1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schamanismus in der heutigen Zeit

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Oberon LeFae, 20. April 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.791
    Werbung:
    schön wär's
     
  2. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Völlig undramatisch, Funky :)

    Da gibts keinen Trigger und ich vergaß... :) ...Smilies einzufügen und wegen zuviel Text...is ja kein snapchat hier xD

    Die Runen sind hier auch nur ein unbedeutsamer Nebenstrang;
    Ogham ist, um es abzukürzen, ein Kunstgriff, um die Kompatibilität magischer/spiritueller Systeme auf einer Ebene anzugleichen und diente lediglich, das Alte zu bewahren, damit es nicht vom Christentum überdeckt, sondern sichergestellt integriert wird; diese Sicherung beinhaltet auch den einen oder anderen Fluch, der erst bei Bruch aktiviert worden wäre; doch dazu kam es nicht.

    Ogham ist eine magische 5-Laut Übersetzung ins Lateinische; und witzigerweise ist alles, was heutzutage öffentlich als Runenmagie läuft so wertvoll, als würde man versuchen, mit unserem ABC Kyrillisch zu sprechen...ein verschnörkseltes Durcheinander.

    https://www.focus.de/gesundheit/rat...etzlich-nur-noch-franzoesisch_id_5592308.html

    Kann aber trotzdem funktionieren, doch das hängt sehr von gespeicherter Vorerfahrung ab...und jetzt genug davon^^



    Ich mag deplazierte threads. Was hat das mit dem Eingangsposting zu tun? Nicht daß ich die Frage des Feenkönigs nicht ernstnehmen würde, bin ich doch der Ansicht, daß die eine oder andere heilige Kuh ruhig geschlachtet werden darf.

    Dazu gehört auch die Fixiertheit, daß Schamanimus nur der Heilung dient. Und dahinter steht zumeist ein festgefahrenes Konstrukt, was Heilung für einen Selbst bedeutet...weil es einem Selbst ja so wichtig ist, Heilung zu liefern...Helfersyndrom lässt grüssen...schickt doch mal den einen oder anderen Schamanen in Psychotherapie :)

    Der Threadersteller ist im Gegenzug im Wirken sanft, bescheiden...da ist der Wumms dahinter, so wie es sich gehört, vorausgesetzt, daß es die Saftnasen zulassen.

    Was gibts noch zu Heilung zu sagen? Zb. Es könnte gut gemeint sein, einem Hund Schokolade zu geben, damit ihm das Leben versüßt wird, aber wer nicht weiß, daß Schokolade einen Hund in Lebensgefahr bringen kann, sollte lieber keinen Versuch unternehmen, bemüht etwas Gutes zu tun, wovon er keine Ahnung hat...denn das Gegenteil von Gut...ist gut gemeint xD

    Und huiiii...das wären wir wieder beim Thema...guter Schamanismus ist hierzulande nicht in diesem Sinne ausgestorben, er muß erst etabliert werden und das mag einige Generationen dauern...nicht ich nicht du, nich deine und nicht meine Kinder werden dies erleben, aber wenn Schamanismus in 200 Jahren noch im Geschäft ist, dann hat die heilge Kuh genug Kälber in die Welt gesetzt, um die Widerstände der Zeit und der Mode zu überdauern.

    Mir ists jedoch einerlei...der eine oder andere Sinn eröffenet sich erst in einem späteren Lebensabschnitt...und bis es soweit ist, darf das Leben ruhig dramafrei genossen werden und dann kann man sich mit 80 immer noch überlegen, ob man unbedingt die Welt retten will oder muß...motivierte Menschen soll man nicht aufhalten! :)

    Amituofo, Tiger
     
    Bimbam, FuncaHannover und Oberon LeFae gefällt das.
  3. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.325
    Ort:
    Ach Tiger des Holzes mit 80 kannst nicht einmal Dich selbst retten, nur schaun dass man anständig über die Runden kommt........
    sonst hast wie meistens recht!

    LG hexen_78cf8874f75de6b1f900946734dde478.gif
     
  4. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.791
    ein sprachlicher Zugang ist auf jeden Fall wichtig, wenn es um Sprache geht
    will man sie bewusst anwenden

    schön, dass du noch mal auf Ogham eingingst

    :)

    wer aber nicht heilen kann, ist auch kein Schamane
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
  5. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Genau das ist die Weisheit des Lebens;

    Die alten "Kelten" in Irland, die Kinder Danus, die Thuata de Danann waren Getriebene auf Landsuche und wollten nur leben, bereit zu kämpfen und zu sterben.
    Die alte Megalithkultur war jedoch auch sonnenzentriert, es dauerte nicht lange und die Völker vermischten sich und so viele Kampf wie es der Heldenepos erzählt, gab es in Wahrheit garnicht^^
    Alte Götter wie der Feuergott Belenos wurden einfach übernommen...der hat 20.000 Jahre gut gedient...aber Feuer kommt immer gut, da hatten es andere Entitäten weitaus schwieriger xD

    Wenn sich dann alle wieder beruhigt haben, geht das Leben weiter...über die Runden kommen trifft es ganz gut...jedes Alter hat seine Stärken und Schwächen und die gegenwärtige Stärke offenbart sich zumeist, solang man nicht an Vergangenem festhält. Du magst keine kesse Biene mehr sein, bist aber immernoch eine wunderhübsche Frau und um vieles, ja um sehr vieles Jünger als die Urmutter mit ihrem verzehrten, runzligen Gesicht...aber auch diese ist voller Liebe xD

    Frohe Ostern oder...was auch immer, schön, daß du da bist^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
    starman gefällt das.
  6. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.325
    Ort:
    Werbung:
    Gebe ich Dir zurück........
    big_give5.gif
    LG
     
    Holztiger gefällt das.
  7. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Ich empfehle den Film

    Atanarjuat – Die Legende vom schnellen Läufer

    ...eine Inuitproduktion, die weniger die schamanische Weisheit, als das blanke Leben der Inuit vergangener Tage künsterlisch als Gesamtkomposition einfängt.

    Ein Film, der für den westlich verwöhnten Geist sehr schnell sehr langweilig werden könnte, aber sowas mußt du aushalten, wenn du dich auf Inuit einlassen willst...und dies ist nur eine "Schamanski"Kultur von vielen.

    Lebe mit den Menschen oder versuche zumindest, dich in jene hineinzufühlen, die schamanische Kultur im Blut haben...letztendlich sind das alles auch nur Menschen und keine Gurus, die auf alles eine Antwort parat haben :)

    Amituofo, Tiger
     
  8. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.791
    ich mag ich keine spielfilme

    du sagst es

    du sagst aber an einer anderen Stelle oft genug auch das Gegenteil,
    ich meine kannst selber nicht anders als in westlichen /verwöhnten Kategorien denken

    ist kein Vorwurf
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
  9. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Mäuschen ich kann sehr wohl anders, ansonsten überlebt man nicht 1 Jahr im Shaolintempel der Gegenwart, aber ich habe mir das westliche Leben als solches ausgesucht und ich geniesse es und ich staune noch immer...der Westen wird in Asien zumeist als die schlechteste Region bezeichnet, um spirituelle Erfahrung zu sammeln und doch habe ich hiezulande bei sehr alten Steingeistern etwas gelernt, das ich über viele Jahrhunderte in Asien völlig übersehen habe...die Zeit heilt alle Wunden...könnte man jetzt phrasieren...doch dem ist so nicht...manchmal ists einfach nur die Erfahrung, die einen eines besseren belehrt...und diese muß man nicht jedem auf die Nase binden...es reicht zumeist aus, diese für sich selbst erfolgreich umzusetzen...und schon wieder was schamagisches dazugelernt xD
     
    starman gefällt das.
  10. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.791
    Werbung:
    was wäre jetzt konkret der Grund dafür? dass ich etwa meine Meinung habe?

    trifft im Allgemeinen schon zu, kann aber auch anders sein

    ;)

    jo, manchmal bedarf es doch Textes, um das was man wahrnimmt einzuordnen
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2019
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden