1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schilddrüsenunterfunktion....welchen Stein?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Jennymaus0584, 3. Juni 2006.

  1. Jennymaus0584

    Jennymaus0584 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Gestern hat mir meine praktische Ärztin mitgeteilt, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe . Sie hat mir gleich eine Großpackung Medikamente verschrieben!

    Ich hab aber schon viele Krankheiten mit Homöpahie und Heilsteine weg bekommen.
    Leider weiß ich nicht,was ich gegen eine Schilddrüsenunterfunktionen unternehmen kann.

    Kann mir jemand sagen, welcher Stein dafür richtig wäre?

    Danke im Voraus,
    alles Liebe
    Jenny
     
  2. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Bei Steinen kann ich dir leider nicht weiterhelfen - aber du hast auf jeden Fall ein blockiertes Halschakra und dieses könntest du mit div. ganzheitlichen Heilmethoden, wie zB Kinesiologie, oder Prana in den Griff bekommen.
     
  3. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Hallo Jennymaus!

    Hier nun mal einige steinige Tipps von mir: Lapislazuli und Aquamarin. Bei meiner Cousine hat der Aquamarin wunderbar geholfen. Zum Lapis habe ich erst letztens etwas gelesen, das er hier helfen könnte.

    Liebe Grüße, Sascha
     
  4. Nadesha

    Nadesha Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    253
    Ort:
    BaWü
    Hallo Jennymaus,

    Leider wirst du zwar nicht um die Medikamente herumkommen, aber, um die Einstellung konstant zu halten und nichts zu verschlimmern, hat mir persönlich der Lapislazuli geholfen, man trägt ihn dann um den Hals mit Hautkontakt, aber da er ja ein sehr schöner Stein ist, der sich sehen lassen kann, ist es o.k

    Wünsche dir alles Liebe
    Nadesha
     
  5. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo
    Wenn du den Chalcedon trägst, der regelt die Schildrüse
    alles liebe
    würde mich über feedback freuen
    stefan schmitt
    ps: steine bitte immer nur zur behandlungsunterstützung nehmen sie ersetzten keinen arzt
     
  6. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Werbung:
    Hallo,

    der Brecciajaspis regt die Schilddrüse an, er ersetzt zwar auch nicht die Medikamente, sorgt aber für Stabilität und Wohlbefinden.

    Liebe Grüße Nebel
     
  7. dragonheart

    dragonheart Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    316
    Hallo, Jenny.

    Diese Unterfunktion hab ich auch :)
    Also bei mir sind die Werte viel besser geworden durch das Tragen eines Armbandes aus Breckzienjaspis (mehr durchzogen mit Weiß, Braun usw. was ihm vom Jaspis unterscheidet).

    Und hab gelesen, dass die Schilddrüse besser das Jod über das Himalayakristallsalz aufnehmen kann- kaum zu glauben, aber ich setze ein Zeit lang die Medikamente ab, würzte mir alles mit diesem wunderbaren Salz (im Reformhaus erhältlich, ist rosa) - und meine Werte stiegen in den Normalbereich (hatte nämlich wirklich schlechte Werte).

    Ich hoffe, dass ich dir einen Rat geben konnte :zauberer1

    Alles Liebe,
    dragonheart
     
  8. vittella

    vittella Guest

    Hallo Jenny,
    zuerst solltest Du versuchen herauszufinden WESSHALB Du eine Unterfunktion der Schilddrüse hast,das kann das Amalgan im Mund sein oder eine vergangene Infektion bei der die Schilddrüse zum Teil abgestorben ist,oder das Immunsystem greift das Schilddrüsengewebe an u.s.w.
    Hast Du Hashimoto als Diagnose?
    So oder so wirste die Schilddrüsenhormone nehmen müssen um erstmal die Schilddrüse zu entlasten,damits nicht noch einen Kropf gibt..
    Diese Hormone sind nicht wie übliche Medikamente,sie sind,wenn die Dosis langsam angepasst wird harmlos und überlebenswichtig,denn ohne gute Schilddrüsenfunktion,resp die Hormone,dioe sie herstellt kann man nicht überleben...früher starben viele Wellensittiche an dieser Krankheit.....erinnerst Dich vielleicht an die Fernsehreklame Jod-s-11-Körnchen und so.....
    Dazu würde ich beim Homöopathen Dein Mittel raussuchen lassen als Begleitung um vielleicht eines Tages ohne Thyroxin/Eltroxin auszukommen,was aber dauern kann,,mach nicht den Fehler und nimm das Medikament nicht,Dein Körper braucht es,es hängen viele weitere Körperfunktionen am Schilddrüsenhormon......es gibt auch ein Forum für Schilddrüsenkranke..
    http://www.ht-mb.de/forum
     
  9. dragonheart

    dragonheart Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    316
    Sorry, ich wollte nicht ermutigen, die Medikamente nicht zu nehmen...
    bei mir war es so eine Phase..wollte loskommen von dieser täglichen Qual am Morgen, eine halbe Stunde vorm Frühstück diese Tablette einzunehmen..und bei mir hat der Stein und das Himalayakristallsalz wirklich dazu geführt, normale Werte zu haben...
    Aber nun hab ich wieder mit den Medikamenten begonnen, da mein Gedächtnis sehr darunter leidet und dachte, dass sie mir helfen, mir wieder besser alles zu merken..
    Hatte da nämlich mal ne Untersuchung, die erforderte, 3 Wochen davor keine Medikamente einzunehmen...bei mir wirkte es sich nicht nur in Müdigkeit usw. aus, sonder v.a. Vergesslichkeit.....

    Alles Liebe,
    dragonheart
     
  10. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    Hi dragonheart,
    ich hatte dEinen Beitrag gar nicht gelesen,aber ich bei vielen dieses sträuben gegen das Medi nehmen gesehen und habs desswegen gesagt....
    Die Werte bleiben selten stabil und gleich und eine vorübergehende Besserung muss nicht Heilung bedeuten,meistens sind die Werte danach wieder schlechter,sehr viele Frauen leben mit diesem Medikament...in meinen Augen auch eine Ernährungsfrage,der Mensch isst nicht wozu er bestimmt ist und das hat einfach Folgen....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen