1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Kalana, 13. August 2011.

  1. Kalana

    Kalana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    Ich hab über Google hierher gefunden und hoffe das ihr mir vielleicht weiter helfen könnt...

    Ich wohne seit ca 6 Wochen in einer neuen Wohnung. Diese Whg gehörte vorher meinen Großeltern, die jetzt in einem betreuten Wohnheim leben.

    Seit ich in dieser Whg lebe (woc ich mich SEHR wohl fühle) habe ich Schlafprobleme. Einschlafen ist kein Problem, nur wache ich 2-4x/Nacht auf. :(
    Entweder nur so, oder ich muss aufs WC, habe Hunger/Durst usw... Das letzte Mal wache ich meistens so 2 Stunden bevor der Wecker läutet auf, bin relativ munter, lege mich aber wieder hin. Nach den 2 Stunden bis zum Weckerläuten bin ich dann komplett gerädert.

    Ich mag meine neue Whg und möchte einfach nur durchschlafen können.
    Hatte vorher nicht wirklich Probleme damit.

    Anmerken möchte ich noch das meine Oma in der Whg auch nicht gut durchgeschlafen hat - Kann dass damit etwas zu tun haben?
    Meine Großeltern wollten nicht ins "Heim", aber aus gesundheitlichen Gründen war es leider nicht anders möglich. Oma & Opa wissen auch nicht dass ich jetzt in der Whg lebe.

    Kann meine Oma noch so sehr an der Whg hängen und mir damit ihre Schlafprobleme anhängen?
    Ich kenn mich mit Esoterik und Co nicht wirklich aus, bin aber sher neugierig was das angeht.

    Ich möchte einfach nur wieder durchschlafen können... :)
    Bin jeden Tag extrem müde und das schlaucht einfach auf Dauer wenn man immer nur Stunden schläft, aufwacht, wieder 2 Stunden schläft, wieder aufwacht usw...

    Hat jemand von Euch eine Idee was ich tun könnte damit ich wieder durchschlafen kann?

    Ich hab übrigens sowohl im Schlafzimmer als auch im Wohnzimmer versucht zu schlafen. Egal in welchem Raum, ich wache überall auf...

    Bin dankbar für jeden Tip!

    LG,
    Kalana
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Ein schlechtes Gewissen ist kein gutes Ruhekissen! Sag ihnen schleunigst das Du ihre Wohnung übernommen hast, dann kannst Du Dir vielleicht auch "erlauben" anzukommen - durchzuschlafen!
     
  3. Kalana

    Kalana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Das is leider nicht wirklich einfach denn beide sind sehr dement und würden diese Nachricht wohl nicht verstehen (je nach ihrer Verfassung) oder nicht verkraften.

    Ich hab ehrlich gesagt kein schlechtes Gewissen die Whg übernommen zu haben, denn so bleibt sie immerhin in der Familie und ich kann den Garten so pflegen wie es meine Großeltern sehr gerne getan haben.

    LG
     
  4. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Sags ihnen dennoch, auf einer anderen Ebene kommt das trotz Demenz bei Ihnen an. Und wenn Du sagst, sie würden es nicht verkraften, dann schützt Du sie, was die Schlußfolgerung zuläßt das Du das Gefühl hast es ist/war nicht in Ordnung die Wohnung ohne ihr Wissen zu übernehmen. Ich mag, Dir nichts reindrücken was nicht ist aber eine Überlegung wäre es wert, meine ich.

    Das Du Dich um den Garten kümmerst wird sie freuen.
     
  5. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Hallo Kalana!

    Falls es tatsächlich das schlechte Gewissen ist, das Deine Durchschlafstörungen verursacht, solltest Du an diesen Schuldgefühlen arbeiten. Sie sind meiner Meinung nach absolut nicht berechtigt.

    Ansonsten würde ich Dir empfehlen, bei nächtlichem Erwachen ein Gläschen warme Milch zu trinken und eine Banane zu essen, denn beide Lebensmittel enthalten schlaffördende, kalmierende Substanzen. In der Apotheke oder im Reformhaus kannst Du Dich nach eventuell in Frage kommenden Medikamenten pflanzlichen Ursprungs erkundigen.

    Viele Grüße

    Alice
     
  6. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Kalana,
    hast Du schon einmal überprüft, warum Deine Oma nie durchschlafen konnte?
    Und, konntest du in Deiner alten Wohnung immer durchschlafen?
    Mir kommt es so vor, als wenn ein schlechtest Gewissen nicht der Grund ist, sondern
    vielleicht es mit der Wohnung/Haus zu tun hat.
    Ist es ein altes Haus?
     
  7. Kalana

    Kalana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Also meine Oma konnte nie gut schlafen soweit ich weiß. In den letzten beiden Jahren vor allem weil mein Opa früher schon dement wurde, in der Nacht dann in der Whg herumgelaufen ist und sie dadurch munter wurde. Genaue oder mehr Gründe sind mir nicht bekannt.

    Ich konnte in meiner alten Wohnung super einschlafen und hab auch durchgeschlafen.

    Schlechtes Gewissen hab ich wie gesagt nicht wirklich denn ich denk mir eher das so die Whg in der Familie bleibt. Hab heute den kompletten Garten umgegraben und werde alles neu und schön machen denn mein Opa hat seinen Garten geliebt und immer sehr gepflegt. Die letzten beiden Jahren konnte er halt nicht mehr wirklich und so is es bissl verwildert.

    Das Wohnhaus ist ca. 22 Jahre alt - Gemeindebau in Wien. Meine Großeltern waren die ersten Mieter denn sie sind nach Fertigstellung des Baus dort eingezogen.


    LG
     
  8. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Hm, wie sieht es denn mit den anderen Mietern des Hauses aus?
    Wenn mehrere unter diesem Problem leiden könnte es ja vielleicht eine
    Wasserader sein.

    Lach jetzt nicht, aber mir kam spontan ein Gedanke.

    Du schreibst, Dein Opa lief nachts immer durch die Wohnung und somit wurde natürlich auch die Oma wach.

    Könnte es vielleicht sein, das er immer noch dort herumläuft, nicht körperlich aber geistig?
    Er weiß ja schließlich nicht, dass er dort nicht mehr wohnt und lebt durch seine
    Demenz in einer anderen Welt und Du wirst wach, weil Du ihn unbewusst spürst.

    Wenn das jetzt nicht zu esoterisch für Dich ist, dann sprich mit ihm, erklär ihm, das er jetzt nicht
    mehr dort wohnt sondern in einer Einrichtung, wo man sich besonders liebevoll
    um ihn kümmern kann, da er nicht mehr so gesund ist und in der alten
    Wohnung die Pflege nicht möglich war o.ä.

    Unterhalte Dich mental mit ihm, er wird Dich verstehen. Mag sein, dass Du es öfters versuchen musst,
    da alte Leute immer ein wenig störrisch sein können. ;)

    Ansonsten schau auf die Uhr, wenn Du wach wirst. Wenn es sich immer um die gleiche Zeit handelt,
    könnte man vielleicht dort fündig werden.

    lg enna
     
  9. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    räuchern ist immer eine gute idee,

    die verantwortung, sorge liegt "in der Luft".....

    evtl. die möbel umstellen, aktiv/körperlich in der whg was verändern,
     
  10. Kalana

    Kalana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Nachdem ich ALLE Möbel bis auf die Küche rausgegeben hab, alles neu ausgemalt und neue Möbel aufgestellt hab und mein ganzes Zeug in der Whg nun ist, glaub ich dass ich genug verändert habe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen