1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schizophrenie/Geisteskrankheit?/oder gibt es Bessenheit durch einen Dämon?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Ritter Omlett, 11. März 2005.

?

Hast du schon was gesehen oder gehört, was für andere nicht wahrnehmbar war

  1. Ja, hab ich,

    65 Stimme(n)
    62,5%
  2. Nein habe ich nicht

    26 Stimme(n)
    25,0%
  3. Ja und ich möchte gerne Freunde kennenlernen, mit denen ich ganz normal drüber reden kann

    25 Stimme(n)
    24,0%
  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Einer meiner Hobbys ist auch manchesmal Psychologie und das besondere Merkmal einer Schizophrenie sind unter anderem Stimmen hören, die z.B. Befehle geben,

    Auszug von Symptomen:
    Die schizophrenen Störungen sind im allgemeinen durch grundlegende und charakteristische Störungen von Denken und Wahrnehmung sowie inadäquate oder verflachte Affekte gekennzeichnet. Die Bewußtseinsklarheit und intellektuellen Fähigkeiten sind in der Regel nicht beeinträchtigt, obwohl sich im Laufe der Zeit gewisse kognitive Defizite entwickeln können. Die wichtigsten psychopathologischen Phänomene sind Gedankenlautwerden, Gedankeneingebung oder Gedankenentzug, Gedankenausbreitung, Wahnwahrnehmung, Kontrollwahn, Beeinflussungswahn oder das Gefühl des Gemachten, Stimmen, die in der dritten Person den Patienten kommentieren oder über ihn sprechen, Denkstörungen und Negativsymptome.

    Für jeden sonst eine normale Krankheit:

    Aber hier im Esoterikforum, wo ich es sein darf, stelle ich die Überlegung in den Raum dass es wohl eine Geisteskrankheit sein kann, doch was haltet ihr davon, dass manche Menschen von einem Dämon, Geist oder sonst was besessen sein könnten und dass nennt man einfach Schizophrenie??
     
  2. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Also ich arbeitete einmal mit einer Schizophrenen Lehrerin zusammen, sie war von ihren Katzen besessen. Sie hatte ungefähr 15 davon und tagtäglich berichtete sie mir über deren Verhalten. Einer konnte sprechen, das war ihr Liebling. Wär ich länger mit ihr zusammen geblieben, auf so engen Raum, vielleicht hätt´s mich dann auch erwischt, denn nach einigen Monaten schilderte ich ihr auch schon das Verhalten von unserer Katze.
    Aber an sonsten war sie, ausser an manchen Tagen, da hörte sie den Floh husten, sehr menschlich hilfsbereit und in Ordnung! Sehr sensibel und feinfühlig, dass muss ich schon sagen.

    :katze: :katze: :katze: :katze: :katze: :katze: :katze: :katze: :katze: :katze:
     
  3. strega

    strega Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    164
    Ort:
    mönchengladbach
    natürlich können menschen von geistern besessen sein. das kann durch unterschiedliche weise geschehen.
    lies doch mal das buch von Wickland: 30 Jahre unter den Toten.
    Übrigens hat man festgestellt, dass schizophrene fast dieselben Symptome haben, wie menschen, die schon geistig sehr weit fortgeschritten sind, so dass sie nahe dem wahnsinn sind. es gibt nur 2 oder 3 kleine unterschiede. ich habe leider den artikel darüber irgendwo verlegt.war hochinteressant zu lesen.
    strega
     
  4. SHIVA7

    SHIVA7 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Braunau
    Hi !

    Schließe mich da Strega an.

    Auf dem Weg der Weiterentwicklung zum universellem Bewußtsein in dem alles Eins ist, ist es absolut normal Stimmen von Individuen zu hören - ich würde das Wort fühlen bevorzugen - die gerne etwas von sich geben würden, aber nicht die Möglichkeit dazu haben.

    Hatte das mal eine Zeit lang ziemlich intensiv.

    Ging glücklicherweise vorbei.

    Bin ich jetzt ein ex - Schizo ?

    Hab schon sooo viele Meinungen zum Thema Schizophrenie gelesen, daß ich mittlerweile glaube, kein Mensch auf diesem Planeten kann das wirklich definieren.
    Was da alles reingepackt wird !

    lgJ
     
  5. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Sind wir nicht alle schizophren?
    Vergleicht man die ureigensten Gedanken mit der Zahl der übernommenen.
    Wichtig ist doch nur, daß man das Ruder nicht aus der Hand gibt.
    :zauberer1 Und so ein geselliger Geist kann durchaus eine Bereicherung sein.

    MfG

    Olga
     
  6. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    50/50 denke ich Ritter...

    Die einen mögen das sein was man im klassischen Sinne als "Plemplem" bezeichnet, die anderen werden tatsächlisch jemanden hören. Allerdings wird es sich dabei nicht um Dämonen oder Götter, sondern viel eher um exkarnierte Menschen mit einem seltsamen Humor handeln.

    Man sollte sich seiner eigenen Medialität und seiner eigenen Persönlichkeit bewusst sein, dann kann man auch differieren was aus einem selbst, und was von Extern kommt... ;)
     
  7. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Systemisch gesehen tritt Schizophrenie (ebenso wie die damit oft verwechselte dissoziative Störung - multiple Persönlichkeit)zumiest auf, wenn einer mit einem Toten und dessen Mörder (einer oder beide aus der Familie vor vielen Generationen) identifiziert ist.
    Insofern könnte man die Metapher von der "Besessenheit" vielleicht schon verwenden, denke ich - auch wenn sie unsauber ist.

    Viele Grüße
    Christoph
     
  8. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich

    Mit dieser Thematik beschäftige ich mich auch seit längerem.
    Meine bescheidenen Forschungen, Erfahrungen haben gezeigt: Bei allen Menschen, denen ich bisher begegnet bin und die glaubten, von Dämonen, Geistern, Ausserirdischen, Aliens oder was auch immer besetzt zu sein - sogar bei multiplen Persönlichkeiten - stellte sich heraus, dass es sich hier um KEINE fremden Wesen handelte, sondern ganz einfach eigene Anteile, eigene Aspekte eines umfassenden Wesens, die, ausgelöst durch das "Antriggern" eines bestimmten Erinnerungspotenzials, ins Bewusstsein drängen, um nichts anderes als angenommen zu werden.
    Das heißt im Klartext: Kann der Mensch, der mit dieser Problematik befasst ist, annehmen, dass es sich hierbei um Anteile seines eigenen Wesens handelt und nicht um irgendetwas außerhalb von ihm, das ihm Böses will, dann kann er daran gehen, sich selber zu heilen.
    Für mich geht dies ganz einfach, indem der Betroffene das Wesen, von dem er sich besetzt fühlt, kontaktiert, mit ihm wie mit einem Gegenüber spricht, es fragt, was es braucht, warum es sich in seinem Bewusstsein gemeldet hat....... Dann dem Wesen mit seiner Aufmerksamkeit zu verstehen gibt, dass er es achtet, integrieren und annehmen will und somit aus seinem derzeitigen Leben entlassen will....................Es ist immer wieder erstaunlich, wie einfach und gut das funktioniert......(vor allem wenn der Betroffene eine Begleitung hat, die ihn ganzheitlich führen kann....)

    Die Krux bei der Geschichte ist nur, dass wir in unserer Gesellschaft halt für alles ein Schublädchen brauchen..........
     
  9. InfinitelyLight

    InfinitelyLight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Österreich / Tirol
    Hallo Solletti Ritter !

    Hier hab ich was für dich:

    http://www.puramaryam.de/heilursache.html#schizo

    Sag mir mal was du davon hälst !


    MFG

    IL
     
  10. Damura

    Damura Guest

    Werbung:
    Hallo Caitlinn. :kiss4:

    Genauso sehe ich das auch. Diese Persönlichkeitsanteile als etwas zu sehen, was "fremd" ist - in welcher Weise auch immer - hindert meines Erachtens sehr stark den Heilungsprozess und wenn es dann sogar dazu kommt, dass solche Wesen "weggeschickt" werden - dann bringt man sich selbst darum einen Teil von sich selbst zu integrieren (wobei ich nicht wirklich glaube, dass das überhaupt möglich ist).

    Diese Wesenanteile sind ja in der Regel abgespalten worden und das aus gutem Grund. Sie dienten entweder eine zeitlang dazu uns zu schützen, ja sie sicherten uns uU sogar das Überleben und als wir sie dann nicht mehr brauchten, haben wir sie aus dem Bewußtsein verdrängt und negiert. Dort fristen diese Anteile nun ihr Dasein und wollen eben wieder gesehen und "erlöst" werden. Oder aber es sind sogar Anteile von uns, die tatsächlich auch unser Wesen ausmachen, zwingend zu unserem Sein dazugehören und die eine zeitlang weggeblendet werden mußten um eben den Härten, einer schwierigen Situation im Leben begegnen zu können. Diese Anteile warten dann irgendwo in uns darauf wieder gelebt werden zu dürfen.

    Oder beides gleichzeitig. Also es wurde dann sozusagen eine Eigenschaft durch eine andere ersetzt - Verständnis durch Härte zb. ... oder eine hohe Sensibilität durch Rücksichtslosigkeit ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen