1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanismus

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Arielle37, 9. Januar 2006.

  1. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Ich hätte doch mal gerne erklärt was Schamanismus genau bedeutet?
    Lg Arielle37
     
  2. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.711
    Ort:
    Berlin
    eine gute und auch ausführliche erklärung findest du auf der seite von apu kuntur. ich hab dir einen direktlink auf die schamanismuserklärung gesetzt.
     
  4. Sitanka

    Sitanka Guest

    schamanismus hat vielerlei bedeutung, es kommt aus dem tunguisischen und heißt so viel wie, heiler, magier, priester, prophet und noch vieles mehr.
     
  5. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein


    Der Schamanismus ist eine der ältesten religiösen, heilkundlichen und psychologischen Disziplinen. Antropologisch gesehen wurde das Wort Schamane zu einem Sammelbegriff für Heiler, Medizinmann, Hexendoktor, Zauberer, Magier und Seher. Die ursprüngliche Bezeichnung "Saman" gilt auch für Menschen beiderlei Geschlechts. Bei uns in Mitteleuropa hiesen sie "Lachsner oder Lachsnerin"

    Eine engere Definition charakterisiert die veränderten Bewußtseinszustände - also das Erlebnis des Seelenfluges, der Reise, kurzum die außerkörperliche Erfahrung -. Schamanismuß derfiniert sich als Familie von Traditionen, wobei die Ausübenden sich darauf konzentrieren, willentlich in veränderte Bewußtseinszustände zu treten.

    Diese Art von esoterischer Disziplin kam oder kommt fast überall auf der Erde vor. In vielen Stammeskulturen wirkt er als Medizinmann. Mit der Weiterentwicklung der Kulturen verschwanden die Schamanen, oder entwickelten sich mit, nur ihre Rollen und Kenntnisse leben als Spezialdisziplinen fort. In diesem Sinne und

    blessed be

    Gandalf der Graue
     
  6. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    SCHAMANE - SCHAMANISMUS

    Nachdem ich einiges darüber hier gelesen habe stellt sich mir die Frage, weshalb scheint es kein Problem zu sein, zu sagen ich betreibe Schamanismus, schamanisiere, aber es scheint sehr wohl ein tief greifendes Problem zu geben, wenn jemand sagt ich arbeite als Schamane - geschweige denn sagt ich bin Schamane. Das letztere finde ich auch schwierig, weil ich bin Seele, Mensch, Ego, etc., oder in meinem Fall siegmund - nun hier ist ja ein gesellschaftliches Phänomen, dass sich ja die meisten über ihren erlernten Beruf definieren, der aber für die meisten eigentlich ein Job ist.

    Was ist am als Schamane arbeiten das tabu ? Wer definiert in unserer Gesellschaft wann wer zu welchem Beruf berufen ist ?

    Und ich komme zu meinem Einstiegsthread vor ein paar wochen zurück. Was ist so verwerflich, so tabuisiert, daran sich Schamane zu nennen, dass man das hier Forum fast gar nicht sagen darf, höchsten leise wie mir jemand schrieb ?
    Was führt dazu wenn Menschen sich Schamane als Berufsbezeichnung geben, zur ja ich sage ruhig mal Ächtung, zu Angriffen, Agressionen oder gar Hass und damit auch zur Existenznot. Was macht ein Mensch wie ich, damit der auch noch von "echten Schamanen" dazu initiert ist und immer wieder von seinen Spirits dazu aufgerufen wird sich zu bekennen.
    Innerlich drehe und winde ich mich, weil ich weiss was mir da immer wieder von Aussen begegnen wird. Ächtung und Verachtung ist was, was mir von klein auf begegnet ist, weil ich ein Träumer im besten und im schwierigsten Sinne war und bin. Ist das Selbsterfüllende prophezeiung oder bin ich hier tatsächlich tiefer gesellschaftlich wurzelnden Tabu gelandet ???

    Und an alle die es lieben zu kritisieren - das kein Spiel für mich - nenn mich mal Schamane - ja ich sag ruhig das ist bitterer ernst !!! Und ich freue mich über jede wahrhaftige Antwort.

    Namastee Siegmund
     
    meow420 gefällt das.
  7. Palo

    Palo Guest

    @ Erdkröte

    Ja seit ich den kleinen Schamanen in mir entdeckte, kenn ich das Problem. *gg*
    Scherz beiseite, wieso denkst du, es hier Hass, welch gewaltiges Wort hat?
    Und wozu willst du ständig die Leuts hier zwanghaft verstehen wollen.

    Ich warte ja immer noch drauf, mal irgendwas von dir zu lesen, wo man sich vielleicht austauschen könnte.
    Mal davon ab, ich nehme dich in der Form einfach nicht wahr, mich pitscht da noch nichtmal im Ansatz irgendwas an.
    Warum erwartest du also von dir fremden Menschen eine Betitelung?
    Wenn dir bei fehlender Bezeichnung eine Existenznot entsteht, tjo dann solltest dich vielleicht mal mit deinen Spirits beratschlagen... :rolleyes:

    Palo
     
  8. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Hm. Also bei mir wechseln die Rollen. Mal bin ich Druide, mal Schamane, mal Magier...kommt darauf an, was man gerade macht. Krafttierarbeit ist zum Beispiel Druiden und Schamanendominanz. Denn auch in Überlieferungen heißt es, daß Sie sich in Tiere verwandeln können...auch Kräuterkunde und Wetterfühligkeit paßt zum Schamanen...aber ein Schamane wird wohl kaum ne Engelsanrufung machen, oder in einem magischem Kreis Satan um einen Gefallen bitten.
     
  9. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Hallo Palo,

    interessant, dass Du Dich immer wieder meldest auf meine posts, wo es da scheinbar für Dich ja nichts zum austauschen gibt. Habe aber leider von dir noch keine wirklichen Beiträge gefunden, die darauf hinweisen, dass Du Dich überhaupt austauschen willst, gleiches gilt für Lucia !!!
    Im meckern und rumzicken seit Ihr, ja beide scheinbar grosse klasse, aber inhaltlich und persönlich na ja, da wünsche ich mir ein bisschen mehr, wo ihr schon solange hier dabei seid. Und ich meine mit Inhaltlich nicht auf irgentwelche Internetseiten oder Bücher zu verweisen, sonder mal was persönlich gehaltvolles zu schreiben, auch von Dir - aber da macht man sich ja verletztlich, das dann könnt ja schmerzhaft sein !!!
    Eine Grundfrage die sich mir in der schamanischen Arbeit immer wieder stellt ergibt sich daraus:

    Was haben wir zu verlieren ?

    Also schreib gerne weiter auf meine posts, den mir ist es keineswegs egal was jemand schreibt - meistens ist ja mindestens ein Fünkchen Wahrheit dabei.

    Will ich die Leute hier zwanghaft verstehen wollen ? Das Wort Zwanghaft aus dem was ich bisher geschrieben habe ist erstmal der form halber eine Unterstellung und das wort ständig eine Übertreibung - also könnte ich den Spiess umdrehen und fragen was willst Du ständig von den Leuten hier und auch noch zwanghaft. Allein den Satz kann ich Dir schon als projektion auslegen. Deshalb hielte ich es für sinnvoll erstmal Fragen zu stellen bevor du urteilst.
    Aber auch da ist ein Fünkchen wahres dran. Ich habe das Bedürfnis Menschen zu verstehen/begreifen, das macht wirkliche Kommunikation aus, ansonsten kann ich's mir sparen und vielleicht ist das Forum ja wirklich nicht passend. Meine Frau hat von vorne weg gefragt, was ich da den wolle.:D Wahrscheinlich leide ich noch unter Gemeinschaftsverlust - habe ja 7 jahre in einer Selbsterfahrungsgemeinschaft verbracht.

    "Mal davon ab, ich nehme dich in der Form einfach nicht wahr, mich pitscht da noch nichtmal im Ansatz irgendwas an."

    Den Satz verstehe ich inhaltlich nicht. Auf welche Form beziehst Du dich und was pitscht Dich nicht an ??? In welcher Form nimmst Du mich nicht wahr ? Mal davon abgesehen, dass deine Wahrnehmung subjektiv ist und ich schon wissen müsste was Du kongret inhaltlich in meinen Texten beobachtest.

    "Warum erwartest du also von dir fremden Menschen eine Betitelung?"

    Wieder eine Unterstellung - Deine Antwort geht für mich am Thema vorbei. Antwortest Du häufiger mit Gegenfragen, statt inhaltlich was dazu zu sagen ?

    Was für Themen sprechen Dich denn an ?

    Na dann bis bald

    LG Siegmund
     
  10. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Werbung:
    @Erdkröte. Also ich finde dein Nickname paßt hier gut zum Thema hahaha! Kleiner Spaß...heh war doch nur Spaß. Nur Ah!aah...*Splatter spritz*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen