1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Scheidungskind

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von claudia17, 30. Juli 2007.

  1. claudia17

    claudia17 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo!
    Bin neu hier u. hab folgende Frage: (vielleicht kann mir jemand weiterhelfen)
    Meine Tochter ist jetzt 5 1/2 Jahre alt. Von ihrem Vater hab ich mich scheiden lassen, als sie 1 Jahr alt war. Das hat sie ja soweit damals noch nicht mitbekommen.
    Er hat mich damals, als ich schwanger war mit einer anderen betrogen, also ließ ich mich dann scheiden.
    Das war natürlich eine harte Zeit für mich.
    Jetzt glaube ich , daß sie dadurch vielleicht immer wieder sehr oft krank ist.

    Ich habe gehört daß der Besuch bei einer Kinesiologin vielleicht auch ihr gut tun würde. Gestern hat mir eine Bekannte davon erzählt, daß sie das auch gemacht hat mit den Kindern und jetzt geht es ihnen besser. Sie hat sich auch scheiden lassen.
    vielleicht kann mir jemand weiterhelfen??

    Lg, Claudia
     
  2. marciland

    marciland Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    25
    hallo claudia,

    bitte unterschätze nicht was kinder alles mitbekommen und was nicht. als ich mich habe scheiden lassen, was mein sohn auch ca. 1 jahr alt. als er in der 3. klasse war, fing das ganze theater an. er war sehr aggressiv, egal was man ihm gesagt hat, wie man in angeschaut hat, alles hat er negativ gesehen und streit und krach angefangen. er hat mich und meinen jetzigen mann beschumpfen, hat zeugs rumgeschmissen tisch und stuhl umgeworfen, hat an den fingernägeln gekaut und die bündchen an den pullis angeknabbert usw. usw. ich war mit meinem sohn bei der kinderpsychologien, in der mutter kind kur, nichts hat geholfen. in der kur sagte man mir ihm geht es gut er hat nichts. aber ein kind kommt doch nicht so auf die welt !!!! wir haben ihm so ein verhalten auch nicht vorgelebt. ich spürte genau, das es meinem sohn eben nicht gut geht. die kinderpsychologien hat ihn eine spieltherapie machen lassen mit zwei andere kinder, die ein ganz anderes prolem hatten. aber wieso spieltherapie ????? er hatte keine sozialen probleme in der schule oder draußen beim spielen, er hatte nur zuhause probleme. nach der kur, hatte meins ohn wieder solche schlimmen anfälle und die kinderpsychologin meinte nur, ich muss mich wohl damit abfinden oder ihn stationär in die psychatrie geben. damit wäre meinem kind auch nicht geholfen worden. nachdem ich an einem punkt angelangt war, wo ich einfach nicht mehr konnte und schon mit dem gedanken gespielt habe mein kind in ein heim zu geben.
    ich habe von einer bekannten eine adresse von einem arzt bekommen. er ist ein ganz normaler hausarzt, hat aber weiterbildungen in der bioresonanz, sportmedizin, kinesiologie usw. er ist auch hellsichtig grwesen bzw. ist es immer noch. ich habe auser meine krankenkarte und 10 € nichts bezahlen müssen. also was hatten wir zu verlieren uaser die zeit und die fahrerei inkl dem benzin. wir waren halt an einem punkt an dem man nach jedem strohhalm greift nur damit es dem kind wieder gut geht.
    wir also dahin gefahren. dieser arzt hat durch seine hellsichtigkeit und anhand der kinesiologie festgestellt, das mein sohn zu 80 % nur aus wut und haß gegenüber seinem vater und ein kleiner teil auch mir gegenüber besteht. bei mir nur zum kleinen teil, denn für meinen sohn bin ich ja nicht fortgegangen sondern sein vater. er hatte eine wut auf die scheiße die sein vater und ich fabriziert haben. büsen musste es mein jetziger mann und ich. er hat aber auch anhand der kinesiologie festgestellt, das sein leiblicher vater ihn nur zu 10 % liebt. der durchschnittsvater liebt sein kind zu 30 %. der rest gehört der arbeit und dem hobby. mein jetziger mann liebt mein sohn zu 90 %. wir waren noch 3 mal bei diesem arzt. er hat uns sachen gesagt, die er von uns nicht erzählt bekommen hat. er hat uns geholfen und dafür gesorgt, das es uns wieder gut geht. manche sagen vielleicht ich spinne ist doch nur ein hirngespinnst. aber egal. der glaube versetzt berge, von mir aus. aber dann hat es ja trotzdem genutzt.
    warum erzähle ich dir das ???? bitte denke niemals, das dein kind eh nicht viel mitbekommen hat. das habe ich damals auch gedacht. nutze die kinesiologie, ich bin sicher damit hast auch du mehr erfolg als bei den psychologen.

    viel glück und alles gute
    heike
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Wenn der Kinesiologe mehr als nur Kinesiologie praktizeirt, kann man sehr viel lösen und bewirken. Gerade bei Kindern.
    Und: Kinder bekommen bereits vor der Empfängnis mehr mit, als uns Erwachsenen lieb ist.
     
  4. Engele

    Engele Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    93
    Werbung:
    hallöle!
    ich bin auch geschieden deit einem jahr und habe einen 7 jährigen sohn. sein vater hat jtzt eine freundin mit einem kind im alter von 8 jahren. ich weiß das mein kind eigentlich nicht gerne zu seinem vater will aber geht freiwillig zu ihm einfach weil er um die liebe von seinem vater kämpft.
    lasse dein kind mal viele bilder malen da kannst du auch manchen rausfinden.
    es braucht inmoment sehr viel liebe es spürt das es dir eigentlich auch nicht gut geht und das spiegelt er dir.
    du muußt mit ihm vieleicht auch nochmal reden daß er nicht schuld an euerer trennung ist.
    liebe grüßle engele
     

Diese Seite empfehlen