1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlafparalyse/-starre

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von DEUS2010, 12. April 2010.

  1. DEUS2010

    DEUS2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich möchte hier ein Thema ansprechen, welches mich aktuell sehr beschäftigt (ich denke aber, dass ich hiermit nicht alleine bin), da ich mir sicher bin, dass bei erfolgreicher Lösung d. Problems ich (und alle ANDEREN, d. das selbe Problem haben) einen enormen Meilenstein erreicht habe um mittel-/langfristig dauerhaft OBEs zu erwirken:

    SCHLAFSTARRE/-PARALYSE

    Da ich mich in letzter Zeit sehr mit diesem Thema (OBEs) beschäftige, passiert es mir aus diesem Grund womöglich öfters, dass ich mitten in der Nacht aufwache und für meine Begriffe dann eine SCHLAFSTARRE habe....niemals passiert mir dies wenn ich aus einer Mediation heraus ein OBE versuche einzuleiten.

    Allerdings kann ich manchmal nicht die Augen öffnen und wenn doch...dann sehe ich nur sehr stark verschwommen.
    Ausserdem ist mein Kopfbewegungsradius extrem eingeschränkt...ich kann mich nicht wirklich nach rechts oder links bewegen....allerdings passiert es mir sehr oft, dass sich meine Beine von selbst unten nach oben bewegen..also zu schweben beginnen...and that’s it!..dies geht dann nur bis zum Becken.

    Dadurch dass meine Augen nur sehr verschwommen sehen und mein Bewusstsein dabei eher getrübt ist...vermute ich, dass dies nur ein Traum ist (....luzider Traum) und keine echte OBE.
    Man sagt ja, wenn man ein OBE hat...ist man über jeden Zweifel erhaben und weiß mit 100%-iger Sicherheit, dass man eine OBE hat (OK ist selbst hatte in einem solchen Stadium nicht wirklich eine OBE, da ich meinen Körper nicht wirklich verlassen habe)
    Allerdings weiss ich aus eigener Erfahrung sehr gut, dass man bei einem luziden Traum „Kontrolle“ hat und den Traum steuern kann wie man mag.
    Dieser Aspekt schließt für meine Begriffe aus, dass es also ein luzider Traum ist....ansonsten könnte ich ja alles kontrollieren und hätte keine Schwierigkeiten ad SEHEN und BEWEGEN!

    Versteht Ihr was ich meine....ich schwebe ad Interpretation des Geschehens zwischen Traum und tatsächlicher OBE!?
    :confused:

    Was ist Eure Meinung bzw Erfahrung?!

    Wenn ich weiss, worum es sich wirklich handelt, kann ich bei richtiger Reaktion dies zielgenau in eine erfolgreiche OBE steuern...so hoffe ich! ;)

    Was sind Bei Euch erfahrungsgemäß die erfolgreichsten Techniken bei einer Schlafstarre...diese zu überwinden um dann eine OBE einzuleiten?!

    Vielen Dank für Eure Meinungen, Tipps und Erfahrungen!
    :danke:

    Schöne Grüsse

    DEUS
     
  2. Shanks

    Shanks Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2009
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Franken
    Ich glaub einfach du Interpredierst zuviel rein.
    Ein Luzidertraum (Klartraum) ist wenn man sich seines traum bewusst ist und
    sich dann dort frei bewegen kann, wie du richtig erwähnt hast, nicht etwa eine halbschlafphase /Schlafstarre, die auch durch evtl. eines eingeklemmten nerves dir zu dem zeitpunkt keine kontrolle über den körper lässt.
    Ich glaub auch nicht das man eine Schlafstarre so blauäugig ignorieren sollte und als sprungbrett zu OBE anzusehen hat, da sie einfach zuviele risiken birgt
    und du ohnehin nicht weisst wiso du sie hattest und scheinbar selber unsicher bist ob sie überhaupt eine Initialphase für OBE ist.
     
  3. ReginaR

    ReginaR Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    13
    Hallo,
    ich sehe das etwas anders, die Schlafstarre gehört- nach meiner Erfahrung- zur OBE dazu. Es ist kein luzider Traum, da Du Dir ja in Deinem Bett bewusst wirst, Dein Bewusstsein wird also wach, aber der Körper schläft (noch).

    Auch im Schwingungszustand ist mein Körper in einer Art Starre, ich hatte das immer gleichgesetzt? Aber da ich alles nur durch Selbstversuche weiß und erst seit gestern wieder beginne mich auch in der Theorie damit auseinander zu setzen, kann es natürlich sein, dass ich mich irre.
     
  4. suyari

    suyari Guest

    Beim Thema Fragen und Antworten zu obes steht ein link zu youtube. Dort sind noch mehrere sachen beschrieben die mir auch sehr geholfen haben, ist allerdings auf Englisch:D
    Also, was du erlebst ist der Anfang von obe.
    DAs mit den Beinen hatte ich früher auch mal. Du bist auf jeden Fall nah dran. Wenn du schwingungen hast versuch einfach nur sie zu fühlen und irgendwann kommt eine phase wo sie fast aufhören, da merkst du dann das du deinen Körper verlassen kannst.
    Ich denke das du noch nicht entspannt genug bist weshalb dein sehfeld und Oberkörper feststeckt. Meditation ist da sehr hilfreich. Ich würde dir raten vor dem Schlafen gehen normal ohne ziel zu meditieren. Nachts wenn du dann mal aufwachst (bei mir nach erster schlafphase) versuch liegen zu bleiben und dein bewusstsein wach zu halten.
    Dabei visualisieren das du vom bett rollst oder aufsehst...wasd du dir halt am Besten vorstellen kannst. Müsste klappen. Seh dir die videos bei youtube auf jeden fall mal an.

    Liebe Grüße
    Marukio
     
  5. sinan

    sinan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    22
    Hallo!
    Ich kann dich sehr gut verstehen was du meinst!
    Denn ich selber erlebe seit vielen vielen Jahren diesen Schlaffstarre!

    Erst gestern ist mir wieder das passiert, während des Schlafen komme ich plötzlich ins Bewustsein und öffne meine Augen! Ich kann das ganze zimmer sehen und kann mich gar bewegen, oder aufstehen! Nicht mal meine mund kann ich bewegen oder was sagen! Aber ich weis das ich das nicht alles träume!

    Meine meinung ist, das der geist oder seele aufwacht während der Körper schläft! Manchmal glaube ich , das ich sogar aufstehe und in meinem Träumen und reales welt also gemischt erleben kann !
    Es ist wirklich sehr schwer das aus zudrücken und erzählen!

    Aber eines bin ich mir sicher , das ist keine normale Träume , das ist was ganz anderes nur was bin ich mir nicht sicher!

    Gruss! Sinan
     
  6. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    hallo shanks,

    was meinst du damit ,daß schlafstarren risiken birgen und man sie nicht

    ignorieren sollte?

    lg
    skadya
     
  7. joschiba

    joschiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2010
    Beiträge:
    89
    Ich habe das auch, aber schon seit meiner frühesten Jugend. Mittlerweile bin ich 42.

    Bei mir ist es so, das ich das Gefühl habe meinen Körper zu verlassen. Ich schwebe dann duch mein Schlafzimmer und sehe meinen Körper starr da liegen. Wenn ich versuche meine Augen aufzumachen oder meine Arme zu bewegen geht dies nicht. Es ist eine Starre. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, das es Menschen gibt die mit ihrem Geist ihren Körper verlassen können.
     
  8. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    hallo joschiba,

    und wie geht es dann weiter? kannst du es selbst bestimmen wann und wie du bewußt wieder in den körper zurück kommst? geht es schnell oder langsam und wie fühlst du dich, wenn du außerhalb des körpers bist? und hast du schon mal den wunsch gehabt weiter weg zu sein ,so das du den körper nicht mehr sehen kannst? klingt alles sehr interessant und abenteuerlich.es soll auch ausserkörperliche treffen zwischen personen geben.glaubst du daran?
    lg
    skadya
     
  9. PeaceMaker

    PeaceMaker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Köln
    wird die schlafstarre als ein ausgang benutzt oder ist dies der schmale weg zum unterbewusstsein?
     
  10. DEUS2010

    DEUS2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo PeaceMaker,

    womöglich lautet die antwort: sowohl als auch!
    aber da ich kein profi bin kann ich dies nicht mit gewissheit sagen.

    ich würde einfach sagen....weiter üben....trainieren bzw. experimentieren....und uns viell. dann deine erfahrungen mitteilen...dann können alle irgendwo, irgendwie davon profitieren.....dann lernen die anderen dazu....und diese können dir dann viell. ein anderes mal mit rat und tipps zur verfügung stehen.....aber eines bleibt: learning by doing! ;)
     

Diese Seite empfehlen