1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanismus - Schnee von Gestern ?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von El-Hombre, 12. Oktober 2007.

  1. El-Hombre

    El-Hombre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    Für einige sicher ein etwas provokanter Titel, meine Absicht ist es jedoch, hier zum "Denken" und nicht zum provozieren anzuregen. Wir reden immer vom Wassermannzeitalter, Schwingungsänderung und dem Weg der Erde in die 4 und 5 Dimension, der ja bereits stattfindet sofern wir unseren Informationen Glauben schenken. Aber was bedeutet, oder kann es für unser ganz normales Leben bedeuten, habt ihr euch darüber schon einmal Gedanken gemacht? Kann sich der Schamanismus, der ja immerhin schon einige tausend Jahre alt ist in der neuen Zeit/Schwingung von seiner Wirkungskraft her überhaupt noch halten? Oder kann es sein, dass ganz neue Gesetzmäßigkeiten jetzt Gültigkeit haben und zwar in allen Bereichen und nicht nur den Schamanismus betreffend? Es ist für mich nicht wichtig ob ihr hier und jetzt eure Überlegungen niederschreibt oder auch nicht, sondern dass ihr darüber nachdenkt!
    Alles Liebe
    El-Hombre
     
  2. Palo

    Palo Guest

    Wer bitte ist wir und welches wären da als "unsere" Informationen zu benennen? Meinst du plüschige Lichtesos, die jeden Mist glauben, solange er sich gut anhört, gleich ob da überhaupt Gehalt an "Information" steckt und des ohne zu hinterfragen als gegeben ansehen?
    Oder Leute, die dermaßen schlecht geerdet sind, auch wenn sie sich schamanisch tätig bezeichnen, dass die ebenso auf diesen Zug auffahren, den anscheinend auch nur übersättigte Europäer hier als Aufstieg "identifizieren". Aufstieg wohin und von wem also wirklich als solcher wahrnehmbar?

    Wenn ich mich thematisch irgendwomit intensiv befasse, ist es logisch, dass sich manches manchmal miteinander mischt, was ich als Vermischen der Ebenen für mich wahrnehme und dabei auch schonmal an den Punkt komme, mich da ein stückweit auch kurzfristig rauszuziehen, um für mich selber wieder innere Klarheit zu finden, denn ansonsten besteht die Gefahr man abdreht.
    Was somit dann den positiven Effekt aufweist, man Dinge, die eigentlich schon die ganze Zeit im Raume standen, plötzlich eine andere Wichtigkeit oder eben da auch innere Blockaden sich so auf wunderbare Weise auflösen ebenso was den eigenen Druck, den man sich gerne schonmal selber macht (unbewusst) verschwinden. Nur sind dies Dinge, die idividuell von statten gehen und keinem Kollektiv unterstehen.

    Gruß
    Palo
     
  3. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    für mein ganz normales alltags-leben bedeuten die oben zitierten dinge überhaupt nichts.
    ich vergesse sie so schnell wie ich sie irgendwo aufgeschnappt habe weil es ziemlich abgehoben klingt und ich doch ganz fest mit der erde verwurzelt bin, als mensch mit zwei beinen.

    mein ganz normales alltags-leben lebe ich gerne so wie vor tausenden jahren.
    kinder versorgen, warmes platzerl zum wohnen haben, starken mann haben, überleben können, gesund sein und ärzte vermeiden wo es nur geht indem ich so wie vor tausenden jahren auf das vertraue was ich in mir habe.
    wohin die erde derweil fliegt ist mir ziemlich wurscht.

    schamanismus ist für mich keineswegs ein rollstuhl der mich davon abhält wegzuschweben, sondern viel eher ein flugzeug mit dem ich zwischen den welten hin und her fliegen kann- in welche dimension auch immer... und ich nutze dieses flugzeug dazu, mir, meiner familie und menschen die zu mir kommen und mich darum bitten, den erdenweg leichter zu machen.

    mit wassermännern hat das herzlich wenig zu tun, allerdings achte ich auf die richtigen trommelschwingungen. :weihna1

    wolkenflug
     
  4. Mirja

    Mirja Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    105
    Hi,

    ich bin ja nur stiller Leser im Schamanenabteil, aber da muss ich mich euch- Palo, wolkenflug- anschliessen.

    Nein, El- Hombre dein Titel ist nicht provokativ, sondern klingt ( irgendwie, seltsamer Weise) manipulativ- wie der Rest. Mehr nicht.

    WER ist Wir??? Frag ich mich auch :weihna1

    Schamanismus ist sicherlich kein Schnee von gestern- keine Sorge. Auch nicht durch ausfantasierten Mumpitz. Da hilfts auch nicht drüber nach zu denken, sonst verschwingst einen nur :)

    Liebe Grüße,

    Mirja
     
  5. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    vielleicht sind die ungebildeten ungehobelten unterentwickelten steinzeitmenschen deshalb so schnell weg gewesen von der erde, weil sie aufgestiegen sind in eine andere dimension? :banane:
     
  6. Adlerfrau

    Adlerfrau Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Darmstadt
    Werbung:
    Das hast du wunderbar beschrieben und ich kann dem nur voll und ganz zustimmen.
    Ich denke man kann alles dazu "benutzen" um starr und unflexibel zu werden. Gerade was diese "Schwingungen" betrifft erlebe ich verückterweise sehr viele, die sich dadurch irre machen lassen und jeden Halt verlieren und nur auf irgendein Datum starren und hach wie schlimm, angeblich soll das auch noch vorverlegt worden sein und was ist, wenn man bis dahin nicht weit genug in seiner Entwicklung ist.
    Da lobe ich mir doch alte Techniken und "alte" Spiritualität, die hilft und Halt gibt, ohne einzuengen und zu einer Krücke zu werden.
    Ich denke, gerade weil es so alt ist, ist es stabil und fähig uns durch alle möglichen Zeiten zu helfen.
     
  7. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    und was meinst du, wieviel kraft etwas hat, wo tausende jahre erfahrung und wissen und ahnenkraft dahintersteht!
    diese kraft nutzen wir bei unserer heutigen schamanischen arbeit.
    aus diesem fundus schöpfen wir.
    das ist etwas ganz reales, greifbares, weltliches, und deshalb aber nicht schlechter als etwas, das mit schwingungen und dimensionen und zeitaltern zu tun hat... schliesslich gehe ich davon aus, daß wir hier nicht umsonst auf der erde gelandet sind und zwei beine bekommen haben.

    liebe grüsse,

    wolkenflug
     
  8. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Für mich isses so, daß ich von dem ganzen Schwingungskram, Aufstiegskram etc. nicht weiß was das soll und woher das kommt und was daran wahr sein könnte. Bei den meisten Elementen des Schamanismus hab ich diese Bedenken nicht.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich kann mir nur vorstellen, dass die alten Wege künftig noch leichter gegangen werden können.... Zumindest mir fällt der schamanische Weg sehr viel leichter als vor sieben Jahren, wo ich noch nie was von Schamanen gehört hatte!
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Augrund wessen kann was leichter gegangen werden? Wegen des nicht näher erklärbaren Schwingungsdings?

    Was ich grad nicht verstehe, wie kann ein Weg leichter fallen, leichter fallen als was :confused:, wenn man vor ein paar Jahren noch nicht mal was mit dem Begriff anfangen konnte.
    Wobei des sicher auch eine Definierungsangelegenheit ist, was man für sich hierzuland als "schamanisch" be-/kennzeichnet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen