1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Scheidung ? Mag mir jemand beim Deuten helfen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Schattenkind82, 6. April 2011.

  1. Schattenkind82

    Schattenkind82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo,

    mich wurmt schon seit längerer Zeit ein Thema...Ich habe mir dazu die KArten gelegt (das große Blatt). Allerdings komme ich da nicht richtig rein, mag daran liegen, dass ich die Karten für mich selbst nur schwer deuten kann *seufz*...

    Vielleicht hilft es mir, wenn ich einige Gedanken von neutralen Personen zu dem Blatt bekomme. Es wäre echt super, wenn mal jemand drüber schauen mag.

    Konkret geht es um die Frage, wie es für mich weiter geht, wenn ich mich von meinem Mann trenne. Wir sind mittlerweile 4 Jahre verheiratet, aber die Luft ist raus und ich kann nicht mehr. Ich möchte gerne wissen, was auf mich zukommt...

    Was mich an dem Blatt dch erschreckt, sind die Eckkarten, dort liegen nur negative Karten...
    Auf 01 die Mäuse - auf 08 der Sarg - auf 25 die Sense - auf 32 der Turm.

    Hier einmal das komplette Blatt :

    Der Herr = Mein Mann
    Die Dame = Ich
    Wir haben keine Kinder, nur einen Hund.
    Mein Kartendeck = Blaue Eule














    Liebe Grüße, Schattenkind82
     
  2. Angel7171

    Angel7171 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    509
    Ort:
    DD
    Mach dir keine sorgen ich sehe keine scheidung ich sehe zwar den stillstand und das ihr euch von einander entfernt habt....die einsamkeit....aber das geht vorbei....
    Mäuse und wolken - unklarheiten gehn vorbei , lösen sich auf.
    deine ecken...mäuse nehmen das ende ( den sarg) und die sense beendet den stillstand und die einsamkeit.
    Ihr schaut euch an und liegt beeinander...es liegt gesprächsbedarf bei dir...rede mit ihn !
    ab sommer liegt die veränderung...positiv...am ring liegt der erfolg...es kommt alles in ordnung.
    ihr müßtet seit okt-dez. die probleme haben.

    lg angel
     
  3. gegado

    gegado Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    942
    Bei Dir sehe ich Einsamkeit Kummer in der Liebe.
    Du empfindest die Liebe im Moment eher als Belastung.
    Dein HM spricht wohl auch nicht gerne über Probleme, ihr macht im Moment beide gute Miene zum "bösen Spiel".
    Du tritts Dein Glück und Deine Sicherheit mit Füßen...warum?
    In ca. 6 Monaten gibt es eine positive Veränderung in Eurer Beziehung.
    Ein Ende oder Scheidung sehe ich beim besten Willen nicht.
    Ihr solltet beide mal über Eure Probleme reden, und nicht so sehr auf das Gerede anderer.
    Ich denke es ist zuviel geschwiegen und verschwiegen worden.

    Wie Angel es auch schon angeführt hat, fressen die Mäuse Deinen Kummer weg.
    Das wird schon wieder.:trost:
    Alles Liebe gegado
     
  4. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.605
    Ort:
    Hessen
    die eckkarten zeigen mir das es ein längerer prozeß der trennung ist. d.h. es wird immer wieder noch verworfen, eine art prozeß des sortierens, der reflektion.
    es geht um bewußtwerdung der wünsche und vorstellungen. ein irrweg ist enstanden, keine aktivitäten, die probleme sich selbst oder gemeinsam verschwiegen.

    als thema liegt die trennung. aber von was? würde eher sagen von diesem irrweg der enstand. beim kreuz/thema...hat man in der vergangenheit immer richtige entscheidungen getroffen? konsequenzen bedacht? hat man entscheidungen getroffen wege zu finden um wieder auf den richtigen beziehungsweg zu kommen oder tat man nichts?

    auch jetzt liegt als aufgabe wieder das abwägen. und vor allem raus aus der letagie und anpacken. triff eine entscheidung und steh dazu, gehe nicht wieder den bequemsten weg und stehe mit allen konsequenzen dazu.

    eine wirkliche trennung sehe ich auch noch nicht, aber dieses prozeß veränderungen werden statt finden. ich hab auch so den eindruck vom bild her das dein mann schon als ex liegt und jemand anderes vor deiner nase liegt...zumindest setzt du dich evtl gedanklich damit auseinander, so grundsätzlich.

    es liegt an dir welchen weg du gehen möchtest....hinsehen oder weg laufen. weg laufen liegt als der weniger optimale weg, hinschauen auf deine beziehung kann pos. verändern. aber so wie ich das sehe wirst du damit dann nocheinmal konfrontiert werden...später
    lg jessey
     
  5. Marie23

    Marie23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    2.350
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    Hallo!

    Ich sehe es auch so, dass die Eckkarten einfach deine momentanen Gefühle widerspiegeln. Also den Schrecken, den das bei dir verursacht. Und ich glaube auch, dass es so ist, wie bei meinen Vorrednern. Die Luft ist tagsächlich raus. Eine Art Pause wäre gut, um alles noch mal klarer zu sehen. Abstand ist immer notwendig zur Reflektion und um es "besser" zu machen.
    Konzentriert euch auf anderes. Dann bekommt ihr wieder den Sinn für das Wesentliche.

    Alles Gute!
    Marie
     
  6. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.420
    Werbung:
    mann verlustiert sich woanders, frau ist frustriert, weil er nichts tut; ausser maulen, wenn er angesprochen wird. ein mann, der sich nur um das kümmert, was ihm befriedigung bringt.

    "reden" bringt nichts, drohen bringt nichts, zerrüttet die ehe nur noch mehr. er will sich nicht "festnageln" lassen, faselt etwas von "freiheit" und du sitzt dann wieder alleine da. du wünscht dir, dass er für dich da ist. er versteht den wunsch nicht.
    und dich plagen schlimmer befürchtungen...

    aufgegeben hast du noch nicht, aber solange ihr nicht beginnt, euch neu zu orientieren, wieder wert in eurer ehe/ im anderen zu sehen, und über eure gefühle zu sprechen... wird es schwierig.
    eine beziehung/ ehe muss gepflegt werden...

    natürlich kannst du auch ausgehen, flirten; dir das gefühl suchen, begehrt zu sein... gleiche münze eben. aber das nimmt dir nicht die einsamkeit. und der, den du da im visier hast, der hat kein potential.

    welche vorstellungen und erwartungen hattet ihr, als ihr geheiratet habt? wo sind die geigen hin? was ist mit eurem himmel passiert?
    ihr habt euch (vielleicht zu schnell) gebunden, lasten auf euch genommen (finanzieller art/ vertrag) die euch binden.

    du willst endlich wieder glücklich sein; nicht gebunden/ gefangen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen