1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlank im Schlaf

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Sonnenblumal, 12. September 2011.

  1. Sonnenblumal

    Sonnenblumal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    4.347
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    hat jemand von euch Erfahrung mit Schlank im Schlaf?
    Habe schon einige Male davon gehört und auch schon einiges gelesen, klingt ja prinzipiell nicht schlecht.

    Lbg Sonne
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Klingt nicht schlecht,ist nicht schlecht..Mache,wenn du es brauchst,es hilft dir..:):)
     
  3. Klark

    Klark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    16
    Das funktioniert nur wenn du Abends keine Kohlenhydrate mehr ißt und keinen Alkohol trinkst. Iss etwas eiweißhaltiges wie Quark oder Putenbrust. Der Körper verbrennt immer zuerst den Alkohol, dann die Kohlenhdrate und danach erst geht er an die Fettpolster.
    Buchtipp: Die neue Diät von Dr. Ulrich Strunz
     
  4. iriebuddha

    iriebuddha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    696
    Ort:
    nähe Köln
    Ich bin schwanger ich falle raus...^^aber meine Freundin hat abgenommen mit Schlank im Schlaf.50 Kilo in 10 Monaten und ist nun ein neuer Mensch und vor allem positiv nicht wieder zu erkennen
     
  5. Pipistrellus

    Pipistrellus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    13
    Ja, und zwar gute Erfahrungen!
    Allerdings moechte ich hier doch nicht ungesagt lassen, ganz so einfach wie es klingt ist es leider nicht.
    Funktioniert gut zum abnehmen, wenn man sich wirklich an die Vorgaben haelt, wer sein Gewicht spaeter "nur" halten will, kann es etwas lockerer angehen lassen.
    Bei ernsthaftem Interesse daran, wuerde ich raten, das Buch "Schlank im Schlaf" zu erwerben und wirklich zu lesen.
    Im erklaerenden Teil am Anfang wird viel Wissenswertes vermittelt.
    Das Verstaendnis dessen was da so vor sich geht hat mir sehr beim Durchhalten geholfen.
    Das Schoene daran, ist dass man sich nichts wirklich verbieten muss, das Schwere daran war fuer mich die Umstellung am Abend wirklich die KHs wegzulassen und morgens richtig zu fruehstuecken.
    Auch nicht ganz einfach umzusetzen sind fuer mich die einzuhaltenden Pausenzeiten zwischen den Mahlzeiten.
    Sehr geholfen hat mir zu Anfang "Schlank im Schlaf - das Kochbuch", da mir gerade fuer abends die Ideen gefehlt haben.
    Ich bin ein berufstaetiger Pastafan, habe aber durch die Rezepte gesehen was man so alles zubereiten kann.
    Nicht falsch verstehen bitte, ich moechte hier keine Werbung machen, fand aber beide Buecher mehr als nuetzlich.
    Mit der Zeit bekommt man ganz gut raus, was geht und was nicht so gut geht. Was einem selbst liegt und schmeckt und wie man kombinieren kann.
    Neben der Umstellung habe ich allerdings nicht aufgehoert auf meine Fett-und Zucker Zufuhr zu achten.
    Zum einen aus allgemein gesundheitlichen Gruenden, zum anderen weil eben die Energie (Kalorien) die der Koerper nicht verbrennt umgewandelt und eingelagert wird.
    Inzwischen habe ich in zwei Jahren 30kg verloren.
    Das ist kein wirklich gutes Ergebnis, was aber alleine an mir liegt.
    Ich koennte weit mehr geschafft haben, haette ich nicht immer wieder zwischendurch meine schludrigen (nachlaessigen) Phasen, die auch durchaus mal Wochen dauern koennen.
    Davon also bitte nicht entmutigen lassen, man hat es wirklich selbst in der Hand - und bei mir funkitioniert Schlank im Schlaf.

    Herzliche Gruesse,
    Nel
     
  6. Sonnenblumal

    Sonnenblumal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    4.347
    Werbung:
    Erstmal gratuliere ich dir zu deinen 30 Kilos :) Das ist doch Suuuuper!!!

    Also, was ich hier so raus lese, scheint das Konzept ja wirklich ziemlich streng zu sein.
    Mein Problem ist, dass ich es nicht hinbekomme 3 mal am Tag zu essen.
    Die 5 Stunden Pausen sind kein Problem und abends auf KH zu verzichten ist auch nicht wirklich ein Thema für mich. Ich esse abends wirklich gerne einfach nur frisches Gemüse mit Mozarella oder Eiern oder mal Fisch oder Omlette.

    Ich werde daher einfach mal schaun, ob eine abgeschwächte Form, im Sinne von 2 mal essen und abends keine KH auch was bewirkt. Theoretisch sollte das doch schon funktionieren!??
    Werde euch jedenfalls berichten :)

    Danke euch!
     
  7. arwen1911

    arwen1911 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke für den Tip. Das Buch werde ich gleich besorgen.
    30 Kilo ist wirklich toll. Super Disziplin, beneidenswert....
     
  8. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Drei mal am Tag essen mit grossen Abständen tut dem Körper offenbar wirklich gut.

    Etwas faul an der Geschichte finde ich allerdings, dass, wenn man bswp. 60 Kilos und ca. 168 cm gross ist, darf man über den ganzen Tag nicht mehr als 1300 Kalorien zu sich nehmen. (Da gibt es eine Formel, die man für sich selber berechnen muss).

    Wenn ich allerdings die Abstände von 5 Stunden nicht mache und auch sonst die Kalorien esse, wann immer ich Lust habe, macht es keinen Unterschied. Mit 1300 Kalorien für den ganzen Tag nehme ich so oder so ab, ob ich nun die vielen Kalorien am Morgen oder erst am Abend zu mir nehme - oder - über den ganzen Tag verteilt.

    Es gibt nämlich andere Studien, die u.a. auch an Zwillinge durchgefürht wurden, die besagen, dass es keinen Unterschied macht, ob ich nun morgens und mittags viel esse und am Abend wenig oder alle 1300 Kalorien erst am Abend zu mir nehme. Der Tagestotal macht nämlich aus, wieviel schlussendlich abgenommen wird.
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Wenn du dich wirklich dafür interessierst, gibt es einige SiS Foren im Netz, in denen die Leute Tipps und Rezepte austauschen.
    Da wirst du sicher mehr Info finden, als hier.

    R.
     
  10. Pipistrellus

    Pipistrellus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Vielleicht sollte ich die Buecher nocheinmal genauer lesen, aber von einer Kalorienbeschraenkung habe ich bisher nichts gelesen.
    Wobei die natuerlich, nach meinem Verstaendnis, Vorraussetzung zum Abnehmen ist.
    Es gibt tatsaechlich Studien, die besagen, dass es vollkommen egal ist, wann man die Tageskalorienmenge zu sich nimmt.
    Es gibt andere die diese These wiederlegen.

    Da ich (aus beruflichen Gruenden) weiss, wie viele Studien entstehen, wuerde ich diese fuer mich persoenlich fast alle auser acht lassen. :)
    Wie heisst es so schoen? Trau keiner Studie, die du nicht selbst gefaelscht hast.
    Mein medizinisches Wissen und meine persoenliche Erfahrung unterstuetzen ganz klar die These, dass es vollkommen egal ist, wann ich Kalorien zu mir nehmen, die "Bauweise" des Lebensmittels, mit dem ich den Brennwert erreiche, jedoch nicht.

    Wer sich ein wenig mit den biologischen und medizinischen Hintergruenden des menschlichen Stoffwechsels befasst, kann schnell nachvollziehen, warum es eben nicht voellig egal ist, wann man welche Lebensmittelbausteine zu sich nimmt.
    Um die moeglicherweise auftauchende Frage schon vorweg zu beantworten, Nein, ich habe mein Wissen um Ernaehrung und Stoffwechsel nicht aus den Schlank im Schlaf Buechern.

    Vielen lieben Dank uebrigens, fuer die das Lob zu meinem Abnehmerfolg, ich bin selbst immer mal wieder ziemlich stolz. :)

    Wobei @ Sonnenblumal:
    Nur zwei Mal am Tag zum essen zu kommen, ist mit oder ohne Abnehmambitionen nicht das Gelbe vom Ei.
    Sicher ist SiS auch so umzusetzten, aber essen sollte generell nicht nur Nahrungsaufnahme sein.
    Gerade im stressigen Alltag heisst "essen" auch Pause. Auszeiten die man sich bewusst nehmen und goennen sollte.
    Das ist allerdings ein anderes Thema, bei dem ich selbst noch viel Arbeit vor mir habe.

    LG,
    dat Nel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen