1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schicksalslinien

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Rose2, 7. Mai 2012.

  1. Rose2

    Rose2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    1.328
    Werbung:
    Manchmal habe ich das Gefühl wir folgen unseren Schicksalslinien... wer sie beschlossen hat - wir selbst oder Gott weiss ich nicht - oder ob da überhaupt ein Unterschied ist. Aber diese Linien führen uns auch immer wieder in alte Muster, bis wir gelernt oder uns weiter entwickelt haben. Linien, Fäden, wir folgen ihnen.
     
  2. jüre

    jüre Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    10.401
    Ort:
    Emmental, CH
    Gewisse "Vorlieben" werden wir uns wohl nie abgewöhnen, oder meinst Du, wir verlieren unsere Eigenart ? Vielleicht werden wir bescheidener, im Alter - dankbarer ?
     
  3. Rose2

    Rose2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    1.328
    ja vielleicht bescheidener und dankbarer. Wir sind ja auch Energie.
     
  4. Azura

    Azura Guest

    Ich denke du bringst da was durcheinander. Bestimmte Gewohnheiten oder Muster haben nicht grade viel mit dem Schicksal zu tun. Das Schicksal ist für mich eine best. Linie, eine Richtung, die man verfolgt und die einen vor best. Herausforderungen stellt oder einem best. Dinge erleben lässt.
    Schlechte Gewohnheiten oder Muster treten eher wiederholend auf: Man tritt auf der Stelle, ist bewegungsunfähig.
     
  5. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.687
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Ich denke auch das wir unserem Schicksal folgen , Linien folgen , wie du es beschreibst , dennoch bin ich der Meinung , das wir zum Teil das Schicksal immer wieder mal wenden können, den Weg den wir gehen , immer wieder eine neue Richtung geben können und manchesmal gibt uns das Schicksal wieder eine neue Richtung oder einen neuen Weg, zum Beispiel eben durch sogenannten Schicksalsschlägen. Die Frage ist immer , was machen wir daraus ?? Verkümmern wir, geben wir auf oder nehmen es wieder an und gehen weiter ??

    Ich sehe das so: Eine Weggabelung , eine Straße führt nach links , eine geradeaus , eine nach Rechts - jede ist ein Schicksalsweg /Linie , aber ich wähle jetzt welchen ich gehen werde , der ist für eine Zeitlang wieder mein vermutlich vorbestimmtes Schicksal , bis ich wieder an so einen Weggabelung komme und neu entscheiden muss /soll/darf .

    Muster entstehen für mich gesehen aus Prägungen von Kindesbeinen an, manche behindern , manche erleichtern , manche bereichern , hier entscheidet sich auch bei einem Selbst : Brauche ich diese Muster noch oder überhaupt ?? Hilft es mir oder behindert es mich in meinem Fortkommen ?? All diese Fragen kann nur jeder für sich individuell beantworten , eine allgemeine Antwort kann es auch da nicht geben, Deine Antworten liegen in dir , Rose !

    Alles Liebe dir:umarmen:
    Asaliah
     

Diese Seite empfehlen