1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schildrüsen über- oder unterfunktion

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Maraa, 28. Oktober 2005.

  1. Maraa

    Maraa Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    hallo zusammen

    kann mir jemand sagen wie sich die schildrüsen auf meine laune, stimmung auswirken können.

    könnte ein zusammenhang zwischen melancholische, depressive stimmung und den schilddrüsen bestehen? wenn ja welcher?

    was sind die symptome von einer schildrüsen über- oder unterfunktion?

    danke für die antwort von denen die bescheid wissen.

    gruss und kuss
    mara
     
  2. vittella

    vittella Guest

    Hallo mara,
    Schilddrüsenerkrankungen haben auf die Stimmung einfluss und kann Depressive Verstimmungen auslösen....
    Symptome : http://www.schilddruesenselbsthilfe.de/symptome.html
    Schilddrüsenunterfunktion:http://www.henning.de/schild_unterfunktion.htm
    Schilddrüsenerkrankungen:http://www.medizinfo.de/endokrinologie/schilddruese/schilddruese.htm
    Versuch Dich mal da durch zu lesen,wenn Du Dich noch genügend konzentrieren kannst,denn ein Symptom der Unterfunktion ist die Konzentrationsstörung,ich bin leider den ganzen Tag weg heute,sonst hätte ich schnell eine Zusammenfassung gemacht,aber der Zeitdruck quält....
    Ich selber habe auch eine Schilddrüsenerkrankung und nehme gerade ein Hormon,dass jenes ersetzt,was die Kranke Schilddrüse nicht mehr produziert....in Zukunft werde ich aber umsteigen auf natürliche Behandlung,nur weiss ich noch selber nicht wie....
    Dir einen schönen Tag und viel Sonne......vittella :)
     
  3. pax vobiscum

    pax vobiscum Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    3.983
    Ich vermute schon lange, dass ich eine Schilddrüsenüberfunktion habe. Operativ kommt mir da nichts in die Tüte! ;) Und sonstige Möglichkeiten... bin da skeptisch.
    Hatte jemand hier Schilddrüsenüberfunktion und positive Ergebnisse zu melden?
     
  4. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Huhu,

    Ja, da hast du nicht ganz unrecht bei einer Schuldrüsenüberfunktion beispielsweise kommt es sehr häufig zu Stimmungsschwankungen und Depressiven Verstimmungen sowie Gereiztheit. All dies ist zurückzuführen auf die erhöhte Produktion der Hormone.
    Bei einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) hast du genau diese Anzeichen von oben, Ratslosigkkeit, Unruhe, Gereiztheit, depressive Verstimmungen, evtl. Schlafstörungen. Häufig auch ein Fingertremor, dh leichtes Zittern der Finger, Herzrythmusstörungen,feine weiche Haare, evtl auch Haarausfall, häufiges und vermehrtes Schwitzen, Neigung zu Durchfällen, Gewichtsverlust trotz normaler Nahrungsaufnahme, stärkere Menstruation bei der Frau.
    Sehr häufig treten die Augen hervor.

    Bei der Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) werden die Hormone nicht ausreichend gebildet und es kann zu folgenden Symptomen kommen:
    Sehr häufig verspührt der Betroffene Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Desinteresse, die Haut ist sehr trocken und blaß oftmals sogar rauh und teils geschwollen (es kann zu einem Myxödem kommen). Die Haare sind struppig und ebenfalls trocken. Die Stimme des Betroffenen klingt sehr rauh und heiser. Es besteht eine Kälteempfindlichkeit und kommt zu Gewichtszunahme trotz normaler Nahrungsaufnahme, sowie Verstopfung (Obstipation). Die Augen sind bei der Schilddrüsenunterfunktion eher klein und eng, das Gesicht wirkt aufgedunsen)

    So ich hoffe ich konnte di rein bissi helfen

    Alles Liebe Dir

    Hamied:kiss4:
     
  5. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Ich möchte nur mal vorsichtig in den virtuellen Raum werfen:

    Halschakra...

    ist genau da, wo die Schilddrüse ist und steht allerhöchstwahrscheinlich mit einer Fehlfunktion in Zusammenhang. Das Halschakra steht für Kommunikation, zwischen Innen und Außen, aber auch zwischen Kopf und Körper, also Gefühl und Verstand... Der berühmte Kloß im Hals steht im Zusammenhang mit dem Halschakra, also dieses Aufsteigen von Traurigkeit...

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  6. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    Hi Räubertochter,
    ja das ist natürlich nicht zu übersehen für jene die mit Chakras arbeiten wollen...
    bei mir hat das Halschakra Jahrelang angegeben und ich habe unentwegt therapiert und hab jetzt trotzdem eine Schilddrüsenfunktionsstörung...
    Im Moment versuch ich es mit Akkupressur für Hypophyse,Schilddrüse,Nebenschilddrüse und zusätzlichen Jod-Nahrungsmitteln und Folsäure.........
     
  7. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    L. Hay meint dazu:
    Demütigung "Ich bekomme nie das zu tun, was ich tun will. Wann komme ich endlich an die Reihe?"

    Es hat mit alten Begrenzungen zu tun.
     
  8. vittella

    vittella Guest

    Hey,das klingt gut....bis jetzt tu ich nichts anderes als funktionieren und wenn ich mal eine Schulter zum anlehnen brauche ist keine da,
    aber ehrlich gesagt glaube ich,dass es bei mir von meiner Essstörung her kommt.....denn jetzt bin ich eh zu alt um irgendwo,irgendwo noch an irgendwelche reihe zu kommen....
     
  9. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Vittella,
    es ist nie zu spät um an die reihe zu kommen. das kannst jederzeit und das schon jetzt. dabei wünsche ich dir viel erfolg.
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Regulierend auf die Schilddrüse wirkt der Schulterstand (Sarvangasana)
    Dabei wird die Schilddrüse sanft gepresst, wenn man die Haltung einnimmt und anschließend wieder entlastet.
    Eine Übung, die man täglich durchführen sollte, wobei man die Stellung nur so lange einnimmt, wie es angenehm erscheint. Einige Sekunden bis 1 Minute max.
    Die Übung wird drei mal wiederholt, wobei man jedesmal in eine entspannte liegende Ruhelage kommt.
    Der Wechsel zw. Spannung und Entspannung sind das Geheimnis der Wirkung.

    http://www.yuna.at/yoga/pics/sarvangasana.html

    Der Kopfstand reizt die Schilddrüsen schon wieder, sowie jede Übung, bei der der Hals gestreckt wird. Diese Übungen sind bei Überfunktion zu meiden.

    Gruß Willibald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen