1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlafen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von eraser75, 23. Juni 2005.

  1. eraser75

    eraser75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Ich stell hier mal meine frage und hoffe auf die einte oder andere Methode von euch meinem Problem abzuhelfen.

    Also ich geh zu Bett und bin Müde möchte eigentlich schlafen, aber dann fängt es erst so richtig an, der sogenannte GEDANKENFLUSS.
    Das macht schwupps und was haben wir da, ein Gedanke und ich häng dem nach, wen der es dann nicht mehr dn Wert hat über den weiter zu denken macht es ernaut Schwupps und was haben wir den da, der nächste Gedanke meldet sich an ud dieses Spiel dauert und dauert. Ich seh meine Frau die geht zu Bett und hatt keine 5 Minuten und weg ist Sie. Also ich sags mal so auf deutsch: Wen der Arsch liegt , schläfft der Kopf ;-))
    Habe Sie und andere schon mehrmals gefragt wie macht Ihr den das und bekomme eigentlich nur zur Antwort: Eigentlich nichts, das geht einfach von selber!
    Ja gut sag ich mir, die machen nichts und schlafen ein, also mach ich auch mal nichts und wobei ertapp ich mich dann ;-)) Ich denke daran nichts zu machen :angry2:

    Es gibt ja da Sachen wie Schaffe zählen aber da verzähl ich mich meistens und muss dan denken bei welchem Schaf ich jetzt bin und so sachen.
    Wie macht Ihr den das so , habt Ihr auch so Probleme?

    Gebt mir doch eure Antworten bitte.

    :danke:

    Eraser
     
  2. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.392
    Also... mir geht es auch oft so, alles schläft... nur ich bin wach!
    Allerdings habe ich jetzt immer Bücher als Einschlafhilfe bei mir am Bett!
    Du solltest aber schnell an die Leselampe kommen, sonst ist man wieder wach!
    Umso mehr es Dich aufregt, dass Dir ewig so viele Gedanken durch den Kopf gehen, umso mehr kommen! Ich sage mir, oder denke dann... ist mir egal... und versuche mir autosuggestive Gedanken zu machen! Klar ist auch, umso gelassender Du bleibst und Dir denkst, mein Körper wird sich schon den Schlaf holen... umso besser, oder schneller schläft man ein!
    Sehe es doch so, sollten es wichtige Gedanken sein, Andere schlafen und Du nutzt die Zeit eben noch etwas sinnvoll! Manche Gedankengänge müssen gedacht werden, bevor man durch den Schlaf in den neuen Tag hinein schläft... geht, oder wie auch immer! Gute Nacht! Wünsche Dir heute eine schnelle Einschlafphase! :sleep2: Sabsy
     
  3. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    was denkst du denn ? etwa, was du noch machen solltest oder anders hättest machen können oder so ?

    muka
     
  4. eraser75

    eraser75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Schweiz
    Wen ich Tatsächlich nicht einschlafen kann dan probier ichs meistens mit Autogenem Training was eigentlich dann auch hilft weil ich es noch gut kann mit AT. Aber das nimmt auch wieder ne gewisse Zeit in Anspruch bis ich dann soweit bin das ich einschlafen kann. Ja vieleicht hast Du ja recht, das das Gedachte , gedacht werden muss um die tägliche verabbeitung zu gewährleisten, aber wie gesagt es kann einem schon nerven

    Dank Dir für deine Antwort
     
  5. eraser75

    eraser75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Schweiz
    Ist noch schwer zu sagen was ich denke, das kann über alles sein, wirre gedanken die eigentlich einfach hochkommen. Das kann sein das ich von morgen studiere, vom heutigen Tag, ob ich das Lich gelöscht habe in der Küche, ob die Kaffemaschine aus ist, ich denk über meine Kinder nach und und und.........

    Es kann sein das wen ich mal um 22:00 Uhr zu Bett gehe das ich um Mitternacht immer noch wach bin und meinen Gedanken nachhänge, aber da ich mich am Morgen trotzdem erholt fühle hab ich bis jetzt immer auf Schlafmedis verzichtet, was ich aber auch sagen muss so nach 2-3 kleinen Flachen Bier kann ich einschlaffen wie mein Frau oder kollegen ;-))
    Aber ich möchte nicht Bier benutzen um dieses Problem zu lösen

    Eraser
     
  6. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Werbung:
    Ja, Bier is nich so gut.

    Hast du schon mal über eine Art Einschlaf-Ritual nachgedacht ?
    Vielleicht gehst du erst nochmal einmal durch die wohnung(haus) und schaust nach allem, was aus sein sollte oder nich. Dann setzt dich hin und schreibst so 5-10 min auf, was du den Tag so gemacht hast, was dir gefallen hat und was du anders machen willst. am ende des zettels kommt dann das, was du am nächsten tag machen willst. am ende liest du dir den zettel noch mal durch, ob er so passt. wenn alles ungefähr passt, legst du dich hin. Wenn du liegst musst du dir im Klaren darüber sein, dass du jetzt nichts mehr ändern kannst, nicht an gestern, nicht an morgen, du kannst nur noch schlafen. Wenn du nach spätestens einer halben Stunde nicht schlafen solltest, steh wieder auf, lies ein buch, schau fern, nimm deinen Zettel noch mal her, oder einen neuen, wo du aufschreiben kannst, was dich noch vom Schlafen abhält oder sowas. Dann nach ein bißchen Aktion, versuchst du wieder dich hinzulegen und zu schlafen.
    Also so hab ich das ungefähr gemacht, wenn ich mal nich schlafen konnte.

    Muka
     
  7. eraser75

    eraser75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Schweiz
    Wäre auf jeden fall einen Versuch Wert.
    Ich probiere heute Nacht auch mal ein ritual zu machen, wobei ich noch nicht weiss wie.
    Ich stell mir das aber so vor das ich an etwas denke das mir spass mach oder eben an den schlaf selber zu denken wie gut der mir tut.
    Was ich schon probiert habe, hört sich zwar komisch an wen man das liest ist: Ich schliesse die Augen und stelle mir einen schwarzen strudel (Wirbel) vor in den ich abtauche und immer weiter hinein gezogen werde. Der Studel simbolisiert den schlaf der mich übermannt und mich hinabreist in meinen Schlaf. Ist ne Methode die auch schon angeschlagen hat bei mir.

    Aber bin immer für neues offen.

    Eraser
     
  8. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Thüringen
    habe das selbe problem -.- sobald ich im bett liege springt das hirn erstmal sorichtig an...
     
  9. SkyEye

    SkyEye Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Im jetzigen,einzigartig wundervollen Augenblick
    Hallo eraser,

    ich weiss nicht ob ein Buch lesen das richtige für dich ist,da du ein Kopfmensch zu sein scheinst.Du würdest dich nur immer neu anregen anstatt zu Ruhe zu kommen.
    Ich hatte früher eine ähnliche Phase,die nach dem zu Bettgehen bis zu 4 Stunden dauerte,habe auch alles versucht wie lesen usw.Was mir wirklich geholfen hat war ein Spaziegang vor dem Schlafengehen.Abends liegt ist mehr Sauerstoff in der Luft und 10 Minuten reichen schon aus um dich müde zu kriegen.Durch das gehen,kannst du den Prozess des Verarbeitens besser einleiten.

    MfG Peter
     
  10. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.392
    Werbung:
    Ich finde Muka`s Idee mit dem Zettel sehr gut, das mache ich meistens gedanklich im Bett...
    TV schauen bringt mir gar nichts, da werde ich nur richtig fit und neugierig von!
    Momentan gehts mir wie Gunnar... Bett sehen... mehr Gedankenfluss!
    Bei mir liegt es daran, dass ich noch viel über den Verlust meiner Mutter nachdenke...
    Tagsüber lenke ich mich intensiver ab... tja und Nachts macht der Verstand dann vor dem schlafen was er will...
    Ich glaube sehr wichtig ist, dass man das Tagesgeschehen durchläuft, wichtige Gedanken eben vor dem Schlafen denkt...

    Wünsche Euch und mir... einen guten Schlaf! Die gähnende Sabsy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen