1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schatten wahrnehmen

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von ida1976, 19. August 2011.

  1. ida1976

    ida1976 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Hallo ihr lieben, da ich sehr neu hier bin weiß ich eigentlich nicht so recht ob meine Geschichte ( n ) hier richtig sind.

    Kennt das jemand von euch. Ihr liegt auf der Couch und seht im Hausgang einen schatten. ihr steht auf und schaut nach weil es ja eines von den kindern sein könnte aber die schlafen.
    ich schau in jeden raum aber es ist niemand da. und dann bekomme ich gänsehaut. und fühle das ich nicht alleine bin.
    aber was / wer ist hier noch.

    ich höre geräusche, sehe nach, keine ahnung wo die herkommen ich weiß nur eindeutig in der Wohnung.aber ích bin alleine.

    das mit den schatten wahrnehmen habe ich sehr oft.

    dachte immer, das sei normal aber so sicher bin ich mir jetzt nicht mehr.

    als mein papa damals starb, bekam ich eine zeit dananch schreckliche träume.

    ich spürte immer das ein Hund oder eine katze zu mir ins bett will. ich spürte sie auch ganz genau unten bei meinen füssen.

    vor angst habe ich immer schrecklich geschrien und mit aller kraft probiert auf zu wachen, was immer sehr schwierig war.

    nach einigen dieser träume, die mich sehr mitgenommen haben.

    hatte ich dann wieder so einen traum , nur diesesmal sagt ich zu mir, du brauchst keine angst zu haben, es will dir keiner etwas böses. und ich lies die katze oder hund ( ich weiß nicht mehr genau ) in mein bett. es legte sich zu meinen füssen und dann als ich absolut keine angst mehr hatte. sah ich meinen Vater im Zimmer. er war umhüllt mit wunderschönen gelbe, orangen rötlichen farben. und was habe ich gemacht, geschrien. seitdem hatte ich nie wieder so einen traum bzw. so eine erfahrung gemacht.

    was ich auch oft sehe, sind farben die lebewesen umgeben. nicht immer aber manchmal.
    ich dachte immer das ist ganz normal , da ich mir nie darüber gedanken gemacht habe.
    manchmal nervt es weil ich diese farben nicht sehen will und dann zwinkere ich einpaar mal und alles ist wieder weg.
    das funktioniert nicht immer und schon gar nicht wenn ich es will aber es kommt immer wieder vor.
    ist das nicht normal? ist das nicht vom hirn und vom auge aus gesteuert.

    da ich mich zur zeit in meinem leben an einem wendepunkt befinde , frag ich mich schon ob ich normal bin oder ob ich irgendwann in der Nervenheilanstalt lande.

    oft macht es mir angst ,aber wovor?

    ich hoffe es versteht mich jemand hier.

    liebe grüße
     
  2. cerambyx

    cerambyx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Niederösterreich, Mostviertel
    Servus!

    Du klingst besorgt, drum antworte ich - auch wenn ich Dir nicht helfen werde können; vielleicht andere!?
    Antworten im Forum können aber dauern - manche sind in Arbeit, viele in Urlaub ... drum hab ein bissl Geduld!

    Für mich als Wichtigstes herausgehört: Angst ... und "Bin ich normal" ...

    Alles, was Du geschildert hast, ist zwar fremd, ungewohnt, daher angsteinflößend für Dich, aber dennoch solltest Du Dich nicht fürchten, nur weil es unbekannt ist ... Vater, Katze & Hund zu Füßen, bunte Farben (wunderschöne gelbe, orangen rötlichen farben) ... alles empfinde ich wie eigentlich beruhigende Botschaften, die aber dennoch erschreckt haben ...

    Ddu hast geschrien, also Deinen Schreck kundgetan, und seitdem bleibt es aus ... man will Dir nicht Schaden, Dich nicht erschrecken!

    Bist Du normal?
    Na klar und unbedingt! Nur weil Du Dinge siehst und erlebst, die andere nicht erleben, mußt du nicht in die Klapse *lach* ... salopp formuliert!

    Hirn und Auge sind eines ... das "innere" Sehen was anderes ... und beides hat seinen Platz in unserem Leben! Allerdings: nicht bei Jedem!

    Du hast was Besonderes! Du kannst was Besonderes! Also kein Grund zur Beunruhigung!

    Ich hoffe, Du erhältst bald von kompetenteren Leuten hier bessere Antworten!
    Jedenfalls klingt interessant was Du schreibst!

    Und ein Wendepunkt ist immer was Tolles ... und kann durchaus so manches Auslösen (und umgekehrt :rolleyes:)!

    ein hoffentlich beruhigender
    cerambyx

    P.S. bei mir klopfts und ich komm nicht dahinter wer oder wieso :dontknow: Neugierig, dann hier klicken, damit kannst Du Wartezeit überbrücken :D
     
  3. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Was als erstes hängen bleibt nach dem ich deine Worte gelesen habe ist, das es Phasen gibt in denen du dem gegenüber offen bist was geschieht und dann gibt es Phasen in denen wirft es dich aus der Bahn!
    Bringt dich aus dem Konzept.
    Ich denke du musst erst einmal klar kommen, oder sagen wir einmal, dir die Frage stellen möchtest du dies oder nicht?
    Das musst du selbst in die Hand nehmen, wie auch alles andere in deinem Leben.
    Das du hier her gekommen bist und alles einmal aussprichst ist erst einmal ein richtiger Schritt in die richtige Richtung.
    Mit diesem Thread und im Forum hier, sollte dein Weg dich hier her führen.
    Du möchtest Fragen beantwortet haben, aber wie stehst du zu diesem Thema?
    Horche in dich wenn du diese Erlebnisse hast, wie sich die Situation anfühlt, was für Gefühle sind da!
    Diese Beispiele die du nennst sind so bunt gemischt irgendwie ...
     
  4. ida1976

    ida1976 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    21
     
  5. ida1976

    ida1976 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    21
    Hallo rehkitz, danke für deine antwort.
    ja was will ich , ich habe angst das ich nicht normal bin. das ich wenn ich etwas fühle oder spüre das es nicht sein kann aber es doch da ist und da frag ich mich. darf das sein. ich hoffe es kommt so rüber wie ich es meine.

    was meinst du mit bundgemischt?

    liebe grüße
     
  6. ida1976

    ida1976 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    was ich noch sagen will ist,
    das ich es mir einfach mal von der seele schreiben / sagen muss.
    das sind zum teil erlebnisse die sich über jahre angesammelt haben.
    es ist nich viel was mir da schon passiert ist aber dennoch es ist so gewesen.

    es kennt doch jeder dieses ungute gefühl man steht wo, egal wo, ob hell oder dunkel und man fühlt sich nicht wohl, man bekommt eine gänsehaut und will weg von dort.
    ist man alleine geht es gut , hat man jemanden mit , ist es schwierig es demjenigen beizubringen, meist sag ich dann ich habe kopfweh oder mir ist so übel, ich muss weg von dort.

    der wendepunkt in meinen leben ist der , so denke ich mir halt zur zeit. soll ich das alles zulassen, soll ich darauf näher eingehen. soll ich es wagen , ohne angst zu haben als " geistig gestört " abgestempelt zu werden.

    oder habe ich angst vor mir selber und will das doch nicht.

    diese entscheidung kann mir keiner abnehmen aber es waren in letzter zeit so viele " zufälle " die mich auch unter anderem hier her ins forum führten.

    ich weiß ja wirklich nicht ob der schatten einbildung ist, die geräusche oder ob der alte mann wirklich in der Wohung war.
    ich fühlte / fühle es einfach so.

    und das eck im kinderzimmer, da ist mir selber nicht wohl.
    ich stehe oft davor und schau einfach darauf ohne irgendwelche gedanken oder so, ich steh da und schau drauf ,vielleicht weil ich nicht versteh was meinem kind da so angst macht.

    wisst, ich habe angst vor euren antworten, angst das jemand sagt, du spinnst weil im großen und ganzen bin ich ein sehr bodenständiger mensch.

    liebe grüße
     
  7. Sarie

    Sarie Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2010
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Im Herzen der Steiermark
    Hallo Ida1976!

    Erst mal: Herzlich willkommen hier im Forum!

    Beim Lesen deiner Beiträge finde ich nichts Ungewöhnliches dabei - mal zur Beruhigung! Wenn du dich im Forum selbst ein bisschen "einliest", wirst du gleich merken, wie viele User es mit ähnlichen übersinnlichen Wahrnehmungen gibt. Das hilft dir sicher - und das "von-der-Seele-schreiben" wirkt befreiend und sich anderen mitzuteilen finde ich einen positiven Schritt zur eigenen Aufklärung der einzelnen Phänomene.

    Was deinen persönlichen Wendepunkt angeht - ob du deine Fähigkeit annehmen oder zukünftig "ausschalten" bzw. ignorieren möchtest - gebe ich zu bedenken, dass anscheinend auch deine kids für eine übersinnlichen Wahrnehmung eine Begabung haben. Somit wirst du immer wieder damit konfrontiert werden ...

    Alles Liebe!
    Lg Sarie
     
  8. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
     
  9. petraismael

    petraismael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    15
    hallo,
    du siehst bunte farben um menschen und tiere? kann es sein, dass du die aura eines menschen sehen kannst ? diese fähigkeit ist eigentlich nur sehr sehr wenigen menschen gegeben und vielleicht soll dies die wende in deinem leben darstellen ?
    ist dir aufgefallen, dass du alte und sehr alte häuser bewohnst ? DU suchst dir diese häuser aus, nicht umgekehrt... denk mal darüber nach.
    die ecke im kinderzimmer sowie das ganze haus würde ich an deiner stelle ausräuchern, da es vor allem für dein kind oder deine kinder nicht gut ist, sich fiktive spielkameraden zu suchen und angst vor monstern haben, die keine monster sind, kinder aber für manifestierte seelen kein anderes wort haben.
    ich denke, du solltest schnellstens etwas unternehmen.

    lg petra
     
  10. ida1976

    ida1976 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2011
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    hallo, ich bedanke mich für eure antworten.
    ich habe auf einen rat hin , mich durch das forum gelesen. und wahsinn was manche hier für erlebnisse haben.
    Zum Teil musste ich nur mehr weinen.

    Ich habe die Wohnung geräuchert. ich habe das Eck ausgeräumt, habe es mit meiner tochter neu gestaltet. und es geht viel besser. es sind keine monster mehr drinnen.

    darf ich fragen, für mich steht fest, das an einem gegenstand energien vom vorbesitzer hängen bleiben kann. ob psoitives oder auch negatives.

    meine kleine tochter hat von einer frau aus unserer nachbarschaft zwei stofftier geschenkt bekommen, süsse tiere aber die dürfen nicht ins kinderzimmer. die wurden verpannt. so jetzt werde ich sie entsorgen , weil die sind böse, das sind monster meint sie.

    ist das nur so eine macke von ihr? kann ich mir fast nicht vorstellen da es tiere aus ihrer lieblingssendung im Tv sind.

    meine frage wäre, kann es sein das sie da etwas spürt oder mag sie die einfach nicht? was ich wiederrum komsich finde.

    was farben um tiere, menschen aber auch pflanzen angeht muss ich sagen. wenn ich es will geht gar nichts. nur wenn ich mich entspannt hinsetzte und mich auf jemanden konzentriere bzw. beobachte kann es sein das ich farben sehen, nicht intensiv ganz leichte farben. vom logischen denken her, ein streich der augen.

    was alte häuser betrifft, ich bin faziniert davon, ein altes haus kann mich fesseln, ich würde gerne in das haus rein und mich von oben bis unten durchstöbern, wäre für die besitzer nicht so toll wenn ich das machen würde :).

    zu unserer wohnung muss ich sagen, das sie die besitzer schon einigemal gewechselt hat und wir die familie sind die bis jetzt am längsten hier wohnt.

    mein mann fühlt sich hier aber nicht wohl und will sie unbedingt verkaufen.

    auch sind die vorbesitzer, immer irgendwie in schwierigkeiten gewesen, ob häusliche gewalt oder alkohl, geldsorgen usw.

    als wir die wohnung gekauft haben, bin ich, ich weiß nicht wieos erst nach einigen wochen her gekommen und habe sie mir angesehen.

    habe dann geputzt wie eine blöde, wollte alles reinigen, hab die fenster alle aufgemacht und habe mir vorgestellt wie alles " schlechte " raufgetragen wird.

    ich räuchere gerne, mag kerzen ( die wir auch brauchen weil es eher eine dunkle wohnung ist ),und die wohnung hat gestunken. unsere wohnung hat gestunken. ob nach dem putzen oder rausmalen , die hat gestunken.

    was sie jetzt nicht mehr tut... gott sei dank .

    auch gabe es mit den vorbesitzern immer wieder problme mit den nachbarn- eh immer mit den selben paar, genau die selben problme hatten wir auch bis ich dann gesagt habe, stopp bis hier her und nicht mehr weiter. seit ich geräuchert habe, bilde ich es mir ein oder auch nicht aber ich lebe glücklicher mit diesen nachbarn. ich sehe sie fast gar nicht mehr und höre auch fast ncihts mehr von ihnen. richtig angenehm.
    aber mein mann will weg. und da ich anpassungsfähiger bin werden wir auch weg gehen von dort und uns unser haus bauen. mal etwas neues :flower2::D.

    das einzige was zur zeit noch bleibt, ist zu wissen das wir nicht alleine hier sind. jemand ist auch noch da, man spürt es ganz deutlich aber nichts böses ( mehr ).

    ich bin so dankbar das ich dieses forum hier gefunden habe, es ist so viel einfacher mal alles von der seele zu schreiben.
    :danke:

    liebe grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen