder suchst dir jemanden, der die "Parameter" zum Thema liebe wieder graderückt? oftmals sieht man gar nicht, was man für einen Rucksack man mit sich schleift, der unnötig das Leben schwer macht.
    :umarmen:
    Drück dich und wünsche dir alle Kraft der Welt:umarmen:
    LG
    Mondstern
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen