1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

schizo und mit geländewagen durch afrika...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Hamied, 5. Dezember 2006.

  1. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    hallo :)

    ich bräuchte mal wieder euren rat und eure unterstützung!

    heute nacht hatte ich einen seltsamen traum.
    teil davon war, dass ich mich in der schule befand. es gab eine art gesprächsrunde und ich berichtete von meiner hellfühligkeit und dass ich als kind und als teenager öfters dinge vorhersah (was tatsächlich auch stimmt). die dozentin erklärte mich dann für schizophren.
    danach reiste ich mit einem seltsamen pinkfarbenen geländewagen und ein paar mir nahestehenden personen (ua zwei aus diesem forum *lach* lotus-light die mich zur reise einlud und ona, welche mit von der partie war, ausserdem war noch meine beste freundin dabei) angeblich durch afrika.
    der wagen sah sehr, sehr groß und geräumig aus. hinten gab es zwei plätze, die nicht überdacht waren...dort nahm ich platz.
    wir fuhren also durch afrika, die gegend machte jedoch eher den anschein nach einem europäisch, westlichen land. allerdings waren die menschen farbig.
    an den häuserwänden fand ich immer wieder ein und dasselbe bild. ein buntes bild, eine art schema auf der etwas erklärt wurde. ich kann mich nicht mehr erinnern was darauf zusehen war. jedoch war es sehr, sehr bunt und farbenfroh. ich glaube viel blau war zusehen. diese zeichnungen durchzogen die ganze gegend. als ich in ein gebäude ging erklärte mir eine farbige, ältere frau, dass jedes symbol auf den zeichnungen einem engel zugeteilt wäre.
    dann kam ein break und ich befand mich bei meiner früheren besten freundin (mit ihr habe ich seit gut 6 jahren keinen kontakt mehr). diese war sehr verärgert und traurig darüber, dass ihr freund mit ihr schlußgemacht hat oder eine beziehungspause einlegen wollte. ich versuchte sie dann zu trösten. später kam ihre mutter dazu und setzte sich kurz mit an den tisch. sie lachte und war sehr freundlich. irgendwann ging sie und wir saßen eine weile da und redeten bis ihre tante mit drei hunden zur tür herein kam. es war ein bobtail, ein brauner hund und ein dalmatiner. alle hunde waren sehr friedlich, der braune putzte sich irgendwie die ganze zeit.
    zuletzt hatte ich dann ein bild von einer äusserst seltsamen wippe. ich meine diese war ebenfalls blau. es war keine gewöhnliche wippe mit zwei plätzen sondern, sie war in etwa (hmm wie soll ich das nur erklären, schwierig ;)) sternartig, also in alle richtungen ging ein steg weg und befand sich ein sitzplatz.
    danach bin ich aufgewacht.

    ehrlich, ich habe absolut keine ahnung was dieses kuddelmuddel mir sagen will...ich hab hin und her überlegt und ich komme nicht dahinter.
    vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen? würde mich über eine antwort sehr freuen :) ~danke~

    liebe grüße
    hamied:zauberer1
     
  2. Cappuccino72

    Cappuccino72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Wien
    zu dem teil fällt mir was ein (total zusammenhanglos, sorry):
    anders seìn? und es nicht unangenehm finden, freiwillig ohne dach (schutz), stark genug sein; die verletzungen der vergangenheit überwunden auf eine reise gehen.

    und - hier wird's wirr, vielleicht zum überlegen:
    blau = gefühle, tiefe; bunte bilder, bunte gefühle auf der reise, durchziehen alles?
    bunte tiefe gefühle sind entlang der reise

    frage: wurde ein teil in dir wurde verletzt und verlassen und braucht trost?

    friedliche Hunde: keine ahnung, gezähmte instinkte? integrierte intuition? muß etwas gereinigt werden?

    wippe: keine ahnung, wenn ich versuche sie mir vorzustellen kommt ein gefühl von ganzheit, gemeinschaft in mir hoch; aber kein bild...

    hoffe, daß da noch andere deutungen kommen :escape:
     
  3. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Wenn du auf der Wippe gesessen bist und die dir noch ein angenehmes gefühl vermittelt hat, dann denke ich mir, dass du vl. mit deinen damaligen enttäuschungen abgeschlossen hast und dich jetzt frei fühlst...

    reise= dein leben
    wippe= angekommen

    falls du irgendwie verstehst was ich meine...
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Liebe hamied, deine Träume sind auch immer superklasse. :banane:

    Ich denke, du hast dir deine Frage schon selbst beantwortet: es geht um deine Hellsichtigkeit und dass du dich damit in unserer heutigen Gesellschaft oft auf einer Art Wippe befindest. :liebe1:

    Jeder Dozent erklärt heute Hellsichtigkeit als Krankheit und nicht als Gabe und doch gehst du hin auf deine wunderbare Reise.
    Du reist durch dich selbst, durch dein Gehirn, deine Erdung, deine Gabe. Blau ist dir Farbe des Michaels, ist das nicht so?

    Da bist du mit der Weisheit der Natur und der Frauen konfrontiert und im nächsten Schritt gehst du wieder in die Vergangenheit.

    Dass die Freundin sich getrennt hat zeigt mir, dass du mit der Lehre der Dozentin abgeschlossen hast und dich von einem alten Denkschema verabschiedet hast.
    Das bedeutet aber im Leben oft die berühmte Wippe als Synthese. :liebe1:
     
  5. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    hallo :)

    ich danke euch allen für eure hilfe und interpretationen.

    @cappuccino: du hast evtl mit der aussage, dass ein teil von mir trost benötigt recht. es gibt einige dinge, die ich als überwunden geglaubt hatte. was letztendlich so wohl NOCH nicht ganz stattgefunden hat.

    @niviene: das oben bereits geschilderte weist ebenfalls auf deine deutung - reise=leben hin :)

    zu der wippe:
    ich sah sie nur vor mir. ich bin mir leider nicht ganz sicher, ob sie sich dabei auch noch drehte. daran kann ich mich nicht mehr eindeutig erinnern. ich weiß nur, dass sie blau war und viele sitzplätze hatte. doch weder ich noch eine andere person hat auf ihr platz genommen.

    @unterwegs: an diese these mit der hellsichtigkeit hatte ich auch gedacht. im zusammenhang damit kam mir jetzt noch etwas in den sinn.
    bevor ich eingeschlafen bin habe ich sehr intensiv gebetet. nicht nur für mich, meine familie und freunde, sondern für alle.
    innerlich habe ich für alle menschen gebetet. für diejenigen, die in diesem augenblick verzweifelt sind, die krank sind, keine hoffnung mehr haben, die hunger leiden, die trauern, diejenigen die sterben müssen, die angst haben und all diejenigen die alleine sind. auch für die tiere, die schlecht behandelt werden. ich hatte selten ein solanges und intensives gebet gesprochen. vielleicht hat es in gewisser weise auch damit zutun?
    afrika deutet evtl ja auch auf bedürftige menschen hin. die hunde könnten die antwort der tiere sein. meine frühere freundin hat im traum getrauert und ich habe sie getröstet.
    und später kam dann die erklärung dieser frau, dass allem ein engel zugeteilt wäre.

    die farbe blau habe ich insgeheim ebenfalls erzengel michael zugeordnet :)

    was diese hellfühligkeit betrifft, so hatte ich erst neulich ein gespräch mit meinem cousin. er befindet sich nun in den anfängen und nähert sich langsam, wie soll ich es am besten ausdrücken, ja seinem spirituellen weg. er fängt nun an sich mit den engeln und dem sinn des lebens zu beschäftigen.
    ich habe ihm ziemlich frei fast alles erzählt, was ich in meinem bisherigen leben erfahren durfte. früher habe ich mich diesbezüglich immer zurückgehalten, da ich angst vor der reaktion der anderen hatte. glaubte, sie würden denken ich wäre verrückt oder dergleichen. mittlerweile muss ich sagen, gehe ich nach meinem gefühl. ich frag mich nicht mehr, was andere davon halten, da es ohnhin meine wahrheit ist. ich will damit ja in keinsterweise missionieren, sondern nur das weitergeben was ich FÜR MICH weiß und evtl hilft es auch meinem gegenüber. die leute denken ohnehin was sie wollen, ganz gleich was oder wie man spricht. vielleicht hängt der traum auch damit zusammen? ich weiß es nicht... ;)

    ich danke euch allen jedenfalls sehr für eure antworten!!! dankeschön :umarmen:

    liebe grüße
    hamied :)
     

Diese Seite empfehlen