1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schattenarbeit ist Lichtarbeit

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von beatfreak, 13. August 2013.

  1. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Was haltet ihr davon ?

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  2. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    wenn man mit licht arbeitet,arbeitet man immer mit seinem schatten gleichzeitig,wenn man mit dem schatten arbeitet,arbeitet man automatisch mit licht,..so jetzt frage ich euch warum...ganz einfach,..alles was nicht ihn liebe geschieht,.wird,..transformiert,..nihct für jeden Menschen,.aber für Menschen die Spirituel an siche arbeiten,.und wissen das ,das rad des Schicksals...nie anhält,.die gibt es ihn der tarot karte,..oder auch ihm buddhistischen,..die meisten karten sind,auf religöser sicht entstanden,..darum sind sie auch immer necativ verhaftet,..also bleibt nur ein weg,.die erkenntnis der liebe,..das ist der eigentliche weg,.eines spirituelen Mensche,.die liebe zu sich selbst,und dem anderem gegen über,,.alles was nicht ihn der liebe geboren oder gezeugt wurde,..geht aus einandern,oder gibt eine innere Spannung,..macht kämpfe,..streitigkeiten,..usw...man kann das alles lösen,..geht aber immer nur durchs herz,..also ist schatten und lichtarbeit,..für einen lichtarbeiter,..sehr wichtig,..wennn er sich weiter entwickeln möchte,..ihm leben,..wie auch ihn der Spiritualität,,was bleibt sind unsere Tehmen,...die nicht so schlimm sind wie karmas,..karmen,sind meist mit dauerhaften beendigungen verhalftet,..und jeder teil geht seinen eigenen weg,..die Wurzel wirs so zusagen,,aus einem gezógen,und der Mensch muss sich neu ihm leben finden und verwurzeln,..das ist der sinn,..lg viel erfolg Rebecca
     
  3. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    sehr interessant, was denkst Du?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  4. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Ich gucke immer wie groß der Fortschritt ist, wenn ich was Neues ausprobiere. Und hier habe ich große Fortschritte gemacht. Ich hatte dieses Thema schon vor längerer Zeit angesteuert und bin jetz dort richtig angekommen. Seitdem ich mich mit den Gesetzen; Polaritätsgesetz, Resosanzgesetz...; beschäftige, hat sich mein Leben erheblich verbessert. Ich habe früher viel mit Licht an mir gearbeitet, um mich zu entwickeln und dabei immer größere Schatten hervorgerufen, ohne diese entschlossen anzugehn. Wie in dem Video gut geschildert wird, machen dies ja einige spirituelle Menschen. Wenn man etwas beim Universum bestellt, muss man dafür auch "bezahlen". So bin ich jetzt weiterhin dabei, meine Schatten zu integrieren und habe großen Spass dabei. Habe früher eher meine Schatten abgelehnt. Wo ich früher fast nur "Lichtarbeit" gemacht habe, war ich von meinen ständigen Mißerfolgen gefrustet. Jetz bei der Schattenarbeit zeigen sich viele Erfolge. Schatten meine ich hier mit Probleme im Leben, Probleme mit den eigenen Gefühlen, der eigenen Vergangenheit.
     
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    was denkst Du über "Ursache und Wirkung"?

    ja, man muss schon aufpassen was man sich wünscht, denn es könnte in Erfüllung gehn..

    echt..? Hast Du mal ein Beispiel?

    Also nicht "Schatten" wie ihn C.G.Jung benutzt hat als verdrängte Inhalte des U-Bewusstsein.?
     
  6. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Werbung:
    Hey Beaty

    Ich gratuliere dir zu deinen Schatten.
    So schlimm sind sie im Endeffekt doch gar nicht, oder ?

    Nur das Unbewusste macht Probleme. Mit den Gefahren, die du kennst kannst du dich arrangieren.

    Und du wirst auch viel weniger angreifbar.
    Wenn dich jemand beleidigen will mit deinen schlechtesten Eigenschaften und du zuckst nur kurz mit den Schultern und sagst, echt, ja-den Schatten hab ich schon seit Jahren-aber immer nur dann wenn die Sonnne scheint...;)

    :thumbup:
     
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.801
    Ich denke die meisten "Lichtarbeiter" (zumindest die mit denen ich Kontakt hatte) und auch so einige sonstige "Spirituelle" waren einfach nur auf der Flucht vor sich selbst, in ein heiles, nichtambivalentes Wolkenkuckucksheim in dem es keine verwirrende, schmerzhafte Negativität gibt. Ich kann solche Tendenzen jedenfalls auch bei ein paar Buddhisten sehen die ich kenne.

    Daß das nicht funktioniert ist klar, alles vor dem man wegläuft, das man verleugnet oder mit dem man kämpft wird nur umso stärker.

    All das scheinheilige Gesüssel von solchen sogenannten Lichtarbeitern oder sonstigen spirituell geneigten Personen ist nur deren negativer Anteil in einem heiligmässigen Gewand, quasi ein Wolf im Schafspelz verkleidet.
     
  8. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    naja, ist vielleicht etwas krass ausgesagt, aber wohl nicht so ganz daneben, gilt aber eventuell für alle die nach etwas suchen außerhalb ihrer selbst.
     
  9. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Seitdem ich mich mit den Gesetzen; Polaritätsgesetz, Resosanzgesetz...; beschäftige, hat sich mein Leben erheblich verbessert

    was denkst Du über "Ursache und Wirkung"?

    Großes Thema ich versuchs ma kurz zu halten an nem Beispiel. Ursache, man wünscht sich reich zu werden, in Resonanz zu gehn. Wirkung nach dem Polaritätsgesetz, man wird mit allem konfrontriert die einem davon abhält reich zu sein. Zum Beispiel, es werden Gedankenmuster hervorgeholt wie Geld ist schlecht und macht Menschen gierig, diese kommen hervor weil sie eine Blockierung sind, um reich zu werden. Oder man wird unzufriedener mit seinen derzeitigen Reichtum. Man ist also unzufrieden mit dem Reichtum den man schon besitzt und zieht durch diese Unzufriedenheit mehr Mangel an, weil man dem Universum sagt, das man mit dem was man hat unzufrieden ist und man nicht reich werden will. Man freut sich so indirekt das man arm ist, und Freude ist mit die größte Kraft. Wenn man sich aber über das wenige freut das man besitzt geht man in Resonanz mit Reichtum.

    Wo ich früher fast nur "Lichtarbeit" gemacht habe, war ich von meinen ständigen Mißerfolgen gefrustet.

    echt..? Hast Du mal ein Beispiel?

    Habe mir beispielsweise ab und zu ne Lebenspartnerin gewünscht, visualisiert und mich mit Licht heilen wollen das mich daran hindert. Dabei kamen Blockaden vor die mich daran hinderten, die ich aber nicht direkt angegangen bin, zum Beispiel das Sexualität auch dazu gehört, habe ich eher verdrängt und gedacht das löst sich irgendwann auf, aber dazu gehört mehr dazu, das bewußte angehen was zur Sexualität dazu gehört. Das Leben hat mich dann oft genug mit Frauen in Kontakt gebracht die mit mir zusammen sein wollten, doch habe ich dann immer Ausreden gefunden um diese Blockade der Sexualität zu rechtfertigen. Habe mich ab und zu verliebt aber es immer irgendwie ignorieren und abschwächen können, erst als ich vor gewisser Zeit mich wieder verliebt habe und ich wieder "Maßnahmen" ergriffen habe um dies zu verdrängen zu wollen, und da war ich immer schon gut :) Habe ich davon große Kopfschmerzen und Zahnschmerzen bekommen und ich mußte umdenken. Ich denke man kann diese sexuelle Energie auch transformieren, wie wenn man Schokolade essen will könnte man auch nen Apfel essen, aber ich habe das Gefühl das ich lieber erstma den Schritt einer Partnerschaft gehen sollte.

    Jetz bei der Schattenarbeit zeigen sich viele Erfolge. Schatten meine ich hier mit Probleme im Leben, Probleme mit den eigenen Gefühlen, der eigenen Vergangenheit.

    Also nicht "Schatten" wie ihn C.G.Jung benutzt hat als verdrängte Inhalte des U-Bewusstsein.?

    Jup, Schatten sind verdrängte Inhalte des Unterbewußtseins, denke ich jedenfalls.

    Hier nen guter Artikel dazu!

    http://www.sein.de/regionalredaktion/brandenburg/potsdam-mittelmark/schattenarbeit.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen