1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlank sein - eine Lüge!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silesia, 24. August 2011.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Lange bin ich dem Esoforum jetzt fern geblieben...
    war ich doch mit meiner Familie zu beschäftigt.

    Jetzt plagt mich ein Thema, dass ich, hoffentlich hier tiefgründiger besprechen kann, als mit meinen normalen Mitmenschen.

    Es geht ums SCHLANK SEIN, dass meiner Ansicht nach eine Lüge ist.Eine Lüge, die die meisten Menschen nicht wahr haben wollen, oder dem Modetrend so verfallen sind, dass sie nicht genauer nachdenken.
    Es geht nicht um Menschen, die von Natur aus die Veranlagung zum dünn sein haben, sondern um solche, die bei ausreichender Nahrungsaufnahme eigentlich (in Wahrheit) mopsig/stärker gebaut wären.
    Diese Menschen aber hungern, oder hören auf zu essen, bevor sie satt sind, verzichten auf alle möglichen Leckereien, eben dem Gewicht zu liebe.Da frage ich mich: WARUM werden denn solche Leute, die sich selbst eigentlich nur zu 50% versorgen, ständig verzichten und sich was vorlügen ("Ich kann nichts essen, ich bin so satt, nein danke, ich kann nicht mehr... mir ist schlecht....") auch noch bewundert, wenn sie dann abnehmen??

    Ich verstehe diese Scheinheiligkeit nicht.
    Ist es denn energetisch so erstrebenswert, mit ständigem Verzicht auf Essen oder Hungergefühlen zu leben?

    Diese Frage ist ernst gemeint.
    Bitte ernsthafte Meinungen.
     
  2. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Übrigens:

    Natürlich bin ich nicht schlank.
    Daher auch meine Aufregung zu dieser Scheinheiligkeit, hungernder Frauen, die sich vorlügen, sie mögen keine Schokoladentorte.
    Stopfen diese Torte dann aber heimlich rein, um sie wieder auszukotzen.
    Oder verkneifen es sich tatsächlich, bis sie irgendwann dann doch schwach werden und nach Jahren plötzlich zunehmen.

    Aktuelles Beispiel ist meine Schwester, welche immer mopsig/stärker war.
    Jetzt seit geraumer Zeit ist sie fast schon dünn, Größe 32.
    Ständig scheinheilige Antworten wie: " Ich bin so satt, nein danke" "Mir ist nicht gut im Magen, ich kann keine Torte essen".....

    Es macht mich wütend.
    Ihr Mann steht auf schlanke Frauen und hat sie jahrelang wegen ihres fülligeren Körpers aufgezogen.
    Er schaut sie finster an, sollte sie doch ein Stück Kuchen in den Mund schieben!

    Es macht mich wütend.
    Ich muss es los werden.
    Danke
     
  3. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien


    Gegenfrage : ist es bewundersnwert an Herzverfettung fettleber hohen Cholesterinspiegel und hohen Blutdruck zu leiden ?
    Was die ausreichende Nahrungsaufnahme angeht : der Magen dehnt sich je mehr du isst , das heißt also das du wirst irgendwann viel essen können weil sich dein Magen dementsprechend gedehnt hat .
    Aus diesem Grund wird auch bei stark über gewichtigen das Magenband eingesetzt .

    mfg
     
  4. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Ok, stimmt... das mit dem Ausdehnen.
    Vielleicht hat sie tatsächlich keine Lust mehr auf Kuchen, oder ist satt.

    Ich spreche nicht von bedrohlichem Übergewicht, sondern von "etwas mehr".
    Mein Mann und ich sind beide stärker, aber kerngesund, essen auch gesund, ich bin Vegetarierin, liebe Gemüse, Salate.
    Aber ich Leckereien, deshalb sind wir ja stärker, weil wir uns den Kuchen eben NICHT verkneifen.

    Weisst du, was ich denke?
    Wenn man in Wahrheit Tiramisu liebt, aber dann, wenn man gefragt wird, keines isst, bloß wegen der Figur, dann ist das eine LÜGE.
    Energetisch gelogen.
    Finde ich.

    Und es macht mich wütend, dass meine Schwester soviel daherlügt.
     
  5. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Wenn Du Dich anstrengst, kannst DU auch sonne tolle Figur wie Deine Schwester bekommen.
     
  6. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Tja meine Freundin bildet sich auch ein das sie kerngesund ist das sie ausreichend Bewegung macht und sowieso gegen die Heißhungerattacke nichts machen braucht / machen kann .

    egal was ich sage mache oder tue sie bleibt auf ihrem Gewicht kleben .
    Hinzu kommt da sie von gesunder Ernährung wenig hält und regelmäßig in der Nacht auf süßes Jagd .


    Wenn ein übergewichtiger Mensch mir sagt er sei gesund so kann ich das nicht glauben und halte das viel mehr für eine Schutzbehauptung .
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Es macht sich auch nicht jeder total verrückt, nur um schlank zu bleiben.

    Und es ist nicht so, dass ich wie verrückt essen würde und trotzdem dünn bleibe. Ich esse eben wenig, keine Süssigkeiten oder Zuckergetränke usw, aber ich muss mich dafür nicht quälen, obwohl ich auch zur Zeit keinen Sport mache. Ich esse auch wesentlich weniger als damals als ich noch trainiert habe.

    Aber klar, Menschen sind eben unterschiedlich. Für einen Einzelgänger wie mich wäre es auch eine Quälerei den ganzen Tag immer wieder mit neuen Leuten zu tun zu haben, während der extrovertierte Typ dabei eventuell sogar seinen Spaß hat.

    Nein, ist keine Selbstgeißelung, manche Leute wollen halt schlank bleiben und essen deshalb weniger, genauso wie andere mehr Geld brauchen und deshalb eventuell einen Job annehmen der härter ist. Da wird ja auch kein Theater drum gemacht.

    LG PsiSnake
     
  8. SYS41952

    SYS41952 Guest



    Tut mir ja leid, aber kein Mensch wird bei "ausreichender" Nahrungszufuhr "mopsig"

    mehr Energie wie nötig= Gewichtszunahme
    Energie wie nötig = gleichbleibendes Gewicht
    weniger Energie wie nötig= Gewichtsabnahme

    abgesehen von den 99% der "mopsigen" mit Stoffwechselproblem :D

    Das Probleme ist das in unserer Wohlstandsgesellschaft Lebensmittel gibt, wo die Energiezufuhr in keinem Verhältnis zur Nahrungsmittelmenge steht.Zum Beispiel nen
    Stück ButterCremeTorte.
     
  9. kammamamachen

    kammamamachen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.186
    Hallo silesia,

    also ne 32 ist schon hart ich finde eine 36 oder 38 reicht auch...ich habe vor 2 jahren mit dem rauchen aufgehoert und seitdem an gewicht zugelegt, werde mich jetzt auch im fitness studio anmelden weil es mir persoenlich nicht gefaellt, ich mag nicht wie die kleidung an mir sitzt und auch diese breiten speckigen hueften und die feisten baeckchen sind nicht meins ich gefalle mir am besten so wie ich immer war schlank...aber nur aus dem grund weil es MIR so besser gefaellt und nicht wegen der gesellschaft oder einem mann :rolleyes:


    am ende muss es jeder selbst wissen wie er sich am besten gefaellt ;)

    LG
     
  10. tina30

    tina30 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Na ja, wenn ich nur wegen meinen Mann oder der Gesellschaft willen, abnehme um ihm oder denen zu gefallen, dann ist es für mich nicht verständlich.
    Wenn ich es mach weil ich es selber will und ich mich dann wohler fühle, dann find ich es in Ordnung.
    Abnehmen ist so eine Sache, die einen JoJo effekt bewirken kann, wenn man auf alles Gute verzichtet.
    Wenn man wirklich seine Figur verschönern will, dann sollte das Gesamtpaket passen, dass heißt auf die Ernährung achten (ausgewogen sich ernähren), Bewegung (Sport) machen, es reicht schon aus wenn man täglich 1 Stunde spazieren geht, z.B. im Wald.
    Da muss man dann auch nicht auf das geliebte Tiramisu oder auf einen saftigen Schweinsbraten :D

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen