1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schildkröte (als Krafttier?)

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Bukowski, 8. Februar 2013.

  1. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    Gestern Nacht lag ich wach und habe so über einiges sinniert und irgendwie ganz erleichtert eine Lösung samt Erkenntnis gefunden.
    Vor meinem geistigen Auge erschien plötzlich eine Schildkröte, sie kam ganz nah an mich heran, war gigantisch... und entzückend, ganz ehrlich... sie schaute mich an und zwinkerte ganz sachte mit ihren "alten" Augen. Dann sind wir verschmolzen, einfach eins geworden.

    Was kann so ein "Besuch" bzw. so eine Erscheinung bedeuten und wofür steht die Schildkröte als Krafttier? :)
     
  2. Sadivila

    Sadivila Guest

    Ich fühl des einfach bei meinen Verbündeten.
    Das is eine ganz persönliche, individuell Beziehung.

    Warum hast du das Bedürfnis, nach "allgemeiner " Information zu Deinem ganz persönlichen Krafttier?
     
  3. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Was bedeutet Krafttier, Sadira?
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    Ich spreche jetzt für mich.

    Das Fühlen der Verbundenheit - der Verbündete - Krafttier
    Was fühlst du?

    Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du dich noch mal mit der Schildkröte verbinden und sie fragen, einfach: bist du mein Krafttier?
     
  5. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Ok, danke. Ist/wäre Neuland für mich, so ganz erschliesst mir noch nicht, wieso ich mich mit Tieren und Co verbünden sollte, wenn ich gleiches (?) durch Gebet und Kontemplation mit dem Cheffe erlangen kann.

    Aber wie gesagt, ok. Ich probiers halt aus. Vielleicht jedenfalls. :D

    Und was ich fühle bzw. fühlte? *Glück, Geborgenheit, Zufriedenheit*... insgesamt *Frieden*... würde ich sagen. :)
     
  6. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:

    na, dann bist ja eh verbunden auf deine Art.:)

    Wo siehst du einen Unterschied wenn dir im Geiste ein Tier oder ein Cheffe?? erscheint?
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.706
    Ort:
    Berlin
    Dann laß es doch.
    Verbündete(Krafttiere) sind eh nicht als Batterien gedacht oder als Horoskoptiere, die über des Menschen Eigenschaften was aussagen, wie es mittlerweile überall verbreitet wird, sondern sind a priori Mitarbeiter beim schamanischen/magischen Arbeiten.
    Wer das net macht, braucht eigentlich keine. Außer man muß sich schmücken und braucht Anerkennung,was man doch für tolle Verbündete hätte.(Solche haben aber eh eher eingebildete, denn wirkliche *gg*)


    :)
     
  8. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    wikipedia KRAFTTIER:

    "Krafttier ist ein Begriff für ein Geistwesen in Tierform, das in der Esoterik und im Neoschamanismus imaginiert wird. Es wird als spiritueller Wegbegleiter in Tiergestalt oder als Seelengefährte beschrieben. Krafttiere werden in der Esoterik auch Totemtiere oder Geisttiere genannt. [...] Die Tiere, die dem Schamanen in seiner Trance als Geister erscheinen, werden als Hilfsgeister und Schutzgeister angesehen. Solche Geister (spiritus familiaris) unterscheiden sich von den göttlichen oder halbgöttlichen Wesen, die der Schamane in seinen Sitzungen anruft."

    also zeitlich begrenzte begleiter?

    und wie nennt man nun diese begleiter:
    das wären dann dauerhafte begleiter?

    oder läuft das alles unter:
    also ich finde schon, dass man bei menschen eigenarten erkennen kann, die einem bestimmten tier zuzuordnen sind, also auch mehrere eigenarten - z.b. ein mensch mit einem reh isst dann tatsächlich nur ausgewähltes, frisches und salate und nicht alles und vor allem nicht so grosse mengen, wie z.b. ein mensch mit einem schwein oder so, und der bewegt sich dann auch graziler und nicht so plump wie ein mensch mit einem walross oder so

    und bei menschen mit einem reptil, schildkröte oder krokodil oder so, da würd ich mal eben gucken, wie er mit seiner brut umgeht, bzw. mit seiner verantwortungsübernahme für das was er gelegt hat ('eier legen und weglaufen' ist bei den reptilien so angesagt)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2013
  9. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.098
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    die Schildkröte ist sehr Theosophisch veranlagt, und das sollte man zu schätzen wissen.
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Krokodile betreiben Brutpflege. Schildkröten rein von ihrer Biologie her nicht. Der Kuckuck überlässt sie anderen, so wie sich das im Tierreich auch bei anderen Tierarten finden lässt. Der Erfolg (Arterhaltung) gibt ihnen recht.
     

Diese Seite empfehlen