1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schamanismen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von bodhi_, 27. März 2018.

  1. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    9.575
    Werbung:
    Den Schluß ziehen.

    Gshen rab mi bo che, ich weiß, es ist ein langer Name, also er soll einst rdzogs pa chen po, also die große Vollkommenheit gelehrt haben. Ihm kam aber zuvor ein alter Tibetaner auf dem Weg und dieser lebte Nagspa. Daher fühlte, dachte und sprach Gshen rab mi bo che nur noch wirres Zeug, aber keiner bemerkte es.

    Diese Geschichte bedarf kein Verständnis, denn sie ist natürlich.

    Dennoch, jeder und jede zieht Schlüsse, die weder je völlig falsch, noch je komplett richtig sind … und ich kläre und lehre nicht. Diesen Weg lebt jeder selbst. ;)
     
    Holztiger und LalDed gefällt das.
  2. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.282
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Die Suche nach absoluten Wahrheiten hat einen erheblichen Haken: "Der Mensch tendiert dazu, sich selbst zu belügen" xD

    (Dies sagte mir mein Gitarrelehrer, der wiederum ein Meister seines Faches ist, nachdem er mich einmal fragte, ob ich die letzte Woche gut geübt hatte und meine Antwort darauf war: Nein. :))
     
    *Eva*, bodhi_ und LalDed gefällt das.
  3. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.188
    Moin. ^^
    Aus persönlicher Sicht wäre es für die Fliege wichtig zu wissen, und doch ist es wichtig, dass sie es nicht weiß.
     
    bodhi_ gefällt das.
  4. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    9.575
    Wer mag und es aushalten mag, schaue sich Schnittblumen an.

    So schön die Blüten wirken mögen, so erstaunlich könnte es erscheinen, wie lange sie ohne Wurzeln weiter blühen.

    Wer mag dürfte in sich spüren, ob das Suchen, auch das nach absoluter Wahrheit, die selben Wurzeln hätte wie die Kraft in jedwedem Leben.

    Wie diese Lebenskraft in unseren Gefühlen und Gedanken leben, und ob Antworten, zur absoluten Wahrheit, nicht abgeschnittenen Blumen gleichen, darf jeder selbst erfahren. Blütenblatt um Blütenblatt.

    Meister entsprechen vielleicht meisterlichen Könnern ihres Könnens.

    Da wo ein Mensch seine charakterliche Meisterei ablegt, quasi hinter sich lässt und eher geschehen lässt was er ist, zeigt sich vielleicht etwas vergleichbares, wie ein Baum, dessen Wurzeln sich in den Boden wurzeln, am Stamm sich Äste und Zweige gen Licht und Luft verzweigen. Einfach so.

    Mensch​
     
    *Eva*, Holztiger und LalDed gefällt das.
  5. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    5.575
    Suchen, Streben (nach was auch immer) hat ohne Wurzelkraft nicht viel Sinn?

    Aufhören zu streben und beginnen zu sein?
     
  6. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.282
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Werbung:
    Ich geniessen es vielmehr hier ein gelehriger Schüler zu sein. Von Baum zu Baum oder von Mensch zu Mensch... musikalisch auf Augenhöhe kommunizieren könnte ich mit jenem Virtuosen nicht. Dieses Gefälle ergibt sich jedoch von selbst und muss nicht extra erwähnt werden.
     
    bodhi_ gefällt das.
  7. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    9.575
    … Selbst liebe ich es auf das rostige Schwert, steckend im Boden, süßlich müde vom zu langem Kampf, blicken zu dürfen und auf Augen- und Seelenhöhe ein weiters Wort hier zu hinterlassen „Schalom“
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2019
    *Eva* und Holztiger gefällt das.
  8. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.188
    Frage/Suche und Antwort sind doch schon dasselbe, mit jeder Frage implizierst du ein Schema, in dem nur eine solche Antwort Platz haben kann, wie du sie dir auch selbst geben könntest.

    Das macht nun der Strebende wie der Fragende, beide streben nach ihrem Glauben.
     
    LalDed gefällt das.
  9. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    9.575
    … Dann anders.

    Schneide eine Zitrone in zwei Hälften. Welche Hälfte davon schmeckt nur halb zitronig?
    Wo ist mehr Lebenskraft lebendig, in der von der Schnittblume getrennten Blumenwurzel, oder in der Schnittblume die von der Blumenwurzel getrennt ist?

    Welche Antwort würde dir einfallen, wenn ich dich fragen würde woraus sich unser Suche speist?
    … Dann anders.

    Kann etwas oder jemand beginnen zu sein, während sie, er und es existent sind?
    Kann eine Blume aufhören ihre Wurzeln und ihre Blüte auszusterben?
    Wie würde ein Mensch auf uns und auch er auf sich selbst wirken, wenn dessen Streben erlöschen würde und dessen Sein ohne Streben sei?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2019
    LalDed gefällt das.
  10. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    9.575
    Werbung:
    Ergänzung:
    … Zumindest hörte ich auf danach zu streben was ich nie erreichen und nie werden konnte und gab das auf was ich mir einbildete sein zu können. Insofern „Yup“ einfach und einfacher sein.
     
    LalDed gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden